Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Bayern-SPD
Aktuelle News und Infos

Foto: Karmann, dpa

Hier gibt es die News rund um die Bayern-SPD (BayernSPD in der Eigenschreibweise der Partei). Damit bekommen Sie auf dieser Seite alle Neuigkeiten, Nachrichten und Hintergründe zur Landespolitik der SPD. Die Partei ist mit rund 1800 Ortsvereinen bayernweit vertreten.

Zur Entstehung: Die Wurzeln der Bayern-SPD reichen bis ins Jahr 1866 zurück. Damals entstand in Nürnberg der erste Arbeiterbildungsverein. Mit dem ersten Parteitag begann 1892 die Geschichte der Bayern-SPD als eigener Organisation. Ein Jahr später zogen fünf Abgeordnete in den Landtag ein.

Heutige Politik: Die "Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Landesverband Bayern" - so der volle Name - setzt sich vor allem für Soziale Gerechtigkeit, Bildung und Familie ein. Auf dieser Seite finden Sie gesammelt die aktuellen News zur bayerischen Landespolitik der SPD.

Aktuelle News zu „Bayern-SPD“

Ein Kreuz steht in einer evangelischen Kirche.
Religion

Dietl schlägt Einladung von Glaubenskonferenz aus

Münchens dritte Bürgermeisterin Verena Dietl hat ein Gesprächsangebot mit den Initiatoren der Glaubenskonferenz UNUM24 ausgeschlagen.

Joachim Herrmann (CSU), Innenminister von Bayern.
Katastrophenschutz

Bund soll Konzept zum Zivil- und Katastrophenschutz vorlegen

In dieser Woche treffen sich die Innenminister wieder zu Beratungen. Bayern will den Zivilschutz zum Thema machen - mit klaren Forderungen an den Bund.

Ein Kreuz steht in einer evangelischen Kirche.
Religion

Glaubenstreffen-Kritik: Bürgermeisterin eingeladen

Nach Kritik an der ab Donnerstag geplanten Glaubenskonferenz UNUM24 in München haben die Organisatoren Bürgermeisterin Verena Dietl (SPD) und die Initiatoren des Christopher Street Days zum Gespräch eingeladen.

Joachim Herrmann (CSU), Innenminister von Bayern.
Innenminister

Herrmann: Bund soll Konzept zum Katastrophenschutz vorlegen

In dieser Woche treffen sich die Innenminister wieder zu Beratungen. Bayern will den Zivilschutz zum Thema machen - mit klaren Forderungen an den Bund.

Martin Huber, CSU-Generalsekretär.
Regierung

CSU-Generalsekretär: Schwarz-Grün ist keine Option

CSU-Generalsekretär Martin Huber hat sich gegen eine Koalition der Union mit den Grünen nach der nächsten Bundestagswahl ausgesprochen.

Das Alte Rathaus in der Altstadt von Regensburg (Bayern).
Kommunen

Aus für Koalition in Regensburg: Auslöser Stadtbahn

Immer wieder gab es Ärger in der Regensburger Rathaus-Koalition. Im Streit über die Abstimmung zur Stadtbahn zieht die SPD nun die Reißleine - sehr zur Verwunderung der CSU.

Ein Kreuz steht in einer evangelischen Kirche.
München

Bürgermeisterin blickt mit Sorge auf christliches Treffen

Münchens dritte Bürgermeisterin Verena Dietl (SPD) sorgt sich nach eigener Aussage um ein "geplantes Treffen verschiedener fundamental-christlicher LGBTIQ*-feindlicher Akteure" in der Olympiahalle.

Ärger im Memminger Rathaus: Mehrere Mitarbeiter werden mit dem Vorwurf der Bestechlichkeit konfrontiert.
Justiz

Polizei ermittelt im Rathaus Memmingen wegen Korruptionsverdacht

Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Mittwoch Mitarbeiter der Memminger Stadtverwaltung vernommen. Sie stehen im Verdacht der Bestechlichkeit.

Alexander Dobrindt, CSU-Landesgruppenchef, gibt ein Pressestatement zu Beginn der Fraktionssitzung der Unionsparteien.
Europa

Dobrindt fordert von Scholz Konsequenzen aus Wahl-Einbußen

Die CSU im Bundestag sieht den Kanzler nach der Europawahl unter verschärftem Druck - aber auch noch Luft nach oben für künftige Ergebnisse der Union.

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD, r) stellt Christian Scharpf (SPD)  im Rahmen einer Pressekonferenz als neuen Wiesn-Chef vor.
Kommunen

Ingolstädter OB soll Referent und Wiesnchef werden

Der Ingolstädter OB Scharpf soll neuer Wirtschaftsreferent in München und damit Chef des Oktoberfests werden. Ingolstadt bräuchte dann - sofern Scharpf gewählt wird - vorzeitig einen neuen OB.

Analyse mit Grafiken

Die CSU gewinnt, die Grünen stürzen ab: So lief die Europawahl in der Region

Plus Wo hat die CSU ihre Hochburgen? In welcher Gemeinde erreicht die AfD fast 30 Prozent und wo erzielten die Grünen ihre besten Ergebnisse? Die Antworten gibt es in unserer Analyse.

Edmund Stoiber (CSU) erhält den Politikaward in der Kategorie "Lebenswerk".
CSU

Stoiber erhält Politikpreis für sein Lebenswerk und fordert die Vertrauensfrage

Ausgerechnet am Tag nach der Europawahl werden in Berlin die Politikawards verliehen. Zwei ehemalige Politiker debattieren dabei darüber, was der Kanzler jetzt tun sollte.

NICHT VERÖFFENTLICHEN!
Video

Europawahl - so hat Schwaben gewählt

Europa hat gewählt! Egal ob Briefwahl oder der Gang in ein Wahllokal. Die Bürgerinnen und Bürger setzten ihre Kreuze. In Schwaben konnte die CSU die Europawahl klar für sich entscheiden. 40,5 % der Schwaben setzte ihr Kreuz bei der CSU. Die AfD landete mit 13,9 Prozent auf Platz zwei in Schwaben. Den stärksten Zuwachs kann die AfD im Landkreis Günzburg mit 6,8 Prozentpunkten verzeichnen. Auf den dritten Platz folgen die Grünen, sie erreichten 10,5 Prozent. In der Stadt Augsburg sogar 17,4 %. Die SPD und die Freien Wähler kamen in Schwaben auf 7,7 %. Für die FDP stimmten 3,7 Prozent der Wählerinnen und Wähler. Die Linke kam im schwäbischen Raum auf 1,3 Prozent und erzielte in Augsburg mit 2,8 % ihr bestes Wahlergebnis. 14.8 Prozent gingen an die kleineren Parteien.

Die Visualisierung des Zweckverbands Stadt-Umland-Bahn (StUB).
Verkehr

Erleichterung und Unmut: Städte blicken auf Tram-Abstimmung

In gleich zwei Städten stimmten die Menschen im Freistaat am Sonntag über Straßenbahn-Projekte ab. Mit unterschiedlichen Ergebnissen. Beiden Kommunen stehen auch künftig lebhafte Debatten bevor.

Tanja Schorer-Drehmel (l-r), stellvertretende CSU-Generalsekretärin, Martin Huber, CSU-Generalsekretär, Angelika Niebler, Vorsitzende der CSU-Europagruppe, Markus Söder, CSU-Vorsitzender, Manfred Weber, Vorsitzender der Europäischen Volkspartei, Manfred Ferber, MdEP, und Stefan Köhler auf der CSU-Wahlparty in der Parteizentrale der CSU nach den ersten Ergebnissen.
Parteien

Bayerns Regierungsparteien nach Europawahl mit breiter Brust

CSU und Freie Wähler gehen stabil aus der Europawahl hervor. Die Chancen mögen unterschiedlich sein - beide wollen aber künftig auch in Berlin mitregieren.

Verkehr

Regensburg lehnt Stadtbahn ab: Ärger in Rathaus-Koalition

Eine Straßenbahn sollte das hohe Verkehrsaufkommen der oberpfälzischen Stadt mindern. Auf die Ablehnung der Bevölkerung bei einem Bürgerentscheid folgt ein Streit der Rathaus-Koalition.

CSU-Wahlparty in der Parteizentrale der CSU nach den ersten Ergebnissen.
Wahlen

Hochburgen und Abstürze: Wie in Bayern gewählt wurde

Die bayerische Landkarte ist nach der Europawahl wieder komplett schwarz. Die Grünen verlieren überall, halten sich in München noch am besten - dort schneiden AfD und CSU am schwächsten ab.

Markus Söder, CSU-Vorsitzender, nimmt in der CSU Parteizentrale nach der Europawahl an einer Pressekonferenz teil.
EU

Söder fordert Scholz zum Rücktritt auf

CSU-Parteichef Markus Söder hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) aufgefordert, zurückzutreten und Neuwahlen in Deutschland auszurufen.

Die Visualisierung des Zweckverbands Stadt-Umland-Bahn (StUB) zeigt die Haltestelle Gebbertstraße in Richtung der Erlanger Innenstadt, wie sie nach Umsetzung der Pläne für die Tram durch die Städte Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach einmal aussehen könnte.
Verkehr

Erlangen stimmt für Umsetzung der Stadt-Umland-Bahn

Über Monate hat die Drei-Städte-Tram für Debatten in der Metropolregion Nürnberg gesorgt. Nun hat sich Erlangen mehrheitlich für das Projekt ausgesprochen. Doch Gräben in der Stadtgesellschaft bleiben.

Klaus Holetschek (CSU), CSU-Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag, spricht bei der Abschlusspressekonferenz der Winterklausur der CSU-Landtagsfraktion zu den Pressevertretern.
Wahlen

Holetschek: Ampel-Regierung muss zurücktreten

Die CSU wertet das Europawahlergebnis als Klatsche für die Bundesregierung. Landtagsfraktionschef Holetschek fordert Konsequenzen.

Mitglieder der CSU und CDU mit Manfred Weber, Spitzenkandidat der CSU zur Europawahl, Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission und EU- und EVP-Spitzenkandidatin, Markus Söder, Vorsitzender der CSU und Ministerpräsident von Bayern, und Friedrich Merz, Bundesvorsitzender der CDU, nehmen an der Schlusskundgebung von CDU und CSU zur Europawahl im Löwenbräukeller teil.
Europawahl

Söder: Die Ampel ist de facto abgewählt

Die CSU wertet das Europawahlergebnis als Klatsche für die Bundesregierung. Sorge bereitet den Christsozialen aber vor allem eine andere Partei.

Stimmzettelumschläge für eine Briefwahl werden aus einer Wahlurne geschüttet.
Europawahl

10,4 Millionen Menschen sind zur Wahl aufgerufen

Am Sonntag ist Europawahl - auch in Bayern. Erstmals dürfen auch 16- und 17-Jährige wählen. Bis 18.00 Uhr sind die Wahllokale geöffnet.

Bayerns Ministerpräsident und CSU-Vorsitzender Markus Söder.
Nach Messerattacke

Schwerstkriminellen-Abschiebung: Söder zweifelt an Scholz

Kanzler Scholz will Schwerstkriminelle nach Syrien und Afghanistan abschieben. CSU-Chef Söder glaubt ihm das nicht. Kritik am derzeitigen Umgang mit bestimmten Flüchtlingen äußert auch ein Experte.

Passanten schauen vom Ufer der Altstadt auf die Hochwasser tragende Donau.
Unwetter

Milliardenschaden durch Hochwasser: Entspannung in Sicht

In vielen Orten wird nach der Flut aufgeräumt. Meteorologen warnen zwar vor neuen Unwettern, die Experten bleiben aber noch gelassen. Nun ist die Zeit der Versicherungen - die haben viel zu tun.

Mitarbeiter der Wasserwacht kontrollieren die provisorischen Schutzwände an der Donau in der Altstadt.
Unwetter

Regensburger Oberbürgermeisterin: "Großes Glück gehabt"

Die Anwohner der vom Hochwasser besonders bedrohten Werftstraße in Regensburgs Innenstadt dürfen seit Freitagnachmittag in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren.