Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Corona-Pandemie: Drama in Kliniken: Portugal zahlt den Preis für laxe Corona-Regeln

Corona-Pandemie
24.01.2021

Drama in Kliniken: Portugal zahlt den Preis für laxe Corona-Regeln

In den Krankenhäusern Portugals herrscht Ausnahmezustand. Es gibt kaum noch Betten für Corona-Patienten.
Foto: Rita Franáa/Sopa Images via Zuma Wire, dpa

Plus Über Weihnachten gab es kaum Einschränkungen für Portugals Bürger. Jetzt ist das Land Europas Corona-Hotspot – mit dramatischen Szenen in den Krankenhäusern.

Die Leichenhalle des Krankenhauses Barreiro Montijo in Lissabon ist voll. So voll, dass nun vor der Klinik zwei Kühlcontainer aufgestellt wurden, um die vielen Corona-Toten bis zur Bestattung aufzubewahren. Immer mehr Covid-Patienten sterben in Portugal, weil es auf den Intensivstationen keine freien Betten mehr gibt. Man müsse inzwischen vielerorts die Regeln der Katastrophenmedizin – also die „Triage“ – anwenden, sagt Miguel Guimarães, Chef der Ärztekammer. Mit dramatischen Folgen: Wenn es für zwei Notfallpatienten nur ein Beatmungsgerät gibt, bekommt derjenige mit den besseren Überlebenschancen den Vorrang.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

24.01.2021

Was heißt laxe Corona-Regeln? Mit gesundem Menschenverstand meide ich halt Gegenden/Einrichtungen u.ä. wo man zwar hin darf aber nicht hin muß. Jeder hat sein Schicksal selbst in der Hand, auch in Portugal.

Permalink