Bundesregierung
Aktuelle News und Infos

Foto: Michael Kappeler, dpa

Unter einer Demokratie versteht man „Herrschaft des Volkes“, welche in Deutschland durch die freie Wahl einer Bundesregierung von der Bevölkerung zum Ausdruck gebracht wird. Die Bundesregierung setzt sich aus der Bundeskanzlerin oder dem Bundeskanzler sowie den jeweiligen Ministerinnen und Ministern zusammen. Diese bilden zusammen das Kabinett. Gemeinsam setzt das Kabinett der Regierung als höchste exekutive Kraft die Mehrheitsbeschlüsse des Bundestages um. Die Minister werden zwar durch den Bundeskanzler vorgeschlagen, müssen allerdings vom Bundespräsidenten final ernannt werden.

Die Aufgaben der Bundesregierung werden derzeit auf insgesamt 14 Ministerien verteilt:

  • Bundesministerium der Finanzen
  • Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat    
  • Auswärtiges Amt
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie              
  • Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Bundesministerium der Verteidigung  
  • Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft               
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend                
  • Bundesministerium für Gesundheit     
  • Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur        
  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit               
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung               
  • Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Trotz vorrangiger Position und Weisungsrechts des Regierungschefs obliegt den jeweiligen Ministern im Rahmen ihres Ressorts weitestgehend das Recht, Entscheidungen eigenverantwortlich zu treffen und ihren Geschäftsbereich selbstständig zu leiten. 

Der Bundesregierung steht im Parlament stets die Opposition gegenüber - mit der Aufgabe, die Arbeit der Regierung zu kontrollieren und Gegenvorschläge zu unterbreiten.

Alle aktuellen News zur Bundesregierung erhalten Sie hier:

Artikel zu "Bundesregierung"

Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz.
Covid-19

Dreyer fordert neuen Warnwert in der Corona-Politik

Die Inzidenz ist wichtige Kennzahl in der Corona-Pandemie. Doch immer mehr Menschen sind inzwischen geimpft. Für eine Beurteilung der Lage brauche es bessere Warnwerte, fordert SPD-Politikerin Dreyer.

Touristen genießen die Sonne am Strand von Arenal.
Corona-Pandemie

Deutsche am Ballermann: "Doppelt geimpft, doppelt Spaß"

Spanien wird Hochinzidenzgebiet - und der Urlaub auf Malle damit für Deutsche etwas schwieriger. Die Touristen nehmen es meist gelassen. Für manche Einheimische ist die Lage schon jetzt dramatisch.

Mit einem Abschiebeflug angekommene Afghanen vor dem Flughafen von Kabul.
Asyllagebericht

AA: Keine generelle Bedrohung für Afghanistan-Rückkehrer

Mit dem Vormarsch der Taliban sind nach Einschätzung der Bundesregierung vor allem Soldaten, Menschenrechtsaktivisten, Journalisten und berufstätige Frauen in Afghanistan stärker gefährdet als zuvor.

Ein Bundeswehrsoldat (l.) und ein Dolmetscher (r.) sprechen im August 2011 nahe Kundus mit einem Mann.
Nach Bundeswehr-Abzug

Kanzlerin will afghanischen Ortskräften "einen Ausweg geben"

Die Bundesregierung will bedrohten Ortskräften aus Afghanistan besser beistehen. Knapp 3000 ehemalige Helfer und ihre Familienangehörigen haben Aufenthaltsberichtigungen bekommen.

Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit.
Corona-Pandemie

Spahn warnt vor deutlicher Zunahme der Corona-Fälle

Die Corona-Zahlen steigen weiter leicht an. Trotz Fortschritten warnt Spahn, dass das derzeitige Impftempo noch nicht ausreicht. Die Bundesregierung verlängert derweil die Einreisebeschränkungen.

Autos stehen auf der überfluteten Bundesstraße 265 in Erftstadt im Wasser.
Erderwärmung

Forscher warnen vor Klima-Folgen

Die Wissenschaft weist seit Jahren auf die Gefahren der globalen Erderwärmung hin. Nach der Flutkatastrophe in Teilen Deutschlands machen nun Umweltschützer und Opposition Druck.

Verschiedene Apps warnen im Notfall - auch per SMS sind Informationen verfügbar.
Nach der Flut

Seehofer stellt Warnung per Handy in Aussicht

Nach den Krisen und Katastrophen der vergangenen Monate ist die Bundesregierung zu dem Schluss gekommen, dass mehr Vorsorge notwendig ist. Auch wegen der Folgen des Klimawandels.

Opfer der Flut bekommen nun auch Unterstützung durch die Bundesregierung.
Flutkatastrophe

Bundesregierung beschließt Soforthilfen für Opfer der Flut

400 Millionen Soforthilfe für Flutopfer, sechs Milliarden für den Wiederaufbau. Nach der Katastrophe will der Staat Betroffene schnell und unbürokratisch unterstützen.

Starkregen  hatte die Aisch in Lisa Badums Heimat Franken über die Ufer treten lassen.
Hochwasser in Deutschland

Klimaexpertin Badum: „Müssen dringend den Flächenverbrauch reduzieren“

Die Klimaexpertin der Grünen, Lisa Badum, macht der bayerischen Staatsregierung schwere Vorwürfe. Dort werde Klimaschutz blockiert.

Armin Laschet lacht in Erftstadt, während Bundespräsident Steinmeier (nicht im Bild) ein Pressestatement gibt.
Hochwasser-Besuch

Diskussion um Laschets Lacher: Ein Fettnapf zu viel?

Der Bundespräsident will im Hochwassergebiet Trost spenden. Während Steinmeier Betroffenheit ausdrückt, lacht Armin Laschet, der hinter ihm steht. Was sagt das über den Kanzlerkandidaten der Union?

Armin Laschet bei der Fernsehansprache im WDR.
Hochwasserkatastrophe

Laschet will schnell mit Kommunen über Finanzhilfen beraten

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet ruft nach der Flutkatastrophe zu einem Gipfel auf. Noch in dieser Woche will er mit Bund, Ländern und Kommunen beraten - über Finanzen und mehr Vorsorge.

Der CDU-Politiker Friedrich Merz fordert eine Neuausrichtung der Europapolitik seiner Partei.
Europapolitik

Merz kritisiert Europapolitik von Union und Bundesregierung

Friedrich Merz sieht in Brüssel eine "Dynamik" der Machtkonzentration - und kritisiert die Europapolitik der Bundesregierung. Scharfe Erwiderung kommt postwendend aus der SPD-Bundestagsfraktion.

Die Kommissionen zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in den katholischen Bistümern kommen nur langsam in Gang.
Katholische Bistümer

Missbrauch in der Kirche - Kommissionen brauchen viel Zeit

Vor mehr als einem Jahr hat die katholische Deutsche Bischofskonferenz sich zu einer gemeinsamen Erklärung im Kampf gegen sexuellen Missbrauch durchgerungen. Doch die Umsetzung lässt noch auf sich warten.

Touristen am Strand von Arenal in Palma de Mallorca - trotz steigender Corona-Zahlen.
Tourismus

Umfrage: Zwei Drittel gegen Urlaub in Corona-Risikogebieten

122 Länder gelten derzeit als Corona-Risikogebiete. Dennoch planen Tausende ihre Ferien in Ländern wie Spanien, Portugal oder Zypern.

Sven Giegold von den Grünen ist Mitglied des europäischen Parlaments.
Hochwasser

Grüne kritisieren mangelnden Einsatz der Regierung für Klimaschutz

Exklusiv Sven Giegold sagt: "Gesunde Flüsse bieten Platz für natürliche Hochwasserflächen, in denen Leib und Leben nicht gefährdet sind."

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat schnelle Hilfe des Bundes für Hochwasser-Geschädigte angekündigt.
Reaktionen aus der Politik

Merkel kündigt Bundeshilfe für Hochwasser-Geschädigte an

Mehr als 40 Menschen sind in Folge des Hochwassers in mehreren Teilen Deutschlands bereits gestorben. Viele mehr haben ihr Hab und Gut verloren. Die Bundesregierung kündigt schnelle Hilfe an.

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt (links) und der Parteivorsitzende Markus Söder fühlten sich von Armin Laschet nicht im Stich gelassen.
Klausur

CSU-Klausurtagung in Kloster Seeon: Die Union vertagt ihren Streit

Die CSU bleibt im Kloster unter sich, Armin Laschet hat kurzfristig abgesagt. Eine gemeinsame Präsidiumssitzung mit der großen Schwesterpartei im August soll dann Klarheit in der Steuerpolitik schaffen.

Er ist am Zug – und will es am liebsten auch nach der Bundestagswahl im Herbst noch sein: Verkehrsminister Andreas Scheuer.
Verkehrsminister

Warum Verkehrsminister Andi Scheuer besser ist als sein Ruf

Kein Minister musste mehr Rücktrittsforderungen ertragen als Andreas Scheuer. Doch er ist noch da, er will sogar bleiben. Bei all der Kritik geht unter: Es gibt auch Scheuer-Fans.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: Der Förderanteil des Bundes für mobile Luftfilter beträgt bis zu 50 Prozent.
Corona-Pandemie

Bund fördert mobile Luftfilter in Schulen

Auch bei einer Verschlechterung der Infektionslage soll der Präsenzunterricht unbedingt aufrecht erhalten bleiben. Deshalb stellt der Bund weitere finanzielle Mittel zur Verfügung.

Ein Schild in der Mainzer Fussgängerzone, das auf die Abstandsregel hinweist.
Pandemie

Bundesregierung besorgt über steigende Corona-Zahlen

Lange gingen die Infektionszahl kontinuierlich zurück. Jetzt aber steigen sie seit einigen Tagen wieder. Diese Entwicklung beunruhigt die Bundesregierung.

Menschen warten im Impfzentrum an der Messe München auf ihre Impfung.
Pandemie

Mehr Tempo mit "Impfen-To-Go" und "Drive-In-Impfung"

Am Anfang war der Corona-Impfstoff knapp, jetzt ist mehr als genug da. Aber das Impftempo erlahmt. Mit Appellen und "niedrigschwelligen" Angeboten will die Politik gegensteuern.

Peter Altmaier: Elektroautos sind ein Grund für den höheren Strombedarf.
Energie

Altmaier: Stromverbrauch wird sich deutlich erhöhen

Die Frage, wie viel Strom zum Beispiel für mehr Elektroautos gebraucht wird, ist zentral für die Energiewende. Nun stellt der Wirtschaftsminister eine Prognose vor, die große Folgen haben könnte.

RKI-Präsident Lothar Wieler, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vor dem Eingang zum Robert Koch-Institut.
Corona-Pandemie

Merkel spricht sich gegen eine Impfpflicht aus

Bei ihrem Besuch des Robert Koch-Instituts zusammen mit Gesundheitsminister Spahn, sprach sich Kanzlerin Angela Merkel gegen eine Impflicht aus.

Ein Wahlplakat der Grünen zeigt Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock.
Bundestagswahl

Mit oder ohne Baerbock: So machen die Grünen Wahlkampf

Die Grünen-Wahlkämpfer stellen die Plakate für die Bundestagswahl vor. Welche Rolle die angeschlagene Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock dabei spielt.

Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Bundesvorsitzender der CDU und Kanzlerkandidat.
Sollen Vermieter doch zahlen?

Neuer Streit um CO2-Heizkostenaufschlag

Unions-Kanzlerkandidat Laschet sorgt mit Aussagen zu Vermietern für Aufsehen. Ein alter Konflikt kommt wieder hoch. Meint es der CDU-Chef ernst oder ist es nur eine "Nebelkerze"?