Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Amerikaner verschwindet auf indischer Insel

Indien

21.11.2018

Amerikaner verschwindet auf indischer Insel

Die indische Polizei geht vom Tod eines US-Bürgers aus, der sich auf einer Andamanen-Insel einem indigenen Stamm genähert haben soll.

Der 27-Jährige habe sich am 16. November von einem Fischerboot in die Nähe der North Sentinel Insel bringen lassen und von da ein Kanu zum Strand genommen, erklärte der Sprecher der Polizei der Andamanen und Nikobaren, Jatin Narwalk, am Mittwoch. Die Fischer haben demnach beobachtet, wie der Mann mit Pfeilen beschossen worden und an den Strand gezogen worden sei. Man habe die Fischer festgenommen und Ermittlungen aufgenommen, so Narwal. Hubschrauber seien eingesetzt worden, um den Amerikaner auf der Insel zu finden.

Die zu Indien gehörenden Andamanen und Nikobaren liegen im Indischen Ozean westlich von Myanmar. North Sentinel wird von den Sentinelesen bewohnt, die sich gegen die Außenwelt abschotten und schon öfter fremde Ankömmlinge angegriffen haben sollen. Seit den späten 90er Jahren soll kein Außenstehender mehr das Eiland betreten haben. Indiens Regierung hat die Insel und das umliegende Gewässer im Radius von drei Seemeilen zur verbotenen Zone erklärt. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren