1. Startseite
  2. Panorama
  3. DSDS 2019: Das waren die Kandidaten und Songs des 11. Castings

DSDS

17.02.2019

DSDS 2019: Das waren die Kandidaten und Songs des 11. Castings

DSDS heute: Georgios "Jorgo" Alatsas aus Ludwigshafen macht seiner Freundin Bana Hamawandi einen Heiratsantrag.
Bild: MG RTL D / Stefan Gregorow

Am Samstag lief das elfte von zwölf Castings von DSDS 2019 im TV. Welche Kandidaten und welche Songs waren diesmal bei RTL zu sehen und zu hören? Alle Infos.

"Deutschland sucht den Superstar" 2019 geht am Samstag, 16. Februar, bei RTL in die nächste Runde. Die Jury hört sich zwölf neue Kandidaten an. Wer kann Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo heute überzeugen und ergattert den begehrten Recall-Zettel?

DSDS 2019: Die Kandidaten und Songs am Samstag, 16. Februar 2019

Maibritt Egger (16) aus Eckartsau (Österreich) - Song: „Rise Up” von Andra Day

Sängerin zu werden und auf Bühnen für Menschen zu singen, um sie zu berühren, ist Maibritts größter Berufswunsch. Ihre Mutter sieht das eher zurückhaltender: „Ich habe immer versucht, Maibritt von diesem Beruf abzubringen, aber es gelingt mir nicht. Das Singen ist ihr Leben.“ „Meine Mutter ist alleinerziehend und macht das so super. Sie unterstützt mich, ist für mich da und glaubt an mich“, sagt Maibritt. Gerade weil sie ein sehr inniges Verhältnis haben, will Maibritts Mutter nur das Beste für ihre Tochter: „Ich habe halt Angst davor. Ich weiß nicht, ob sie das Glück hat, vom Singen leben zu können.“ Doch die gerade mal 16-Jährige lässt sich nicht beirren.

Marcel Schubert (20) aus Osnabrück - Song: „Dieser Weg” von Xavier Naidoo

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Ich bin bei der freiwilligen Feuerwehr in Osnabrück“, stellt sich Marcel vor. „Man weiß nie, was in den Einsätzen passiert. Der Melder geht, man wird zum Einsatz gerufen und das ist schon krass. Das ist wie ein Überraschungsmenü.” Allerdings war er selbst noch nie bei einem Einsatz dabei, da er erst seit einem halben Jahr dabei ist. Mit zwölf Jahren hat Marcel angefangen zu singen und selber Texte zu schreiben. „Ich werde mich durchsetzen, indem ich meine emotionale und gefühlvolle Stimme zeige. Ich schaffe das schon, die Leute zu erreichen“, so der 20-Jährige.

Jennifer Wojtynek (30) aus Schwarzenbruck - Song: „Ich lebe” von Christina Stürmer

„Ich glaube, dass ich bei DSDS teilnehme, um noch einmal zu sehen, was in mir steckt“, so Jenny. „Natürlich will ich auch Superstar werden. Sonst würde ich es nicht probieren.” Schon als Kind hat sie immer und überall gesungen. „Tatsächlich habe ich mir das Singen selber beigebracht“, sagt die Fränkin. Bei dem Musical „All Shook Up“ mit Elvis Presley Songs singt sie mit und das ist genau das, was sie machen möchte: „Das macht mir so unglaublich viel Spaß.“ Jenny ist Single und auf der Suche nach einem Mann: „Ich habe bis jetzt einfach noch nicht den Richtigen gefunden. Es wäre schön, wenn ein Mann an meiner Seite wäre. Liebe Männer da draußen in Deutschland: Wer mich sieht und eine Liebe fürs Leben sucht, der darf sich gerne bei mir melden.“

Anastasia Delmukhamedova (29) aus Leipzig - Song: „Toy” von Netta

Obwohl die Leipzigerin gerade als Model-Hostess arbeitet, träumt sie davon, den Gesang zu ihrem Hauptberuf zu machen. Zu Anastasias Talenten gehören aber auch das Tanzen und Malen. „Anastasia Del ist keine künstliche Figur – ich spiele das nicht“, sagt sie über sich selber. Ihrer Meinung nach ist ihre Stimme ganz besonders: „Ich kann sehr hoch und auch sehr tief singen. Ich bin nicht sicher, ob Whitney Houston oder Mariah Carey das auch können. Ich werde Deutschlands neuer Superstar, weil ich eine russische Seele habe. Ich werde zeigen, was das heißt“, so Anastasia vor ihrem Auftritt. Für Dieter Bohlen hat sie ein ganz besonderes Geschenk dabei: Ein selbstgemaltes Porträt des Pop-Titanen.

Chiara D´Amico (17) aus Frankfurt - Song: „Ich will immer wieder… dieses Fieber spür´n” von Helene Fischer

Chiara hat zur Unterstützung ihre Mama und ihre beste Freundin mitgebracht. Sie ist in Deutschland geboren, hat aber italienische Wurzeln: „Mein Papa und meine Mama sind Italiener. Dementsprechend kann ich auch fließend italienisch.“ Der Stil der 17-Jährigen ist sehr auffällig - sie liebt es, knallige Farben anzuziehen. Die Familie ist ihr das Wichtigste: „Ich bin zu 80% mit meiner Familie zusammen und zu 20% habe ich einen kleinen, aber engen Freundeskreis.“ Bei Chiara zuhause ist immer etwas los: „Es ist nie Ruhe. Mama und Papa schreien, meine Geschwister schreien und ich schreie natürlich mit.“

Moritz Bierbaum (26) aus Karben - Song: „To Where You Are” von Josh Groban

Moritz ist hauptberuflich Musicaldarsteller. Er hat während seiner Ausbildung schon kleinere Rollen gespielt und direkt danach das Angebot bekommen, den "Kleinen Prinzen" zu spielen. „Der Kleine Prinz ist eine sehr tiefgründige Geschichte, die einem durch die Blume sagt, dass materielle Dinge nicht so wichtig sind wie Gefühle oder die Liebe", so Moritz über seine Rolle. Zum Casting kam er sogar in seinem Kostüm als Kleiner Prinz und zog die Aufmerksamkeit auf sich. Er weiß genau: „Ich habe meine Stimme unter Kontrolle, habe eine gute Gesangsausbildung und bin sehr ehrgeizig, wenn es um meine Ziele geht."

Jasmin Reinhardt (21) aus Bremerhaven - Song: „Take A Bow” von Rihanna

Weil Jasmin ihren Vornamen nicht mag, nennt sie sich Jasy: „Das passt besser zu mir. Alle sagen ‚Crazy Jasy’. Ich bin einfach verrückt.“ Schon mit 12 Jahren hat sie sich ihr erstes Piercing gestochen, und bis heute sind einige dazu gekommen. „Ich habe alle selbst gestochen, nur mein Zungen-Piercing nicht.” Bereits mit 16 Jahren ist Jasy Mutter geworden. Nach der Trennung von ihrem Ex-Freund wohnt sie allein mit ihre Tochter zusammen. „Heute Morgen habe ich noch ein Küsschen bekommen mit ‚Mama, viel Glück’”, erzählt sie stolz. Die Musik bedeutet der jungen Mutter sehr viel.

Valentin Mehinagic (20) aus Berlin - Song: „Blame It On Me” von George Ezra

Valentin kommt gerade von seinem Auslandsjahr in Australien zurück: „Ich war nicht ganz so motiviert zu arbeiten und wollte eher das Land kennenlernen. Ich bin sechs Monate rumgereist. Danach war ich noch auf Bali, dann nach Los Angeles und New York und dann war auch Schluss mit dem Geld. Ich habe viel gesehen und dazu gelernt.“ Der BWL-Student sagt von sich selber, dass er ein „lustiger, netter, cleverer und abgespacter Mensch ist. Seine beste Freundin Clara unterstützt Valentin beim Casting und kennt seine Stimme: „Der kann echt gut singen. Im Laufe der letzten Jahre gab es auch echt eine Verbesserung.“

Marcel Hauser (26) aus Neu-Rum (Österreich) - Song: „You Are The Reason” von Calum Scott

Marcel hat einen halben Zoo bei sich zu Haus: „Ich bin ein totaler Freak, wenn es um Reptilien geht.“ Unter anderem beherbergt er einen dreijährigen Bartagame und ist zudem Besitzer von zwei Chihuahuas: „Wir sind alle drei klein, aber oho. Klein aber fein.“ Die Familie ist das wichtigste für den Altenpfleger: „Wir helfen uns gegenseitig, wir sind einfach wie die Gummibärenbande.“ Das Singen bedeutet dem Tiroler sehr viel, für ihn ist es eine Art sich auszupowern und ein Weg, um negative Gedanken loszuwerden. „Musik reinigt die Seele“, sagt Marcel.

Anastasia van Lent (21) aus Hamburg - Song: „Keiner ist wie Du” von Sarah Connor

Anastasia singt schon, seit sie klein ist - sie hat sogar wegen DSDS mit dem Singen angefangen. Ihr Casting ist ihr erster richtiger Auftritt: „Ich bin sehr nervös.“ Zur Unterstützung hat sie ihre Oma und ihren kleinen Bruder mitgebracht. „Ich glaube an meine Enkeltochter, ich habe sie schon oft singen hören, und sie hat wirklich eine wunderbare Stimme“, so die stolze Oma. Die Studentin hat ein klares Ziel: „Ich bin natürlich hier, um Deutschlands Superstar zu werden. Ich kann es auch schaffen, weil ich eine geborene Künstlerin bin.“

Ibrahim Bayka (25) aus Weingarten - Song: „Blurred Lines” von Robin Thicke feat. T.I. & Pharrell Williams

Ibrahim studiert Wirtschafts-Ingenieurwesen. In seiner Freizeit treibt der 25-Jährige viel Sport. Früher war es Thai-Boxen und WingTsun, heute konzentriert er sich auf Fitness und Kraftsport. Nebenbei hilft er im Friseurladen seines Vaters aus und weiß um die Bedeutung des ersten Eindrucks: „Das erste Bild ist das Erscheinungsbild. Wenn man da schon Sympathie aufgebaut hat, dann kann nichts mehr schief gehen!” Doch nicht nur damit will er beeindrucken, sondern auch mit seiner kraftvollen Stimme.

Georgios (Jorgo) Alatsas (30) aus Ludwigshafen - Song: „Hero” von Enrique Iglesias

Der gebürtige Mannheimer war 2018 Teilnehmer bei der „Bachelorette“. Bereits da hat er mit seinem Gesang begeistert: „Ich war derjenige, der mit seiner Gitarre und seinem Gesang die erste und schnellste Rose bekommen hat.“ Das war für ihn die Bestätigung, seiner Leidenschaft nachzugehen. Mit der „Bachelorette” hat es leider nicht geklappt, doch sein Liebesglück hat der gebürtige Grieche mit seiner Freundin Bana trotzdem gefunden: „Sie unterstützt mich bei allem und ich unterstütze sie. Wir freuen uns auf das Abenteuer, was uns zusammen erwartet.“ Seine Herzdame darf auch vor die Jury kommen, überreicht den Herren jeweils eine Rose und unterstützt ihren Jorgo aus nächster Nähe. Mit „Hero“ von Enrique Iglesias will er die Herzen der Jury berühren. Aber das ist noch längst nichts alles! Nach seinem Auftritt greift Jorgo in seine Tasche, geht vor Bana in die Knie und sagt: „Ich liebe dich, wir kennen uns schon seit über einem Jahr, wir haben es jetzt gepackt durch die Motivation von Herrn Bohlen und ich hoffe, der Ring passt dir. Willst du meine Frau werden?“ Während seine Freundin weint, singt Xavier im Hintergrund leise „You Are So Beautiful“. Wird Jorgo ein doppeltes Ja bekommen?

Hier finden Sie Infos zu Dieter Bohlen und seiner Jury von DSDS 2019

(AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren