1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. TSV-U19 steht erneut im Pokalfinale

Jugendfußball

24.04.2019

TSV-U19 steht erneut im Pokalfinale

Dreifacher Torschütze beim 7:1-Pokalsieg der TSV U19: Kapitän Luka Pesut.
Bild: Klaus Jais

Nördlinger setzen sich beim Bezirksoberliga-Tabellenführer Schwabmünchen deutlich durch. Aber erst in der zweiten Halbzeit wird der Klassenunterschied deutlich

Beim Spitzenreiter der Bezirksoberliga Schwaben fand das Halbfinale des BFV-Verbandspokals für A-Junioren statt. Dabei gewann der TSV Nördlingen beim TSV Schwabmünchen 7:1, wobei es zur Halbzeit noch 0:0 stand.

Die erste Großchance hatten die Nördlinger in der neunten Minute, aber Stefan Mayer scheiterte kläglich aus drei Metern. Danach kamen die Schwabmünchner immer besser ins Spiel. Die erste Chance nach eklatantem Stellungsfehler in der Abwehr ergab sich in der elften Minute für den Gastgeber: Der gegnerische Stürmer umkurvte noch Schlussmann Fabian Dorschky und schob am langen Pfosten vorbei. In der 30. Minute wieder eine Riesenchance für Schwabmünchen, wieder eine Nachlässigkeit in der Abwehr, aber erneut fand der Ball nicht sein Ziel. Danach kamen die Nördlinger besser ins Spiel. In der 35. Minute setzte sich Michael Gumpp durch und verzog knapp. In der 37. Minute eine Glanzparade des Heimtorwarts, als er einen Schuss von Puscher aus kurzer Entfernung bravourös meisterte. So ging es bei hochsommerlichen Temperaturen mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit sprach das Trainerduo Meyer/Brettschneider die Fehler gnadenlos an. Man wollte die gewohnte Ballsicherheit im Mittelfeld haben und die Abstände in der Abwehr beziehungsweise Mittelfeld gering halten. So dauerte es gerade mal zwei Minuten, bis die Nördlinger durch Gumpp in Führung gingen. Die Gastgeber kamen zwei Minuten gar nicht an den Ball und es klingelte zur Führung für Nördlingen. Gekonnt herausgespielt über Mayer mit anschließender Hereingabegabe, stand Gumpp goldrichtig. In der 57. Minute strich ein Kopfball von Grimm knapp am Tor vorbei. In der 61. Minute wieder ein Klassespielzug und wieder hielt der Torwart gegen Gumpp hervorragend. In der 62. Minute Eckball für die Nördlinger von Luka Pesut, der vom Torwart abgeprallte Ball kam zu Simon Lösch und der zog aus 18 Metern ab. Robert Zwölfer verlängerte sehenswert mit der Hacke ins Tor. In der 65. Minute eine Klasse-tat von Torwart Dorschky gegen den gefährlichsten Stürmer der Gastgeber . Im Gegenzug in der 66. Minute die Vorentscheidung in diesem Halbfinale. Durch die Räume, die die Schwabmünchner den Nördlingern ermöglichten, passte Gumpp gekonnt in die Gasse zu Lösch und der Kaisheimer vollendete gekonnt zum 0:3. In der 74. Minute kam nochmals Hoffnung bei der Heimelf auf, als sie auf 1:3 verkürzte. Aber danach machten die Nördlinger kurzen Prozess mit den Gastgebern. Jetzt merkte man deutlich den Klassenunterschied, was sich auch in den Toren widerspiegelte. Ein sehr guter Diagonalball über 40 Meter von Taglieber auf Pesut und der TSV-Kapitän vollendete eiskalt. Zehn Minuten vor Spielende ein krasser Fehler in der Abwehr von Schwabmünchen, Pesut setzte energisch nach und erzielte das 1:5. Aber das sollte es immer noch nicht gewesen sein. Die Nördlinger wurden immer dominierender, ermöglicht durch die konditionelle Schwächen und die ungenügende geistige Frische der Schwabmünchner. Ein Konter über Grimm, der gekonnt alleine zu Lösch querlegte und schon stand es 1:6. Den Schlusspunkt setzte Kapitän Pesut mit seinem dritten Tor in der 86. Minute.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

So stehen die Rieser wie im letzten Jahr wieder im Finale. Der Gegner wird der Kreisliga-Tabellenführer SpVgg Kaufbeuren sein, dessen Halbfinalgegner FC Stätzling nicht antrat. Termin und Ort stehen noch nicht fest. „Am Anfang hat Schwabmünchen gut dagegen gehalten, aber mit zunehmender Spieldauer sind sie immer mehr eingebrochen“, analysierte TSV-Trainer Wolfgang Meyer den Kantersieg. (satt/jai)

TSV U19 Dorschky; Reule, Babuccu, Kraus, Lechner (60. Meyr), Perfetto (55. Lösch), Puscher (71. Taglieber), Zwölfer, Pesut, Gumpp, Mayer (55. Grimm).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren