Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Manfred Weber rechnet mit größerer Zahl an Geflüchteten im Winter
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Bundestagswahl 2021: Parteien & Kandidaten - Liste der Kanzlerkandidaten, Spitzenkandidaten, Parteien mit SSW bei der Wahl 2021

Parteien und Kandidaten
26.09.2021

Das sind die Parteien und Spitzenkandidaten der Bundestagswahl 2021

Viele Parteien möchten in den Bundestag. Dafür müssen sie bei der Bundestagswahl 2021 aber die Fünf-Prozent-Hürde überwinden.
Foto: Britta Pedersen, dpa (Archiv)

Bei der Bundestagswahl 2021 ist die Auswahl groß. Wir geben einen aktuellen Überblick über die antretenden Parteien und ihre Spitzen- oder Kanzlerkandidaten.

Bei der Bundestagswahl 2021 treten viele Parteien an - weit mehr als CDU, CSU, SPD, AfD, FDP, Linke und Grüne, die bereits im Bundestag vertreten sind. Um tatsächlich ins Parlament einzuziehen, muss bei der Wahl allerdings die Fünf-Prozent-Hürde geknackt werden - bundesweit müssen also mehr als fünf Prozent der Zweitstimmen geholt werden.

Die Bundestagswahl findet am 26. September 2021 statt. Spätestens am nächsten Tag stehen die Ergebnisse fest - dann ist klar, welche Parteien im Bundestag vertreten sind und wie die Mehrheitsverhältnisse aussehen.

Dass eine Partei die absolute Mehrheit holen und alleine regieren kann, gilt dabei als extrem unwahrscheinlich. Es werden sich also Koalitionen aus zwei oder mehr Parteien bilden müssen, um eine handlungsfähige Regierung zu bilden. Im Wahlkampf für ein möglichst gutes Ergebnis setzen vor allem die großen Parteien auf prominente Politiker als Spitzen- oder Kanzlerkandidaten.

Bundestagswahl 2021: Parteien im Überblick

47 Parteien und Gruppierungen wurden zur Bundestagswahl 2021 zugelassen. Hier finden Sie die Übersicht in alphabetischer Reihenfolge:

  • AfD
  • B*
  • BP
  • Bündnis C
  • BÜNDNIS21
  • BÜRGERBEWEGUNG
  • BüSo
  • CDU
  • CSU
  • DiB
  • Die Grauen
  • Die Humanisten
  • DIE LINKE
  • Die PARTEI
  • dieBasis
  • DKP
  • du.
  • FAMILIE
  • FDP
  • FREIE WÄHLER
  • Gartenpartei
  • Gesundheitsforschung
  • Graue Panther
  • GRÜNE
  • III. Weg
  • KlimalisteBW
  • LfK
  • LIEBE
  • LKR
  • MENSCHLICHE WELT
  • MLPD
  • NPD
  • ÖDP
  • PdF
  • PIRATEN
  • SGP
  • sonstige
  • SPD
  • SSW
  • Team Todenhöfer
  • THP
  • Tierschutzallianz
  • Tierschutzpartei
  • UNABHÄNGIGE
  • Volksabstimmung
  • Volt
  • V-Partei3

Liste: Alle Kanzlerkandidaten und Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl 2021

Große Parteien gehen mit Spitzenkandidaten oder sogar Kanzlerkandidaten ins Rennen. Der Bundeskanzler wird allerdings nicht direkt von den Bürgern gewählt, sondern von den Abgeordneten im Bundestag. Fest steht: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird abgelöst, da sie nicht wieder antritt.

Hier geben wir einen Überblick über die Kandidaten oder Pläne derjenigen Parteien, die bisher schon im Bundestag vertreten sind.

Lesen Sie dazu auch
  • CDU / CSU: Armin Laschet als Kanzlerkandidat
  • Grüne: Annalena Baerbock als Kanzlerkandidat
  • SPD: Olaf Scholz als Kanzlerkandidat
  • AfD: Alice Weidel und Tino Chrupalla als Spitzenkandidaten
  • FDP: Christian Lindner als Spitzenkandidat
  • Linke: Janine Wissler und Dietmar Bartsch als Spitzenkandidaten

Die Spitzenkandidaten und Kanzlerkandidaten sind die bekanntesten Gesichter der Parteien. Insgesamt treten aber Hunderte Kandidaten bei der Bundestagswahl 2021 an. In jedem der 299 Wahlkreise in Deutschland stehen Direktkandidaten zur Wahl. Dabei zieht jeweils der Bewerber direkt in den Bundestag ein, der im Wahlkreis die meisten Erststimmen bekommt. (sge)

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.