Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Aktenzeichen XY": Die Fälle heute, 18. September 2019

ZDF

18.09.2019

"Aktenzeichen XY": Die Fälle heute, 18. September 2019

Auch die neue Folge "Aktenzeichen XY" mit Moderator Rudi Cerne
Bild: Nadine Rupp, ZDF

Neue Fälle bei "Aktenzeichen XY... ungelöst". Unter anderem geht es in der ZDF-Sendung um Raub und ein eventuelles Attentat. Alle aktuellen Fälle in der Übersicht.

Bei "Aktenzeichen XY...ungelöst" werden heute, am 18. September 2019, wieder Verbrechen gezeigt, die bis heute nicht aufgeklärt werden konnten. Moderieren wird wie immer Rudi Cerne. Jeder Hinweis zu den aktuellen Fällen könnte wichtig sein, deshalb sind Zuschauer aufgerufen, Hinweise zu Tätern zu geben. Das sind die aktuellen Fälle in der Übersicht:

Hamburg: Cold Case von 1980

Neue Technik bedeutet auch neue Ermittlungmethoden für die Kriminalpolizei. Der Cold Case um Iris Schwarz (17) soll neu aufgerollt werden. Die Kripo Hamburg und der Staatsanwalt haben viele Fragen zu dem Fall, der vor 39 Jahren aufs Eis gelegt wurde. Die 17-Jährige war sonst täglich um 6 Uhr auf der Arbeit. Aber am 29. Februar kam sie nicht an. Eine Woche später wurde ihre Kleidung gefunden. Die Polizei nahm an, dass sie ihren Mörder kannte.

Leverkusen-Steinbüchel: Kripo Köln Räuberbande auf der Spur

Im Januar 2019 brechen drei Männer, die außergewöhnlich gut informiert schienen, in ein Haus ein und stehlen neben Geld und Schmuck, wertvolle Handtaschen und ein Münzsammlung. Überwachungskameras zeigen Aufnahmen der drei Männer und ihrer Autos. Mindestens ein Täter hat auch etwas mit einem Tatort in Belgien zu tun. Die Kripo Köln hofft auf Hinweise durch Zuschauer, wenn die Bilder der Kameras gezeigt werden. Belohnung: 5000 Euro.

"Aktenzeichen XY": Die Fälle heute, 18. September 2019

Aschaffenburg: Wer hat den 45-Jährigen niedergestochen?

Ein 45-jähriger Mann wurde Ende 2017 in Aschaffenburg, Stadtteil Nilkheim, auf offener Straße angegriffen. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass bis vor kurzem noch Operationen notwendig waren. Die Kripo Aschaffenburg geht von einem gezielten Angriff aus, wobei der Täter das Opfer vorher längere Zeit beobachtet hat. Um Hinweise durch Zuschauer wird gebeten. Belohnung 10.000 Euro.

Hamm/Westfalen: Was ist mit Patrick Raven passiert?

Ebenfalls ein Fall aus dem Jahr 2017 ist das Verschwinden des Patrick Raven. Der 37-Jährige ist nach einem Streit mit seiner Freundin vom 14. auf den 15. Dezember 2017 spurlos verschwunden. Die Kripo Hamm/Westfalen geht nach längeren Ermittlungen davon aus, dass Patrick nicht nur untergetaucht ist. Die Kripo hat Fragen an eventuelle Zeugen, die Patrick vielleicht noch in der Nacht vom 14. auf den 15. Dezember gesehen haben. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren