Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. 22-Jähriger in Hamburg erstochen: Er wollte einen Streit schlichten

Hamburg

11.05.2015

22-Jähriger in Hamburg erstochen: Er wollte einen Streit schlichten

Ein 22-Jähriger ist am Sonntag in Hamburg niedergestochen worden.
Bild: Alexander Kaya, Symbolfoto

Sein couragiertes Verhalten ist einem 22-Jährigen im Hamburg zum Verhängnis geworden. Als er einen Streit schlichten wollte, wurde er mit einem Messer attackiert.

Während eines Streits mit seiner Freundin soll ein 20-Jähriger einen 22-Jährigen am Sonntagmorgen getötet haben. Der junge Mann soll laut Polizei versucht haben, zwischen dem Paar zu schlichten.

Hamburg: Mutmaßlicher Täter vor Haftrichter

Der mutmaßliche Täter soll nun am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden. Dieser werde dann entscheiden, ob der 20-Jährige in Untersuchungshaft komme, teilte die Polizei Hamburg am Montagmorgen mit.

Wenige Stunden nach der Tat im Hamburger Stadtteil Billstedt stellte sich der mutmaßliche Täter der Polizei. Die Beamten gehen derzeit nicht davon aus, dass er und das Opfer sich kannten. AZ/dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren