Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Usa
Aktuelle News und Infos

Foto: Arno Burgi, dpa

Hier finden Sie alle wichtigen Daten und Fakten rund um die USA. Weitere wissenswerte Neuigkeiten und Artikel haben wir außerdem auf dieser Seite für Sie zusammengefasst.

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind mit einer Fläche über neuneinhalb Quadratkilometer das drittgrößte Land der Welt. Die föderale Republik besteht aus 50 Bundesstaaten und einem Bundesdistrikt – der Hauptstadt Washington D. C. 48 der US-amerikanischen Staaten befinden sich im Kernland, während die Bundesstaaten Hawaii und Alaska außerhalb liegen.

Auf dieser Seite finden Sie die News und Nachrichten zu den Vereinigten Staaten. Hier gibt es erst einmal allgemeine Informationen - beginnend mit einem Steckbrief:

  • Fläche: 9.525.067 km²
  • Einwohnerzahl: 331.449.281
  • Hauptstadt: Washington, D. C.
  • Amtssprache: Englisch
  • Währung: US-Dollar (USD)

Die geografischen Nachbarländer der USA sind Kanada und Mexiko. Der Einwohnerzahl zufolge ist New York City mit 8,8 Millionen Menschen die größte US-amerikanische Stadt. Zudem sind aber auch die Städte Los Angeles, Chicago, Dallas, Houston, Philadelphia, Washington, Miami, Atlanta, Boston und San Francisco mit jeweils über 5 Millionen Einwohnern bedeutende Metropolregionen.

Auf Bundesebene gibt es keine gesetzliche Amtssprache, jedoch gilt Englisch als de-facto-Amtssprache. Zudem gilt in 32 Staaten Englisch auch offiziell als de-jure Sprache, wohingegen in den restlichen Teilen vor allem Spanisch oder indigene Sprachen neben Englisch weit verbreitet sind.

Geschichte: Vor mehr als 13.000 Jahren wanderten die Paläoindianer aus Asien in die heutige USA aus. Etwa um 1600 begann dann die europäische Kolonialisierung vorwiegend aus England. Aus der Kolonialisierung hervorgehend bildeten 13 Kolonien schließlich die Vereinigten Staaten. Am 4. Juli 1776 – heutiger Nationalfeiertag – ging aus der Unabhängigkeitserklärung jener Staaten die Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika hervor.

Über das 19. Jahrhundert hinweg begannen die Vereinigten Staaten eine Expansion über Nordamerika, welche zur gewaltsamen Vertreibung indigener Stämme führte und in der Gründung neuer Bundesstaaten endete. Seitdem haben sich die USA über mehrere Kriege wie den Spanisch-Amerikanischen Krieg, den Ersten und Zweiten Weltkrieg oder den Kalten Krieg als übernationale Supermacht etabliert. Daher ist ihr politischer sowie kultureller Einfluss international groß.

Politik: Die USA sind ein präsidentieller Bundesstaat, dessen Regierungsform auf einer repräsentativen Demokratie gründet. Zudem sieht ihre zweite Verfassung ein präsidiales, föderales und republikanisches politisches System vor, welches Legislative, Exekutive und Judikative horizontal strickt von der vertikalen Bundesebene der Bundesstaaten trennt.

Seit Anfang 2021 ist Joe Biden als Nachfolger von Donald Trump amtierender Präsident der USA. Er gehört der Demokratischen Partei an und ist der 46. Präsident der Vereinigten Staaten.

Wirtschaft: Als industrialisierter Staat ist das umgänglich als „Amerika“ bezeichnete Land die größte Volkswirtschaft der Welt. Die Einkommensverteilung ist eher ungleich, während das Bruttoinlandprodukt vergleichsweise hoch ist. Durch den Reichtum an natürlichen Ressourcen herrscht in den USA eine gut entwickelte Infrastruktur und eine hohe durchschnittliche Produktivität.

Aktuelle News zu „Usa“

Iranische Gläubige nehmen an einer anti-israelischen Versammlung in Teheran teil.
Krieg in Nahost

Deeskalation: Iran wiegelt nach Angriff Israels ab

Ein mutmaßlich israelischer Angriff auf den Iran ließ Schlimmes befürchten. Doch die Logik von Schlag und Gegenschlag könnte durchbrochen sein. Die Lage bleibt dennoch heikel. Die News im Überblick.

Den Vorsitzenden des Repräsentantenhauses, Mike Johnson, könnte die Abstimmung über die Ukraine-Hilfen den Job kosten.
USA

Votum über Ukraine-Hilfe im Kongress: Kommt der Durchbruch?

Lange gab es bei den Ukraine-Hilfen kaum Bewegung im Parlament. Nun steht eine entscheidende Abstimmung an, die Kiew neue Milliardenunterstützung aus den USA bringen könnte.

CIA-Chef William Burns: «Hier steht enorm viel auf dem Spiel.»
Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Nach langem Stillstand will der US-Kongress über neue Hilfen für die Ukraine abstimmen. Diese seien bitter nötig, mahnt der Chef des US-Geheimdienstes. Die News im Überblick.

Gläubige skandieren Slogans während einer anti-israelischen Versammlung nach dem Freitagsgebet in Teheran. Nach dem mutmaßlich israelischen Angriff im Iran soll der Vorfall untersucht werden.
Krieg in Nahost

Mutmaßlich israelischer Angriff im Iran

Mitten in der Nacht wird Irans Luftverteidigung aktiviert. Nach einem mutmaßlich israelischen Angriff wächst die Sorge vor einer weiteren Eskalation in Nahost. Schlägt der Iran zurück?

 Iranische Gläubige gehen an einem Wandgemälde vorbei, das den verstorbenen Revolutionsgründer Ayatollah Khomeini zeigt. Wie weit kann der Konflikt im Nahen Osten eskalieren?
Krieg im Nahen Osten

Der Iran spielt israelischen Nadelstich-Angriff herunter

Teheran plant offenbar keinen Gegenschlag und macht „Eindringlinge“ verantwortlich. Nach einem mutmaßlichen Angriff gibt es zunächst keine Berichte über Schäden. Was passiert jetzt?

Er ist immer noch eine Legende: Präsident John F. Kennedys Auftritt in Berlin im Jahr 1963.
Schicksalswahl USA

Die legendäre Familie Kennedy unterstützt Joe Biden

Bei einem Auftritt in Philadelphia unterstützen 15 Mitglieder der legendären Politikerfamilie Joe Biden. Das ist auch eine klare Distanzierung von ihrem Verwandten Robert F. Kennedy Junior.

Die Außenministerinnen und Außenminister der G7 sowie der EU-Außenbeauftragte bei einer Gesprächsrunde auf Capri, vorne rechts Annalena Baerbock.
Treffen auf Capri

G7 warnt Israel und Iran vor Eskalation

Der Konflikt im Nahen Osten dominiert das Treffen der G7-Außenminister auf Capri ohnehin - nach dem mutmaßlichen Vergeltungsschlag Israels gegen den Iran noch mehr. Die Sorgen sind groß.

Jean Ziegler ist Soziologe, Politiker sowie Sachbuch- und Romanautor aus der Schweiz. Er feiert am 19. April seinen 90. Geburtstag.
Porträt

Provokateur und Selbstdarsteller: Soziologe Jean Ziegler wird 90

Jean Ziegler ist Professor, Autor und gern gesehener Talkshow-Gast. Er bietet Kapitalisten seit Jahrzehnten Paroli. Nun feiert der Soziologe seinen 90. Geburtstag.

Bestreitet eine Affäre, nicht aber, dass Geld geflossen ist: Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber und Ex-US-Präsident Donald Trump.
Justiz

Jury-Auswahl in Trump-Prozess gestaltet sich schwierig

Der erste Strafprozess der US-Geschichte gegen einen Ex-Präsidenten läuft. In dem Schweigegeld-Verfahren gegen Donald Trump müssen Geschworene gefunden werden - und das gestaltet sich schwierig.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.
Krieg in Nahost

US-Sender: Angriff auf Iran nicht vor Monatsende erwartet

Die Welt sorgt sich vor einem neuen Krieg in Nahost. Reagiert Israel trotz Warnungen auf Irans Angriff? Und wenn ja, wann? Derweil werden Sanktionen gegen den Iran verhängt. Die News im Überblick.

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock beim Treffen der G7-Außenminister in Capri.
Konflikte

G7 setzt Zeichen für Ukraine und Nahost

Die Gruppe wirtschaftsstarker Demokratien macht sich für mehr Flugabwehr für Kiew und eine stärkere Isolierung Teherans stark. Es soll ein Signal an Moskau und die Mullahs sein. Ob es wirkt?

Frauen stehen in Lukiantsi in der Region Charkiw vor einem Haus, das durch einen russischen Luftangriff schwer beschädigt wurde.
Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Kiew und Moskau berichten erneut von gegenseitigem Raketenbeschuss. Derweil beraten die G7-Staaten über die Lieferung von weiteren Luftabwehrsystemen; denn die Ukraine benötigt dringend Unterstützung. Die News.

Maximilian Krah ist Spitzenkandidat der AfD für die Europawahl – und wird mit Russland in Verbindung gebracht.
Kommentar

Die AfD belügt sich selbst

Politik paradox: Die Partei inszeniert sich als Hort von Patriotismus und Vaterlandsliebe – und kungelt zugleich mit einem ausländischen Diktator.

Mike Johnson ist der Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses.
USA

Medien: Votum für Ukraine-Hilfen im US-Kongress am Samstag

Lange gab es bei den Ukraine-Hilfen kaum Bewegung im US-Parlament. Nun soll ein neuer Gesetzentwurf veröffentlicht werden. Bereits am Wochenende könnte es zur Abstimmung im Repräsentantenhaus kommen.

Mike Johnson, Sprecher des Repräsentantenhauses, riskiert mit der Abstimmung über die Ukraine- und Israel-Hilfen seinen Job.
USA

Vorstoß bei Ukraine-Hilfe: Speaker Johnson riskiert seinen Job

Der republikanische Parlamentschef will die milliardenschweren Ukraine- und Israel-Hilfen mit den Demokraten durch das Parlament bringen. Ultrarechte Hardliner bereiten derweil seinen Sturz vor.

Demonstrieren Einigkeit: Markus Söder und Friedrich Merz. Am Ende aber kann nur einer von beiden Kandidat werden.
Die K-Frage in der Union

Merz in Söders Revier – und über allem die K-Frage

CDU-Chef Friedrich Merz ist derzeit viel in Bayern unterwegs. Immer mit dabei: die Frage nach dem Kanzlerkandidaten der Union.

Trümmer  und Ruinen auf einer Straße im Zentrum des Gazastreifens.
Nahost-Konflikt

Hamas sieht "Krise" in Gesprächen zu Waffenruhe und Geiseln

Die Hamas spricht von einer "Krise" in den Verhandlungen und erhebt schwere Vorwürfe gegen die USA. Washington soll zuvor gemachte Angebote zurückgezogen haben.

Jake Sullivan, Nationaler Sicherheitsberater der USA, teilt mit, dass die USA nach dem iranischen Angriff auf Israel neue Sanktionen gegen den Iran verhängen werden.
Gaza-Krieg

Auch US-Regierung kündigt neue Sanktionen gegen den Iran an

Nach dem iranischen Angriff auf Israel werden die USA neue Sanktionen gegen den Iran verhängen.

Ein Davidstern hängt an der Wand. «Man muss Antisemitismus sichtbar machen, um ihn bekämpfen zu können», sagt die Antisemitismusbeauftragte der Europäischen Kommission, Katharina von Schnurbein.
Europaweit

Neues EU-Netzwerk soll Antisemitismus dokumentieren

Vor allem mit dem neuen Nahost-Krieg haben antisemitische Vorfälle in Deutschland stark zugenommen. Auch in anderen Ländern steigen die Zahlen. Eine neue Initiative soll einen Überblick verschaffen.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj wendet sich erneut mit einem Appell an den Westen.
Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Warum schützt der Westen die Ukraine nicht so wie Israel? Diese Frage stellt der ukrainische Staatschef Selenskyj in den Raum. Die Ereignisse im Überblick.

Der israelische Ministerpräsident  Benjamin Netanjahu (M) betont, auf den Angriff des Irans müsse eine kluge Reaktion folgen.
Naher Osten

Israel wägt nach Irans Angriff Optionen ab

In Israel wird weiter über eine Reaktion auf den iranischen Angriff beraten. Aus Teheran folgen Drohungen. Außenministerin Baerbock reist nach Israel und trifft Netanjahu. Die News im Überblick.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu traf sich mit den Mitgliedern des Sicherheitskabinetts.
Krieg im Nahen Osten

Israel muss sich entscheiden: Zurückhaltung oder Härte gegenüber Iran?

Nach den militärischen Schlägen zwischen Israel und dem Iran ist die Anspannung groß. Partner warnen die Regierung von Netanjahu vor einem offenen Konflikt. Hält er sich daran? Drei Szenarien.

Mitglieder des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen nach einer Abstimmung. Auch die Staats- und Regierungschefs des G7-Treffens verurteilten den iranischen Angriff aufs Schärfste.
Krieg in Nahost

UN-Chef sieht Nahen Osten am Rande des Abgrunds

Nach dem Angriff des Irans auf Israel ruft UN-Generalsekretär Guterres eindringlich zur Deeskalation auf. Derweil geht das Tauziehen um die Geiseln in Gaza weiter. Die News im Überblick.

Dauerausstellung von im Iran produzierten Raketen und Satellitenträgern in einem Erholungsgebiet im Norden Teherans.
Krieg in Nahost

Die deutsche Iran-Politik ist ein Scherbenhaufen

Das Mullah-Regime nutzte westliches Entgegenkommen, um seine Waffenbestände auszubauen. Die Beziehungen zwischen Berlin und Teheran sind kompliziert. Eine Analyse.

Während seiner China-Reise wird Olaf Scholz auch politische Gespräche mit Xi Jinping führen.
Kommentar

China freut sich, wenn Europa zaudert

Mit seinem Besuch reagiert Scholz auch auf die Sorgen deutscher Konzerne vor chinesischen Daumenschrauben. Dabei wäre die Chance für einen kraftvolleren Auftritt jetzt so groß wie lange nicht.