Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Al Jarreau auf der Intensivstation

23.07.2010

Al Jarreau auf der Intensivstation

Al Jarreau auf der Intensivstation
Bild: DPA

Paris (dpa) - Der US-Sänger und siebenfache Grammy-Gewinner Al Jarreau liegt mit schweren Atemwegsproblemen in einem französischen Krankenhaus. Der 70-Jährige wurde am Donnerstagabend in die Notaufnahme einer Klinik in der Stadt Gap am südlichen Alpenrand geflogen.

"Sein Zustand ist besorgniserregend", sagte ein Krankenhaussprecher am Freitag der dpa. Akute Lebensgefahr bestehe aber trotz künstlicher Beatmung nicht. "Die Ärzte hoffen, dass sich sein Gesundheitszustand in den nächsten Stunden verbessert", sagte Maurice Marchetti. Mindestens bis zu diesem Samstag werde Jarreau aber auf der Intensivstation bleiben müssen.

Der weltberühmte Sänger hätte an diesem Sonntag ein Konzert im niedersächsischen Osnabrück geben sollen. Am Folgetag wurde der Musiker in Braunschweig erwartet. Al Jarreau gilt als einer der größten Gesangsvirtuosen in der Geschichte des Jazz. Immer wieder machte er aber auch musikalische Ausflüge in Richtung Funk, Soul und Pop. Seine jüngste Europatournee hatte er am 1. Juli in Paris begonnen.

Zu den bekanntesten Songs Al Jarreaus gehören Stücke wie "Mornin'", "Moonlighting" oder "Boogie Down". Zuletzt erschien 2009 das Album "The Very Best Of Al Jarreau: An Excellent Adventure".

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren