VW
Aktuelle News und Infos

Aktuelle News zu „VW“

Ein Hyundai Logo, aufgenommen bei der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (Michigan).
Elektromobilität

Autokonzern Hyundai baut E-Auto-Fabrik in den USA

Der südkoreanische Konzern Hyundai will zu den größten Anbietern von Elektroautos aufsteigen. Nun soll eine neue Fabrik in den USA dafür entstehen. Es ist nicht das erste Werk dieser Art.

Mitarbeiterin beim Automobilzulieferer Continental in Nürnberg. Die Branche hofft auf die Solidarität der Hersteller.
Autoindustrie

Zulieferer hoffen auf Hilfe der Automobilhersteller

Die deutschen Automobilzulieferer müssen die Transformation vom Verbrenner hin zur E-Mobilität stemmen. Helfen sollen jetzt die Autohersteller - doch das würden auch die Kunden zu spüren bekommen.

Deutschlands Börsenschwergewichte haben zu Jahresbeginn Lieferengpässen und ersten wirtschaftlichen Folgen des Ukraine-Krieges getrotzt.
Dax-Konzerne

Rekordquartal - Bestmarken bei Umsatz und Gewinn

Viele deutsche Börsenschwergewichte präsentieren sich zu Jahresbeginn in Topform. Die Aussichten haben sich allerdings deutlich eingetrübt.

Volkswagen-Chef Diess warnt vor einer dauerhaften Abschottung der Russischen Föderation oder anderer Regionen.
Hauptversammlung

VW navigiert auf Sicht durch Krisen - Preise könnten steigen

Kaum scheint sich der Chipmangel zu lindern, da trifft die Autobranche der nächste unheilvolle Mix aus Ukraine-Krieg und rasanten Kostenzuwächsen. Europas größter Anbieter VW steht den Aktionären Rede und Antwort.

Das Volkswagenwerk spiegelt sich in einem VW Logo - bisher sprudeln die Erträge des Autobauers weiter.
Autobauer

VW steckt "beispiellose" Krisen noch gut weg

Die Volkswagen-Gruppe ist mit starken Zahlen ins Jahr gestartet. Was die weltpolitischen und weltwirtschaftlichen Probleme für den Konzern und die Kunden bedeuten, ist bisher aber nicht absehbar.

Stellantis will das Wachstum vor allem in deutschen Städten vorantreiben.
Autobranche

Stellantis übernimmt Carsharing von BMW und Mercedes

Mercedes und BMW trennen sich von ihrem defizitären Carsharing-Dienst. Der französisch-italienische Stellantis-Konzern weiß nach eigenen Angaben, wie man damit Geld verdienen kann.

«Dieser Aufbau der Software-Kompetenz ist der größte Umbruch, den die Automobilindustrie meistern muss», sagt Volkswagen-Chef Herbert Diess.
Auto

Chipkonzern Qualcomm soll VW für autonomes Fahren beliefern

Wenn in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts "Robo-Autos" wirklich alltagstauglich werden sollen, ist dafür spezielle Hard- und Software nötig. Volkswagen konkretisiert seine Pläne hierzu.

Ein Continental-Reifen mit Polyester aus recycelten PET-Flaschen. Continental erwartet 2022 einen ruppigen Geschäftsverlauf.
Hauptversammlung

Lieferstress, Preisdruck und Diesel-Altlasten bei Conti

Schon das vergangene Jahr war trotz zurückkehrender Gewinne hart, das laufende dürfte für Continental auch anspruchsvoll werden. Die Konzernführung bereitet die Aktionäre auf unsichere Zeiten vor.

Ein Mehrweg-Besteckset von Koziol (links), und rechts daneben eine Fälschung des Produkts.
Tag des geistigen Eigentums

Plagiarius: Warum Plagiate ein so großes Übel sind

Der Plagiarius wird jedes Jahr an Hersteller von Produktfälschungen verliehen. Damit zu kämpfen haben kleine mittelständische Firmen und große Marken.

Das Logo von VW in einem Markenpavillon in Wolfsburg.
Prozesse

BGH enttäuscht Leasing-Kunden im Abgasskandal erneut

Wer nichts ahnend einen Diesel mit dem VW-Skandalmotor EA189 gekauft hat, besitzt gute Chancen auf Schadenersatz. Auch Leasing-Kunden haben oft hohe Summen ausgegeben - aber es gibt einen Unterschied.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.
Börse in Frankfurt

Dax reduziert Verlust dank starker US-Börsen

Zum Auftakt der verkürzten Handelswoche nach Ostern ist der Dax am Dienstag mit leichten Verlusten aus dem Handel gegangen.

Vier ehemaligen VW-Führungskräften wird vor dem Landgericht Braunschweig der Prozess gemacht.
Auto

Zeuge im VW-Dieselprozess: "Thema hatte gewisse Schamgrenze"

Seit mehr als einem halben Jahr müssen sich vier Angeklagte in Braunschweig unter anderem wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs verantworten.

Der VW-Dieselprozess kommt bislang nur schleppend voran.
Auto

Nach Zwangspausen: VW-Dieselprozess geht nach Ostern weiter

Der Ex-Konzernchef fehlt und Zeugen offenbaren Erinnerungslücken: Der mit großer Spannung erwartete Prozess zur Dieselaffäre bei Volkswagen kommt nur schleppend voran. Ob sich das nach den Feiertagen ändert?

VW hat im ersten Quartal ein deutlich höheres Betriebsergebnis eingefahren als ein Jahr zuvor.
Auto

Volkswagen mit Ergebnissprung - Verkäufe sacken ab

Um die Konzerngewinne muss sich Volkswagen keine Sorgen machen. Die Verkaufszahlen sind aber noch immer nicht da, wo sie sein sollen. Und der Ukraine-Krieg lässt die Unsicherheiten noch wachsen.

Wäre Russland als Handelspartner zum Beispiel für die deutsche Wirtschaft auf Dauer verzichtbar?
Krieg in der Ukraine

Darf man jetzt immer noch in Russland Geschäfte machen?

Plus Der Druck auf Unternehmen, die weiterhin in Russland aktiv sind, steigt. Auch Unternehmen aus der Region stehen vor schwierigen Entscheidungen.

Skoda gehört seit 1991 zum VW-Konzern.
Auto-Industrie

Neuer Skoda-Chef Zellmer vor vielen Herausforderungen

Mit Klaus Zellmer wird ein Vertriebsspezialist neuer Chef beim tschechischen Autobauer Skoda. Die Volkswagen-Tochter steht aktuell vor vielen Herausforderungen.

Volkswagen muss Zehntausende Modelle einem Rückruf unterziehen.
Mögliche Feuergefahr

Rückruf bei VW: Zehntausende Konzernmodelle in Deutschland betroffen

Europas größter Autobauer Volkswagen muss mehrere Modellreihen einem Rückruf unterziehen. Betroffen sind Fahrzeuge der Baujahre 2020 bis 2022.

Ein Lkw von MAN: Der Hersteller von Transportfahrzeugen und seine Mitarbeiter bekommen die Konsequenzen des Kriegs in der Ukraine unmittelbar zu spüren.
Transportfahrzeuge

Produktionsausfall und Kurzarbeit bei MAN

Der Lastwagen- und Bushersteller und seine Mitarbeiter sind inzwischen unmittelbar vom Krieg in der Ukraine betroffen. Von dort können keine Kabelstränge mehr zugeliefert werden, was Konsequenzen hat.

Ein elektrischer Volkswagen ID.Buzz wird während einer Präsentation vorgestellt.
Nutzfahrzeuge

VW plant weitere E-Modelle - Preise könnten steigen

Mittelfristig wollen die Nutzfahrzeuge von Volkswagen zusätzliche Batteriemodelle ergänzen - doch die Verbrenner-Welt ist damit noch lange nicht am Ende.

Oliver Hoffmann, Vorstand Technologie bei der Audi AG
Interview

Audi-Technik-Chef Hoffmann zum E-Auto: "Reichweiten bis zu 700 Kilometern"

Audi-Technikvorstand Oliver Hoffmann erklärt, wie die Batterie im E-Auto von morgen aussieht und wann autonome Fahrzeuge unseren Alltag erobern. Und er kündigt eine Überraschung an.

2021 hatte Audi wegen fehlender Halbleiter wie im Vorjahr nur 1,7 Millionen Autos verkauft, aber ein Rekordergebnis von 5,5 Milliarden Euro erzielt.
Autohersteller

Ukraine-Krieg belastet Audi: Keine Prognose für 2022

In den Werken der Volkswagen-Tochter steht schon wieder ein Großteil der Produktion: Nach der Halbleiterkrise fehlen jetzt die Kabelbäume aus der Ukraine. Andere Standorte sollen in die Bresche springen.

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe.
Gerichtsentscheid

BGH: Bundesrepublik haftet nicht im Dieselskandal

Ein Autokäufer verklagt nicht VW oder Konzerntochter Audi auf Schadenersatz, sondern die Bundesrepublik. Darf er Schadenersatz vom Staat verlangen? Die Entscheidung des Bundegerichtshofs ist eindeutig.

Das Bayer-Kreuz am Werk in Wuppertal. Das Unternehmen hält derzeit am Russland-Geschäft fest.
Ukraine-Krieg

Rechtfertigungsdruck: Warum Unternehmen in Russland bleiben

Unternehmen, die sich aus Russland zurückziehen, können zurzeit mit Beifall rechnen. Viel schwerer haben es Firmen, die im Land bleiben. Was bewegt Henkel, Bayer und Co. zu diesem Schritt?

Der Krieg in der Ukraine trifft auch den Autobauer Volkswagen.
Krieg in der Ukraine

So trifft der Ukraine-Krieg den Autobauer Volkswagen

Der Konzern bezieht aus elf Fabriken in der Westukraine auch Kabelbäume. Neun der Betriebe arbeiten noch eingeschränkt. Wie VW den Teilemangel in den Griff bekommen will.

Das Logo von Volkswagen ist auf dem Dach des Markenhochhauses in Wolfsburg: Der Konzern will ein weiteres Werk zur Herstellung von Batterien aufbauen.
Autobauer

Vierte VW-Zellfabrik wohl in Osteuropa

Der Wolfsburger Konzern will eine weitere eigene Fabrik zur Herstellung von Batteriezellen aufbauen. Der Standort: möglicherweise Osteuropa. Noch werde ein Partner für den Börsengang gesucht, hieß es.