Iran
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Iran"

Gebürtiger Berliner: Pierre Littbarski.
Weltmeister von 1990

Littbarski über Hertha: Noch langer Weg zum "Big-City-Club"

Jürgen Klinsmann und der Investor Lars Windhorst wollen aus Hertha BSC einen Großclub formen, der in Zukunft dauerhaft in der Champions League mitspielt. Der gebürtige Berliner und frühere Klinsmann-Mitspieler Pierre Littbarski sieht diese Pläne skeptisch.

Erstes Gespräch nach der Ankunft: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Reuven Rivlin, Präsident von Israel.
Historische Rede

Steinmeier: Verpflichtet zum Eintreten gegen Antisemitismus

Staatsgäste aus fast 50 Ländern erinnern in Yad Vashem an die Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren - es soll das größte Staatsereignis in Israels Geschichte werden. Als erster deutscher Präsident wird Steinmeier dabei eine Ansprache halten.

Alle 176 Menschen an Bord waren beim Abschuss des ukrainischen Passagierflugzeugs ums Leben gekommen.
176 unschuldige Opfer

Iranische Luftfahrtbehörde: Zwei Raketen führten zum Absturz

Teheran (dpa) - Das irrtümlich im Iran abgeschossene ukrainische Passagierflugzeug wurde durch zwei Raketen zum Absturz gebracht.

Das Land Iran präsentiert sich auf einer Reisemesse - das Auswärtige Amt rät dazu, nicht erforderliche Reisen in den Iran zu verschieben.
Bis 31. März

Studiosus sagt Iran-Reisen ab

Kann man derzeit noch in den Iran? Der größte Anbieter für Studienreisen in Deutschland hat einige Reisen abgesagt - und begründet dies mit der angespannten Sicherheitslage.

Die Weltwirtschaft erholt sich langsam, sagt der IWF. Doch es gibt noch genug Hürden.
Davos

Das sind die fünf größten Risiken für die Weltwirtschaft

Plus Das Wirtschaftswachstum zieht leicht an. Doch längst sind nicht alle Probleme gelöst. Die Unternehmen stehen weltweit weiter vor vielen Herausforderungen.  

Soldaten, die zur jemenitischen Regierung gehören, bei einer Patrouille durch die Stadt Aden.
Huthi-Rebellen unter Verdacht

40 Regierungssoldaten im Jemen durch Rakete getötet

Mindestens 40 Regierungssoldaten sind im Jemen nach Angaben aus Militärkreisen bei einem Raketenangriff getötet und etwa 50 weitere verletzt worden.

«Es täte dem Land gut, wenn nach über 50 Jahren das Auswärtige Amt wieder von der Union geführt wird. Außenpolitik ist eines der Kernthemen in diesem Land», sagt Brinkhaus.
Erstmals seit 1966

Brinkhaus: Union sollte nächsten Außenminister stellen

CSU-Chef Söder sorgt mit dem Vorstoß für eine Kabinettsumbildung im Sommer für Kontroversen. Unionsfraktionschef Brinkhaus warnt vor der CDU-Klausur: Keine neuen Personaldebatten. Und macht einen überraschenden Vorschlag.

Der iranische Präsident Hassan Ruhani (M.) lässt sich neue Entwicklungen in der Atomenergie im Rahmen des «Nationalen Atomtags» erklären.
Signale aus Teheran

Ruhani: Iran will nicht komplett aus Atomabkommen aussteigen

Die USA sind ausgestiegen, nun will die EU den Atomdeal mit dem Iran retten. Auch Irans Präsident Ruhani hat gute Gründe, das Abkommen nicht komplett aufzukündigen. Sein Außenminister erhebt aber schwere Vorwürfe gegen die Europäer.

Außenminister Heiko Maas spricht im Bundestag zur Lage im Nahen und Mittleren Osten.
Aussprache im Bundestag

Maas: Irakische Regierung für Verbleib der Bundeswehr

Soll die Bundeswehr im Irak bleiben oder abziehen? Im Bundestag sind sich Regierung und Opposition uneins. Und aus der irakischen Hauptstadt Bagdad kommen widersprüchliche Signale.

News zu Donald Trump: Im Amtsenthebungsverfahren haben die Plädoyers begonnen.
News-Blog

Trump-Impeachment: Demokraten appellieren ans Gewissen der Senatoren

News zu Donald Trump: Das Amtsenthebungsverfahren läuft nach den Regeln der Republikaner ab. Die Demokraten versuchen es mit einem Appell ans Gewissen.

Konfrontation – protestierende Studenten und Polizeieinheiten stehen sich in diesen Tagen unversöhnlich gegenüber. Das Regime setzt auf Repression.
Krise im Iran

Wütende Studenten, geschockte Führer: Wie ist die Lage im Iran?

Die Lüge der Regierung nach dem Abschuss eines Passagierjets schockt Gegner, aber auch Anhänger des Regimes. Wie Deutsch-Iraner die Lage einschätzen.

Beim Abschuss der ukrainischen Passagiermaschine starben 176 Menschen.
176 unschuldige Opfer

Verhaftungen nach Flugzeugabschuss im Iran

Der Abschuss einer ukrainischen Passagiermaschine hat im Iran eine politische Krise ausgelöst. Und das ausgerechnet wenige Wochen vor dem 41. Jahrestag der Revolution und der Parlamentswahl.

Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif bei einem Auftritt im August 2019.
Kritik an Europäern

Atomabkommen: Iran nennt Schlichtung "strategischen Fehler"

Die europäischen Vertragspartner haben im Atomabkommen mit dem Iran eine sogenannte Schlichtung ausgelöst. Irans Außenminister gefällt das gar nicht.

Bürgerrechtler und Journalisten wollen mit ihrer Klage unter anderem erreichen, dass der Bundesnachrichtendienst niemanden mehr ohne konkreten Verdacht ins Visier nehmen darf.
Verhandlung in Karlsruhe

Bundesregierung verteidigt BND-Massenüberwachung im Ausland

Das Grundgesetz schützt die Vertraulichkeit der Kommunikation und die Pressefreiheit. Respektiert das auch der Bundesnachrichtendienst? Journalisten haben ihre Zweifel - und klagen vor dem Bundesverfassungsgericht.

Die Sicherheitslage im Irak ist aufgrund von Massenprotesten gegen Korruption und Misswirtschaft seit Wochen höchst angespannt.
Ansage der FIFA

WM-Qualifikationsspiele dürfen nicht im Irak stattfinden

Zürich (dpa) - Aufgrund von Sicherheitsbedenken muss die irakische Fußball-Nationalmannschaft ihre beiden WM-Qualifikationsspiele am 14.

Srecko Katanec, Trainer der irakischen Nationalmannschaft.
Fußball

Irak trägt kommende WM-Qualifikationsspiele in Jordanien aus

Amman (dpa) - Die irakische Fußball-Nationalmannschaft trägt ihre beiden kommenden Heimspiele in der WM-Qualifikation in Jordaniens Hauptstadt Amman aus.

Irans einzige Olympia-Medaillengewinnerin kehrt ihrem Land den Rücken: Kimia Alisadeh.
Taekwondo

Irans einzige Olympia-Medaillengewinnerin verlässt ihr Land

Die einzige olympische Medaillengewinnerin des Irans hat das Land verlassen und ihre Flucht mit der politischen Situation in der Islamischen Republik begründet.

Erstmals in der Geschichte des Iran sollen auch iranische Frauen Tickets für ein Fußballspiel kaufen können.
Novum im Gottesstaat

Verkauf von Fußballtickets für iranische Frauen

Teheran (dpa) – Zum ersten Mal in der vierzigjährigen Geschichte der islamischen Republik Iran können auch iranische Frauen Tickets für ein Fußballspiel kaufen.

Das Logo der Deutschen Lufthansa ist auf einem Flugzeug am Flughafen Frankfurt am Main zu sehen.
Sicherheit

Lufthansa hält vorerst an Flugstopp in den Iran fest

Hintergrund ist eine veränderte Einschätzung der Sicherheitslage für den Luftraum rund um den Flughafen in Teheran.

Wüstenlandschaft im Iran - über seinen Aufenthalt in diesem Land hat Stephan Orth als Couchsurfer einen Bestseller geschrieben.
Sicher reisen

Im Iran trägt man Hemd statt Outdoorjacke

Manche machen einfach nur Urlaub, andere gehen auf extreme Reisen. Drei Profis erzählen, wie man unterwegs das Abenteuer findet - und trotzdem sicher ans Ziel kommt.

Aus Sicherheitsgründen fliegen viele Airlines derzeit nicht über Iran und Irak.
Flugrouten geändert

Airlines meiden Luftraum über Iran und Irak

Der Konflikt zwischen Iran und den USA hält auch Fluggesellschaften in Atem - und zwar nicht nur wegen vielleicht steigender Ölpreise. Vor allem gilt es, alle Flugzeuge sicher um die Region herumzusteuern, um eine Katastrophe zu verhindern.

Nach dem Raketenangriff des Irans auf US-Stützpunkte im Irak könnte die antike Stadt Persepolis Ziel eines Gegenschlags der US-Armee werden.
Reiserecht

Kann ich Reisen aus Angst vor Krieg im Nahen Osten absagen?

Die Kriegsgefahr im Nahen Osten ist durch den Iran-Konflikt gewachsen. Können Urlauber jetzt ohne Unkosten von Pauschalreisen zurücktreten, wenn sie nicht mehr in die Region reisen möchten?

Die militärischen Auseinandersetzungen zwischen dem Iran und den USA führen auch in Deutschland zu einer Verteuerung der Ölpreise.
Folgen der Nahost-Krise

Benzin und Heizöl werden teurer

Die Eskalation im Nahen Osten hat deutliche Auswirkungen auf die internationalen Märkte. Und auch die Verbraucher müssen sich auf Preisänderungen einstellen.

John Kerry übt massive Kritik an US-Präsident Donald Trump.
USA

Kerry attackiert Trump: "Durch Lügen an Rand eines Krieges gebracht"

Sagt Donald Trump in der Iran-Krise die Unwahrheit? Zumindest der frühere US-Außenminister John Kerry greift den Präsidenten massiv an.

Außenminister Heiko Maas (SPD) bei einer Kabinettssitzung in Berlin.
Kommentar

Iran-Krise: Kuschel-Rhetorik in der Außenpolitik hilft niemandem

Für Berlin ist es zunehmend schwer, seine Rolle im internationalen Konzert der Mächte zu finden.