FDP
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Bild: Bernd von Jutrczenka, dpa

Auf dieser Seite finden Sie unsere Artikel mit News und Hintergründen zur FDP. Damit verpassen Sie keine Neuigkeiten rund um die Freie Demokratische Partei, die seit 1948 zur deutschen Politik gehört. Die liberale Partei war schon oft als kleinerer Koalitionspartner an einer Bundesregierung beteiligt: von 1949 bis 1956, 1961 bis 1966, 1969 bis 1998 und 2009 bis 2013.

Die Bundestagswahl 2013 war eine historische Pleite für die Liberalen: Mit 4,8 Prozent zog die FDP nicht wieder in den Bundestag ein und war damit vier Jahre lang nicht in dem Parlament vertreten. Bei der Bundestagswahl 2017 schaffte sie mit 10,7 Prozent aber den Wiedereinzug und gehört seitdem zur Opposition. Vorsitzender der FDP ist Christian Lindner mit den Stellvertretern Wolfgang Kubicki, Nicola Beer und Katja Suding. Die General­sekretärin ist Linda Teuteberg.

Kernthema der FDP ist die freie Marktwirtschaft, die der Staat möglichst wenig regulieren soll. Außerdem wirbt sie unter anderem für die Digitalisierung. Mit ihrer wirtschaftsfreundlichen und liberalen Politik ist sie in der politischen Mitte zu verordnen. Alle News rund um die Politik der Liberalen und die Politiker der Partei erhalten Sie hier mit unseren Artikeln, die Neuigkeiten, Hintergründe und Interviews umfassen.

Artikel zu "FDP"

In durchsichtigen Hüllen eingepackte Atemschutzmasken der Kategorie FFP3 liegen auf einem Haufen.
Vorerst nicht bundesweit

Erste Kommunen verordnen Maskenpflicht

Nachdem Österreich in der Corona-Krise eine Maskenpflicht angekündigt hat, ziehen erste Kommunen in Deutschland nach. Bundesweit gibt es aber keine Pläne dafür. Parallel wird über eine Verlagerung der Produktion von Schutzkleidung nach Deutschland diskutiert.

Die Bundeskanzlerin läuft in der Krise zur Hochform auf. Das zahlt sich aus: Die Wählerinnen und Wähler fassen wieder mehr Vertrauen in die CDU.
Volksparteien

Die Deutschen trauen Union und SPD wieder die Führung zu

Plus Umfragen zeigen: Von der Corona-Krise profitieren vor allem CDU und CSU. Das Virus ist eine Chance für die Politik, weil die Bürger ihr wieder vertrauen.

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) im Gespräch mit Markus Söder (CSU).
Corona-Krise

Union springt in Umfrage auf Langzeit-Hoch

Immer wieder waren auch die Umfragewerte der Union nicht rosig - jetzt tut sich was. Offenbar können sich CDU und CSU in der aktuellen Krise mehr Zustimmung sichern.

Der Einsatz von Tornado-Aufklärern von Jordanien aus wird beendet.
Neue Aufgaben

Bundestag beschließt Mandat mit neuen Aufgaben im Irak

Die Reihen im Bundestag sind wegen der Corona-Krise deutlich gelichtet. Der Bundestag beschließt ein Ergänzungsmandat für den Einsatz deutscher Soldaten im Irak. Ein Streitpunkt bleibt: Der Abzug deutscher Tornado-Aufklärer zum Monatsende.

Christian Dürr,  stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Liberalen.
Corona-Krise

FDP will Firmen mit Negativsteuer aus der Krise retten

Exklusiv Die FDP fordert für die von der Corona-Krise schwer gebeutelten Unternehmen eine negative Gewinnsteuer als unbürokratische Sofortfinanzhilfe.

FDP-Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger war von 1992 bis 1996 und von 2009 bis 2013 Bundesjustizministerin.
Corona-Krise

Ex-Justizministerin warnt vor Verschärfung von Corona-Maßnahmen

Exklusiv FDP-Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger erklärt, warum eine Ausgangssperre ihrer Meinung nach nicht durch das Infektionsschutzgesetz abgedeckt wäre.

Immerhin: Schwarz-Rot-Gold weht über dem deutschen Reichstag in Berlin. Doch im Gebäude selber wird der Alltag von der Corona-Krise bestimmt.
Analyse

So schwierig ist Regieren in Zeiten der Corona-Pandemie

Plus In Kanzleramt, Kabinett und Parlament versuchen Politiker mit Gesetzen die Folgen der Corona-Krise einzudämmen. Mit welchen Herausforderungen sie zu kämpfen haben.

Die CDU legt in aktuellen Umfragen zu.
Corona-Krise

Umfragen sehen Union im Aufwind

CDU und CSU legen im Vergleich zur Vorwoche zwei Prozentpunkte zu und kommen auf 28 Prozent. Die AfD verliert.

Jürgen Martens (60) Der Rechtsexperte der FDP-Fraktion war bis 2014 sächsischer Justizminister.
Interview

FDP-Rechtsexperte: "Ausgangssperren muss man sehr genau begründen"

Exklusiv In Deutschland wird über Ausgangssperren diskutiert. Der FDP-Rechtsexperte Jürgen Martens fordert sensiblen Umgang mit der Maßnahme und erklärt die Grundlagen.

Der sächsische Minister der Justiz und für Europa, Jürgen Martens FDP, spricht am 10.07.2013 im Sächsischen Landtag in Dresden Sachsen. Das Plenum entscheidet unter anderem über die Verabschiedung der Verfassungsänderung. Foto: Sebastian Kahnert/dpa +++c dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Coronavirus

FDP mahnt zur Zurückhaltung in Debatte um Ausgangssperren

Exklusiv Jede Entscheidung müsse regional begrenzt gerichtsfest auf Grundlage entsprechender Erkenntnisse und Daten erfolgen, warnt FDP-Rechtsexperte Jürgen Martens.

Seehofer verbietet eine Reichsbürger-Gruppe.
21 Objekte durchsucht

Erste Reichsbürger-Gruppe bundesweit verboten

Im Januar hat Horst Seehofer die Neonazi-Gruppe "Combat 18" verboten. Jetzt geht er gegen eine Gruppe vor, die der Verfassungsschutz der Reichsbürger-Szene zuordnet. Ihre Ideologie ist ein Mix aus Esoterischem, Rassismus und einer Begeisterung für das "Germanische".

Abi 2020 - in Bayern werden die Prüfungen wegen des Coronavirus auf dem 20. Mai verschoben.
Ausfälle möglich

Bundesländer verschieben Schulabschlussprüfungen

Fallen wegen der Coronakrise sogar Abiturprüfungen aus? Die Kultusministerkonferenz schließt das nicht aus. Bisher ist in einigen Ländern nur die Rede von Verschiebungen.

Der FDP-Politiker und frühere nordrhein-westfälische Innenminister Burkhard Hirsch ist tot.
"Kämpfer für Bürgerrechte"

Linksliberaler Freidemokrat Burkhard Hirsch ist gestorben

Er war ein großer Vertreter der liberalen Politik in Deutschland. Bis zuletzt schickt Burkhard Hirsch seinen Parteikollegen Faxe mit Empfehlungen oder Ermahnungen. Nun ist der "loyale Ratgeber" gestorben.

Die Kuppel auf dem Reichstagsgebäude ist menschenleer - aus Vorsichtsgründen wurde sie gesperrt.
Virus-Epidemie

Corona im Bundestag: Erster Abgeordneter positiv getestet

In Sitzungswochen des Bundestags kommen viele Menschen auf engem Raum zusammen: Abgeordnete, Mitarbeiter, Besucher. Ideale Voraussetzungen für die Verbreitung des Corona-Virus. Trotz ergriffener Vorsichtsmaßnahmen kommt dieses jetzt im Reichstagsgebäude an.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will ein «Deutsches Zentrum Mobilität der Zukunft» in München ansiedeln.
Kritik von der Opposition

München soll Standort für Mobilitätszentrum werden

Für eine Überraschung ist Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer immer gut. Eine Woche vor den Kommunalwahlen in Bayern kündigt er an, das Füllhorn über seine bayerische Heimat auszuschütten. Profitieren soll die Landeshauptstadt. Und der OB freut sich.

CDU-Innenpolitiker Mathias Middelberg: «Wir haben im Koalitionsvertrag vereinbart, dass wir Zuwanderung steuern wollen.».
CDU-Innenpolitiker dagegen

Wird die Westbalkanregelung verlängert?

Damit weniger Menschen ohne Grund in Deutschland Asyl beantragen, hat die Bundesregierung 2016 die Einreisebestimmungen für Arbeitskräfte aus den Westbalkan-Staaten gelockert. Bis zum Frühsommer will sie nun entscheiden, ob das so bleiben soll.

Das CDU-Logo prangt an der Parteizentrale, dem Konrad-Adenauer-Haus, in Berlin.
Rot-Rot-Grün mit Mehrheit

Union sackt im ZDF-Politbarometer auf Rekordtief

Das Desaster in Thüringen, die ungeklärte Führungsfrage: Die CDU ist in der Krise. Das wirkt sich auch in den Umfragen aus.

Hasnain Kazim arbeitete 14 Jahre lang für „Spiegel“ und „Spiegel Online“. Künftig will er sich stärker seinen Buchprojekten widmen. Mit „Post von Karlheinz“ gelang ihm 2018 ein Bestseller.
Interview

Journalist Hasnain Kazim: "Ich stehe auf einer Todesliste"

Der Journalist Hasnain Kazim erhält seit Jahren Hassmails. Warum er für mehr Streit plädiert, aber im Fernsehen nicht mit AfD-Politiker Björn Höcke diskutieren will.

Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen, und Benjamin-Immanuel Hoff (Die Linke), Staatskanzleichef, kommen zur ersten Kabinettsitzung. 
Kommentar

Nach der Wahl liegt vor Thüringen ein steiniger Weg

Die politische Blockade ist zwar gelöst, aber alle beteiligten Parteien haben durch die Regierungskrise von Erfurt gewaltigen Schaden genommen.

Die Bundesregierung, das Bundestagspräsidium und die Fraktionen gedenken im Bundestag der Opfer des Anschlags von Hanau.
Rassistischer Anschlag

Bundestag debattiert über Hanau: "Hass und Hetze sind keine politische Haltung"

Nach dem tödlichen Anschlag von Hanau hat sich der Bundestag heute in einer emotionalen Debatte mit dem Thema Rechtsextremismus beschäftigt.

Horst Seehofer erklärte sich bereit, seinen Beitrag zur Prüfung und Aufklärung im Debakel um die Pkw-Maut zu leisten.
Gescheiterte Pkw-Maut

Untersuchungsausschuss will Seehofer als Zeugen vorladen

Der Untersuchungsausschuss entscheidet am Donnerstag, ob Horst Seehofer als Zeuge im Fall der gescheiterten Pkw-Maut vorgeladen wird.

Der neu gewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (r., Linke), verweigert dem AfD-Fraktionschef Björn Höcke den Handschlag nach der Wahl.
Kein Handschlag für Höcke

Ramelow als Ministerpräsident von Thüringen wiedergewählt

Ende Oktober 2019 war die Wahl in Thüringen. Gut vier Monate und eine ausgewachsene Regierungskrise später hat es Bodo Ramelow geschafft. Der Linke-Politiker ist neuer Ministerpräsident im Freistaat - und er sorgt gleich mit einer Geste für Aufsehen.

Ein Lächeln hat Bodo Ramelow auch nach seiner Vereidigung am Mittwoch nicht übrig. Ernst wirkt der alte, neue Ministerpräsident von Thüringen.
Thüringen

Warum Ramelows Sieg für die CDU ein hartes Brot ist

Vor einem Monat hat Thüringen die Republik erschüttert. Doch jetzt hat Linken-Politiker Bodo Ramelow hoch gepokert und gewonnen. Nun rechnet er mit der AfD ab.

Grünen-Politikerin Claudia Roth ist seit 2013 Bundestagsvizepräsidentin.
Wahl in Thüringen

Claudia Roth wirft der FDP "eklatante Haltungslosigkeit" vor

Exklusiv Nach der Wahl in Thüringen hat Grünen-Politikerin Claudia Roth scharfe Kritik am Verhalten der FDP-Abgeordneten geübt. Die FDP übt derweil Kritik an der CSU.

Der neu gewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (links) nimmt nach dem dritten Wahlgang die Glückwünsche des bisher geschäftsführenden Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich entgegen.
Kommentar

Das Thüringer Trauerspiel ist beendet – zum Glück

Bodo Ramelow ist im dritten Wahlgang als Ministerpräsident wiedergewählt worden. Damit ist die Thüringer Posse vorbei - ihre Folgen werden jedoch noch lange zu spüren sein.