FDP Bayern
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Bild: Nicolas Armer, dpa

Aktuelle News zur FDP Bayern: Hier finden Sie die Neuigkeiten und Nachrichten zur Landespolitik der Partei. Der Landesverband der Freien Demokratischen Partei wurde 1946 in Nürnberg gegründet. Im selben Jahr zog die FDP Bayern in den ersten bayerischen Landtag ein. Seitdem war sie die meiste Zeit im Parlament vertreten - aber nicht durchgehend.

Im Laufe der Jahrzehnte war die FDP in Bayern schon mehrmals an den Landesregierungen beteiligt. Hier finden Sie einen Überblick über die Regierungsbeteiligungen:

  • 1954 bis 1957 im Kabinett von Wilhelm Hoegner (SPD)
  • 1957 bis 1958 im Kabinett von Hanns Seidel (CSU)
  • 1958 bis 1960 im Kabinett von Hanns Seidel (CSU)
  • 1960 bis 1962 im Kabinett von Hans Ehard (CSU)
  • 2008 bis 2013 im Kabinett von Horst Seehofer (CSU)

Aktuell gehört die FDP zur Opposition in Bayern. Bei der Landtagswahl im Jahr 2018 kam sie auf ein Ergebnis von 5,1 Prozent. Die Fraktion besteht aus elf Abgeordneten. Der Fraktionsvorsitzende ist Martin Hagen, der Parteivorsitzende ist Daniel Föst. Auf dieser Seite finden Sie gebündelt die News zur FDP Bayern, sodass Sie hier Nachrichten, Neuigkeiten und Hintergründe bekommen.

Artikel zu "FDP Bayern"

Die FDP im bayerischen Landtag beschwert sich über vermeintliche Tricksereien im Rahmen eines Gesetzgebungsverfahrens.
Corona-Politik

FDP wirft Söder-Regierung Tricks vor

Die Staatsregierung will Bayerns Kommunen mehr finanziellen Spielraum und die FDP schäumt. Hintergrund ist ein „Omnibusverfahren“.

Der Landtag ist in der Corona-Krise zu einem Rumpfparlament geworden.  Ein Fünftel der Abgeordneten reicht aus, um den Betrieb im Plenum aufrecht zu halten.
Landespolitik

Wie viel Macht hat der Landtag noch während der Corona-Krise?

Plus Die Möglichkeiten des Parlaments, auf die Politik der Regierung Einfluss zu nehmen, sind während der Corona-Krise eingeschränkt. Aber es ist nicht das größte Problem.

Eine Reihe von Abgeordneten aus dem Landtag haben angekündigt, dass sie ihre Gehaltserhöhung spenden wollen.
Bayerischer Landtag

Fraktionen von Grünen, CSU und FDP wollen Diätenerhöhung spenden

Landtagsabgeordnete von CSU, Grünen und FDP wollen in der Corona-Krise ihre Diätenerhöhung spenden. Die Politiker sprechen von einem Zeichen der Solidarität.

Die FDP im bayerischen Landtag fordert die sofortige und komplette Öffnung der Kindertagesstätten und Grundschulen in Bayern.
Corona-Lockerungen

Opposition: Grundschüler sollen trotz Corona zurück an die Schulen

In der Frage, wann an Bayerns Schulen wieder Normalität herrscht, machen FDP und Grüne Druck auf die Staatsregierung. Eine Rückkehr zum Regelbetrieb sei "unabdingbar".

Als erste Fraktion im Bayerischen Landtag haben die Freien Wähler am Dienstag ein umfangreiches Diskussionspapier vorgelegt.
Bayerischer Landtag

Freie Wähler legen Papier über Lehren aus der Corona-Krise vor

Die Regierungspartei stellt sich in einem Punkt auch gegen den Koalitionspartner CSU. Für die FDP ist das ein Glaubwürdigkeitstest.

Hände weg, das große Rednerpult ist für den Ministerpräsidenten reserviert: Hubert Aiwanger, bayerischer Wirtschaftsminister und Chef der Freien Wähler.
Corona-Krise

Warum sich die CSU immer häufiger über Hubert Aiwanger ärgert

Plus Der Wirtschaftsminister war schon immer rustikaler und impulsiver als andere bayerische Politiker. Treibt er es jetzt in der Corona-Krise auf die Spitze?

Staatskanzleichef Florian Herrmann (links) ist in der Debatte um die Ladenöffnungszeiten anderer Meinung als Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (vorne rechts).
Bayerisches Kabinett

Staatsregierung uneins: Wird der Ladenschluss zur Streitfrage?

Wer hat das letzte Wort? Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) oder Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU)? Das Kabinett regelt Details der Öffnung.

Weiß-blau von Kopf bis Fuß: Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bleibt bei seinem bayerischen Kurs der „Umsicht und Vorsicht“ in der Corona-Krise. Lockerungen gibt es zunächst nur in kleinen Schritten.
Landespolitik

Gottesdienste und Demos sollen wieder erlaubt werden

Das bayerische Kabinett beschließt eine Erleichterung für Gottesdienste und Demos. Im Landtag wird allerdings die Kritik am Corona-Kurs lauter.

Wer sein Kind nicht in die Kita schicken kann, weil diese wegen Corona geschlossen ist, der muss auch keine Gebühren zahlen – mindestens drei Monate lang. Das sagte Markus Söder in seiner Regierungserklärung.
Bayerischer Landtag

Söders Regierungserklärung: Keine Kita, keine Gebühren

Der Ministerpräsident kündigt weitere Hilfen an – unter anderem für junge Familien. Die Kritik der Opposition beschränkt sich auf Einzelpunkte. Die AfD sucht die Konfrontation.

Die Bayern halten die Verlängerung der Kontaktbeschränkungen mehrheitlich für richtig.
Umfrage

74 Prozent der Bayern finden Abstand halten bis 3. Mai richtig

Exklusiv Fast drei Viertel der Menschen im Freistaat halten die Verlängerung des Social Distancings für angemessen. Eine Mehrheit hätte eine Maskenpflicht befürwortet.

Muss den Freistaat durch schwierige Zeiten steuern: Ministerpräsident Markus Söder.
Ministerpräsident

Die Corona-Krise hat den Showmaster Söder ernst werden lassen

Plus Markus Söder ist schon in viele Rollen geschlüpft: Polit-Rabauke, Triumphator, seriöser Staatsmann. Nun zeigen sich neue Facetten. Beobachtungen aus Tagen der Krise.

Der frühere SPD-Oberbürgermeister von München: Christian Ude.
München

Ex-Oberbürgermeister Ude sieht schlimmste Zeiten der SPD überwunden

Exklusiv Christian Ude (SPD) lobt die Amtsführung von CSU-Ministerpräsidenten Markus Söder. Was dem früheren Oberbürgermeister von München imponiert.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will ein «Deutsches Zentrum Mobilität der Zukunft» in München ansiedeln.
München

Scheuer: München soll Standort für Mobilitätszentrum werden

Eine Woche vor den Kommunalwahlen in Bayern kündigt Andreas Scheuer eine 500 Millionen Euro schwere Investition in München an. Die Opposition kritisiert das als Wahlgeschenk.

Franz Josef Pschierer will Lehrer nicht gleich bezahlen.
Lehrermangel

Wenig Interesse an Vorschlägen: Pschierer legt sich mit Bayerns Lehrern an

Plus Eine Grundschullehrerin will helfen, die Personallücke an Schulen zu schließen. Doch der CSU-Politiker reagiert mit einer harschen Mail.

Joachim Herrmann hat sich entsetzt über die bekannt gewordenen Pläne der rechtsextremistischen Terrorzelle um den in Bayern verhafteten Rechtsextremisten Werner S. gezeigt.
Rechtsextremismus

Bayerns Innenminister Herrmann entsetzt über Pläne rechter Terrorzelle

Exklusiv Der Innenminister ist entsetzt über die Pläne der Terrorzelle um den in Bayern verhafteten Rechtsextremisten. Und: Grüne und FDP fordern einen verstärkten Kampf gegen rechtsextreme Internet-Netzwerke.

Albert Füracker (CSU), Finanzminister von Bayern, ist fassungslos über das Ergebnis der Ministerpräsidenten-Wahl in Thüringen.
Thüringen

Bestürzung in der CSU: Füracker ist "fassungslos", Dobrindt für Neuwahlen

Exklusiv Bayerns Finanzminister Füracker hätte es "nicht für möglich gehalten, dass die CDU einer solchen Lösung zustimmt.“ CSU-Landesgruppenchef Dobrindt verlangt Konsequenzen.

Eine glückliche Familie, endlich: der FDP-Fraktionsvorsitzende Martin Hagen mit seiner Frau Anisha und den Töchtern Lina und Nora.
Schicksal

Er hat es selbst durchlebt - nun kämpft ein FDP-Politiker für künstliche Befruchtung

Plus Bayern will künstliche Befruchtung fördern – dank der FDP. Denn Martin Hagen, deren Chef im Landtag, weiß nur zu gut, worum es geht. Und spricht sehr offen über seine Erfahrungen.

Ja, muss man denn erst die Mannsbilder aus dem Bayerischen Landtag schmeißen, damit es auch mal lustig wird? Unser Foto zeigt Teilnehmerinnen der Konferenz „Frauen im Parlament“ im Oktober im Plenarsaal.
Jahresrückblick

Lustig im Landtag: Können bayerische Politiker witzig sein?

Plus Klar, Politik ist eine ernste Sache. Aber zwischendurch wird ja mal Luft sein für a bisserl Humor im bayerischen Parlament – oder nicht? Eine Suche.

Josefa Schmid hatte offenbar mit ihrer Hausarzt-Suche Erfolg.
Kollnburg

Single-Bürgermeisterin suchte Hausarzt – und fand jetzt Interessenten

Nachdem Bürgermeisterin Josefa Schmid mit einem ungewöhnlichen Inserat für Schlagzeilen gesorgt hatte, gibt es nun einen konkreten Interessenten.

Die Regenbogenfahne gilt als Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung.
Bayern

Schwule Politiker aus dem Landtag wollen zusammen Vorbild sein

Der Bayerische Landtag hat zum ersten Mal eine schwule Parlamentariergruppe. Was es damit auf sich hat.

Gustl Mollath.
Fall Mollath

Markwort will Verantwortung im Fall Mollath klären

Sieben Jahre lang war Gustl Mollath zu unrecht in der Psychiatrie eingesperrt. Wer dafür die Verantwortung trägt, will ein FDP-Mann klären.

FDP-Politiker Jimmy Schulz ist gestorben.
Jimmy Schulz gestorben

FDP-Politiker Jimmy Schulz ist tot

Der bayerische FDP-Politiker Jimmy Schulz ist im Alter von 51 Jahren gestorben. Er machte sich unter anderem als Netzpolitiker einen Namen.

Bayern steigt aus dem geplanten Nationalen Bildungsrat aus - und zeigt damit, dass es an einem Zentralabitur kein Interesse hat. Kritik kommt von den Kultusministern.
Bildung

Bayern steigt aus Nationalem Bildungsrat aus

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder macht ernst: Der Freistaat steigt aus dem geplanten Nationalen Bildungsrat aus. Auch der Südwesten zieht sich zurück.

Das Deutsche Museum wird saniert - und das ist ziemlich teuer.
München

Kosten für Sanierung des Deutschen Museums steigen auf 745 Millionen

Erst im Oktober hatte der Bund der Steuerzahler die Sanierung des Deutschen Museums kritisiert, jetzt wird es nochmal teurer.

Will FDP-Generalsekretär werden: Karl Graf Stauffenberg.
Hitler-Attentäter

Wie ein Stauffenberg-Enkel die FDP aufmischen will

Karl Graf Stauffenberg, Nachfahre des Hitler-Attentäters, kandidiert für Amt des Generalsekretärs. Er möchte damit die demokratische Freiheit stärken.