1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Bauer sucht Frau": Moderatorin Inka Bause im Porträt

Inka Bause

23.07.2019

"Bauer sucht Frau": Moderatorin Inka Bause im Porträt

"Bauer sucht Frau International" - Inka Bause war als Moderatorin zu sehen. Wie ist die sie bekannt geworden? Ein Porträt.

Inka Bause moderierte "Bauer sucht Frau International" bei RTL. In der finalen Folge machten die Bauern Nägel mit Köpfen und entschieden sich für eine Herzdame. Hier lesen Sie unseren Nachbericht: "Bauer sucht Frau International", Folge 5: Küsse und Kinderwünsche

Schon seit 2005 hilft die bekannte Moderatorin Bauern ihr langersehntes Liebesglück zu finden. Doch sie war bereits vor der Kuppelshow oft im Fernsehen zu sehen - und das nicht nur in der Rolle der Moderatorin. Bekanntheit erlangte sie erstmals als Schlagersängerin mit Auftritten in der DDR-Musikshow "Bong", in der sie als einzige Künstlerin fünfmal in Folge den höchsten Preis namens "Silberner Bong" erhielt.

Inka Bause im Porträt: Sängerin, Schauspielerin und Moderatorin

1968 wurde Inka Bause in Leipzig geboren, wuchs jedoch seit Mitte der 70er Jahre in Ost-Berlin auf, nachdem die Familie dorthin umgezogen war. Ihr Vater war einer der berühmtesten Schlager- und Pop-Komponisten der DDR, was erklärt warum sie sich bereits früh für die Musik interessierte und später auch an der "Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin" studierte. Bereits 1988 zog es Bause dann jedoch vor die Kamera und sie moderierte gemeinsam mit ihrem späteren Ehemann Hendrik Bruch bis 1991 die Kindersendung "Talentbude". Währenddessen tourte sie als Schlagersängerin durch Deutschland.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch im Radio war das Multitalent viele Jahre zu hören. Von 1993 bis 1999 hatte Bause eine eigene Sendung im Spreeradio und hat außerdem als Schauspielerin im Film "Der Millionär" (1996) mitgewirkt. Währenddessen arbeitete sie weiter als Schlagersängerin und belegte bei den Deutschen Schlager-Festspielen 1998 mit dem Titel "Ich will nur dich" den fünften Platz. Außerdem konnte sie 2003 mit ihrem Song "Mein Herz bleibt bei dir" die MDR-Hitsommernacht 2003 gewinnen. Seit 2005 konzentriert sich Inka Bause jedoch vermehrt auf ihre Tätigkeit als Moderatorin.

"Bauer sucht Frau": Inka Bause hat bereits mehr als 15 Sendungen moderiert

Ihre Karriere als Moderatorin begann mit einer kleinen Musiksendung im DDR-Fernsehen, doch mittlerweile sehen ihr bei "Bauer sucht Frau" durchschnittlich fünf Millionen Menschen pro Folge zu. Die 50-Jährige hatte bereits ihre eigene Talkshow "inka!" im ZDF, in der sie täglich mit prominenten und unbekannten Gästen über aktuelle Themen sprach.

Weitere Shows, die die Berlinerin unter anderem moderierte, sind "Die 100.000 Euro Show", "Weihnachten bei uns", "Mit dem Herzen geben", "Papa gesucht" und "Unser neues Zuhause". Seit 2016 moderiert sie außerdem "Famlienduell" auf RTL plus, das nach vielen Jahren Pause ein Comeback feierte.

Im Fernsehen hilft sie Bauern dabei, die große Liebe zu finden, doch privat ist Bause bereits seit mehreren Jahren single. Zwar sagt, sie sei auch allein glücklich, dennoch hofft sie weiterhin auf ein erneutes Liebesglück, würde aber nicht wieder heiraten. Ihre Ehe zu Hendrik Bruch endete 2005 mit der Scheidung.

Aus ihrer Ehe ging ihre heute 21 Jahre alte Tochter Anneli hervor, die nicht gerne im Rampenlicht steht. Mit ihrer Tochter und ihrem Hund "Eddy" fühlt sich die 50-Jährige nie einsam, wie sie in Interviews betont.

2018 veröffentlichte Bause überraschend ihr achtes Album "Mit offenen Armen", verabschiedete sich aber mit einer großen Abschiedstour im selben Jahr von der Musik, die ihr auch privat sehr wichtig ist.  Ab dem 24. Juni ist sie wieder jeden Montag um 20:15 Uhr bei "Bauer sucht Frau International" auf RTL zu sehen. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren