Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Stiftung Warentest
Aktuelle News und Infos

Foto: Christian Soeder, dpa

Alle News zur Stiftung Warentest finden Sie auf dieser Seite. Weiter unten können Sie Nachrichten zu aktuellen Tests, Bewertungen und Verbraucherinformationen der Stiftung Warentest lesen, zunächst haben wir hier noch einige allgemeine Informationen zur wohl bekanntesten Stiftung Deutschlands für Sie.

Die Stiftung Warentest ist eine gemeinnützige Verbraucherorganisation und wurde am 4. Dezember 1964 auf Beschluss des Deutschen Bundestages gegründet. Die Stiftung handelt demnach im staatlichen Auftrag, wird von Steuermitteln unterstützt und soll dem Verbraucher mit vergleichenden Tests von Waren und Dienstleistungen unabhängige und objektive Bewertungen bieten. Dazu werden anonym Artikel im Handel erworben oder Dienstleistungen in Anspruch genommen, die daraufhin mit wissenschaftlichen Methoden von der Stiftung selbst oder von unabhängigen Instituten nach strengen Vorgaben getestet werden. 

Die Bewertung der Produkte und Dienstleistungen erfolgt in einem Noten-System, das von „sehr gut“ bis „mangelhaft“ reicht. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden dann anzeigenfrei in den Zeitschriften der Stiftung und online unter www.test.de veröffentlicht. Jährlich werden über 25.000 Produkte von den Warentestern unter die Lupe genommen – stets unter dem Gebot der Neutralität, weshalb die Stiftung keine Einnahmen durch Werbeanzeigen verdienen darf. Der offizielle Leitfaden der Verbraucherorganisation lautet:

„Wir testen Produkte und Dienstleistungen mit wissenschaftlichen Methoden – ohne Einfluss von Herstellern, Anbietern und Anzeigenkunden. Wir stehen den Menschen in Deutschland zur Seite. Ihre Interessen, Lebensweisen und ihr Anspruch auf Transparenz leiten uns. Unsere Veröffentlichungen helfen, Hintergründe zu verstehen, Probleme zu lösen und bessere Entscheidungen zu treffen. Weil wir unabhängig und nachvollziehbar handeln, vertrauen uns die Menschen. Deshalb sind und bleiben wir Deutschlands wichtigste Test­Organisation.“ (Quelle: www.test.de)

Laut des Verbraucherreports des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbz) aus dem Jahr 2018 kennen 96 Prozent der Deutschen die Stiftung Warentest und 80 Prozent vertrauen ihr stark oder sehr stark. Hier finden Sie die aktuellen News und Nachrichten zur Stiftung Warentest.

Aktuelle News zu „Stiftung Warentest“

Wer Elterngeld bezieht, kann jetzt mit einem Trick richtig viel Geld sparen.
Elterngeld

Elterngeld: Steuerklasse wechseln und mehr Geld bekommen - so geht's

Steht die Geburt eines Kindes an, sollten Paare vor der Elternzeit die Steuerklasse wechseln. Das raten die Experten der Stiftung Warentest, denn so könnte sich das Elterngeld deutlich erhöhen. Was dahintersteckt und worauf zu achten ist, lesen Sie hier.

Das Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln ist groß. 17 Präparate, die sich an Männer richten, hat die Stiftung Warentest untersucht.
Warentest

Männer-Nahrungsergänzungsmittel sind überflüssig

Pillen für mehr Kraft und bessere Spermien? Mit Männern haben Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln eine neue Zielgruppe entdeckt. Man(n) kann allerdings gut auf die Präparate verzichten.

Braucht ihr Kind professionelle Nachhilfe? Dann lassen sich die Kosten unter Umständen von der Steuer absetzen.
Mit Attest

Nachhilfekosten bei Lernschwäche von der Steuer absetzbar

Eine Lernschwäche kann dafür verantwortlich sein, dass Ihr Kind in der Schule nicht mitkommt. Braucht es deswegen Nachhilfe, können die Aufwendungen in der Steuererklärung angegeben werden.

Mehr Gemüse, weniger Fleisch: Das nehmen sich viele vor.
Kolumne

Nicht nur im Januar: Gesünder essen ist immer ein guter Vorsatz

Nach dem Dry January starten nun immer mehr Menschen mit dem „Veganuary“ ins neue Jahr. Dabei muss es nicht immer der Jahresbeginn sein.

Damit auf Dauer die Knie nicht schmerzen, muss eine Yogamatte gut dämpfen.
Stiftung Warentest

Für Yoga oder Gymnastik: Welche Matten überzeugen im Test?

Nichts rutscht, nichts drückt: Auf einer guten Matte machen Yoga oder Pilates mehr Spaß. Aber welche Sportunterlagen können wirklich überzeugen? Die Stiftung Warentest hat Antworten.

Das Modell «Sonicare 9900 Prestige» von Philips ging als Sieger aus dem Test hervor. Stiftung Warentest sagt «gut» (Note 1,8).
Stiftung Warentest

Gute Noten für elektrische Zahnbürsten

Für eine gründliche Zahnreinigung setzen viele Menschen auf eine elektrische Zahnbürste. Die meisten Modelle können die Stiftung Warentest überzeugen. Auch Sparfüchse werden fündig.

Seit Januar ersetzt das sogenannte Bürgergeld «Hartz IV». Auch die Regelsätze haben sich geändert.
Anspruch berechnen

Online-Rechner: So hoch fällt das neue Bürgergeld aus

Für viele arbeitslose Menschen, die die Voraussetzungen fürs Arbeitslosengeld I nicht erfüllen, gibt es seit Januar das neue Bürgergeld. So berechnen Sie Ihren individuellen Anspruch.

Beim Schmelzen des Bleis entstehen giftige Dämpfe: Bleigießen ist deshalb verboten. Doch es gibt Alternativen.
Silvester

Bleigießen verboten: Das sind die Alternativen

Bleigießen ist ein beliebtes Silvesterritual, doch die Blei-Sets sind seit 2018 verboten. Mit Alternativen, die sicherer und sogar essbar sind, kann man trotzdem orakeln.

Schenkungen von Immobilien sollten gut geplant werden. Denn nur wenn sie rechtzeitig stattfinden, lässt sich damit die Erbschaftsteuer umgehen.
Mit warmen Händen geben

So verschenken Sie Vermögen steuerfrei

Die Erbschaftsteuer kann auch Familien der Mittelschicht treffen - gerade wenn Immobilien vererbt werden. Mit rechtzeitigen Schenkungen lässt sich das umgehen.

Seit mehr als sechs Jahren hat jeder Bürger auch ohne ein geregeltes Einkommen Anspruch auf ein Konto. Doch laut Stiftung Warentest sind die Gebühren der sogenannten Basiskontonten deutlich gestiegen.
Vorgaben gefordert

Verbraucherschützer bemängeln hohe Kosten von Basiskonten

Jeder Bürger hat Anspruch auf ein Girokonto, auch ohne geregeltes Einkommen. Das sogenannte Basiskonto ist jedoch oft teuer und die Gebühren sind noch einmal gestiegen.

Hautscreening-Apps können die Krebsfrüherkennung beim Hautarzt nicht ersetzen. Aber: Viele Hautveränderungen beurteilen sie korrekt.
Früherkennung von Krebs

Was können Hautscreening-Apps?

Ist es ein Muttermal - oder doch Hautkrebs? Hautscreening-Apps versprechen eine erste Einschätzung. 17 Apps hat die Stiftung Warentest unter die Lupe genommen. Fehlerfrei arbeitet keine.

Depressionen beeinträchtigen den Alltag der Betroffenen oft massiv - die geeignete Behandlung kann Linderung bringen.
Stiftung Warentest

Johanniskraut hilft je nach Schwere einer Depression

Depressionen sind quälend und nicht wenige Menschen sind davon betroffen. Oft werden Antidepressiva verschrieben. Je nach Schwere der Erkrankung reicht es vielleicht auch niederschwelliger.

Getestet wurden die Haartrockner auch im Friseursalon.
Dauer- oder Sicherheitstest

Stiftung Warentest: Die meisten Haartrockner sind gut

Sie suchen einen neuen Föhn? Eine Produktauswahl hat in einem Test der Stiftung Warentest Styling-Qualitäten bewiesen. Nur ein paar Geräte machten beim Durchhaltevermögen und der Sicherheit schlapp.

Bei den Dispozinsen langen Banken inzwischen wieder richtig zu.
Diskussion um Zinsdeckel

Überschuldungsfalle Dispokredit

Die Waschmaschine kaputt, die Familienfeier doch etwas größer? Wer gerade nicht genug Geld auf dem Konto hat, kann den Dispokredit in Anspruch nehmen. Doch die Zinsen dafür sind zuletzt gestiegen.

Nachrechnen lohnt sich: Wer bei seinem Bausparvertrag in der Ansparphase Gebühren bezahlt hat, kann diese zurückfordern.
Nach BGH-Urteil

Bausparer können sich Jahresentgelte zurückholen

Wer jahrelang zu viele Gebühren für seinen Bausparvertrag entrichtet hat, kann sich diese nun zurückholen. Ein Musterbrief kann bei der Umsetzung helfen.

Stiftung Warentest hat Christstollen getestet.
Stiftung Warentest

Christstollen im Test: Gut muss nicht zwingend teuer sein

Stiftung Warentest hat 18 Christstollen unter die Lupe genommen. Die gute Nachricht: Keiner ist durchgefallen. Ein Produkt hat sowohl im Geschmack als auch im Preis überzeugt.

Dresdner Stollen sind die Geschmackssieger im Christstollen-Vergleich der Stiftung Warentest.
Weihnachtsgebäck im Test

Bei Christstollen stehen die Dresdner an der Spitze

Er muss ausgewogen nach Rosinen, Orangeat und Zitronat schmecken, abgerundet mit Mandel- oder Vanille-Noten. Und im Inneren sollte der Stollen locker, aber auch mürbe sein. Das schafft nicht jeder.

Wer kurz vor Renteneintritt seine Beschäftigung verliert, kann zum Beispiel Arbeitslosengeld I von der Bundesagentur für Arbeit beziehen.
Verschiedene Szenarien

Arbeitslos kurz vor der Rente: Welche Optionen habe ich?

Der Renteneintritt scheint schon zum Greifen nah, doch dann verliert man den Arbeitsplatz: Wann kommt die Frührente in Frage? Und welche Alternativen haben Betroffene?

Pilze sammeln lohnt sich: Sie sind lecker, einige können aber schwere Vergiftungen auslösen. Wer Anfänger beim Pilze sammeln ist, sollte einige Regeln und Tipps beherzigen.
Pilze-Ratgeber

Tipps zum Pilze sammeln: So klappt es auch als Anfänger

Sie wollen im Herbst Pilze sammeln, haben aber Angst auf giftige Pilze zu stoßen? Ein Experte aus der Region erklärt wichtige Regeln und gibt Tipps für Einsteiger.

Kartoffelchips sollten aromatisch, knusprig und vielfältig gewürzt sein. Aber bitte ohne hohe Konzentrationen an Schadstoffen.
Stiftung Warentest

Kartoffelchips im Test: Jedes fünfte Produkt fällt durch

Viele Kartoffelchips sind nicht so "lecker", wie sie beim ersten Bissen den Eindruck machen. Bei einem Test der Stiftung Warentest ist jedes fünfte Produkt durchgefallen.

Nahrungsergänzungsmittel mit Kollagen
und Hyaluron sollen für schöne Haut sorgen. Doch der Nutzen der «Schönheitsdrinks» ist nicht belegt.
Stiftung Warentest

Versprechen von Schönheitsdrinks sind fragwürdig

Es klingt verlockend: Ein paar Drinks mit Kollagen oder Hyaluronsäure schlürfen - und schon geht es Falten an den Kragen. Doch können Schönheitsdrinks die Haut wirklich zum Strahlen bringen?

Bei einer Schnupfnase sind isotonische Nasensprays eine gute Wahl. Wenn nur Wasser und Salz drinstecken - umso besser.
Nur Wasser und Salz

Gute Nasensprays kommen ohne Zusätze aus

Ist die Nase dicht, sorgen Nasensprays mit Salz dafür, dass man wieder durchatmen kann. Zusätze wie ätherische Öle braucht es dafür gar nicht, wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest zeigt.

Für einen guten Schutz vor dem Coronavirus braucht es eine gute FFP2-Maske.
Stiftung Warentest

Wiederverwendbare FFP2-Masken fallen durch

FFP2-Masken, die nicht so schnell in den Müll müssen: Mehrere Hersteller bieten wiederverwendbare Masken an. Doch im Test können sie nicht überzeugen. Auch viele Einmal-Masken haben Mängel.

Gute Kaffeevollautomaten gibt es auch für wenig Geld.
Stiftung Warentest

Gute Kaffeevollautomaten gibt es auch für wenig Geld

Wer sich zuhause schnell und einfach einen Espresso oder einen Cappuccino zubereiten möchte, setzt häufig auf Kaffeevollautomaten. Ob die zwingend teuer sein müssen, hat die Stiftung Warentest getestet.

Gezielt streuen, statt breit streuen: Faktor-Strategien können Anlegern unter Umständen mehr Rendite einbringen.
Rendite-Check

Mit Faktor-Strategien zum Erfolg?

Anleger können speziellen Strategien folgen, um mehr Rendite bei der Geldanlage herauszuholen. Doch sie müssen daran glauben und Durststrecken überstehen.