1. Startseite
  2. Panorama
  3. "DSDS" 2019: Die Kandidaten und Songs vom Samstag

RTL-Show

24.02.2019

"DSDS" 2019: Die Kandidaten und Songs vom Samstag

Severious Serkis Esen aus Hamburg sang Pietros Song "Senorita".
2 Bilder
Severious Serkis Esen aus Hamburg sang Pietros Song "Senorita".
Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Am Samstag lief das zwölfte und letzte Casting von "DSDS" 2019. Dieter Bohlen hat seine "Goldene CD" vergeben. Welche Kandidaten und Songs waren dabei?

"Deutschland sucht den Superstar" 2019 ging am Samstag, 23. Februar, in die letzte von zwölf Casting-Runden. Elf neue Kandidaten waren mit dabei. Wer konnte die Jury um Dieter Bohlen überzeugen und ergatterte noch einen der begehrten Recall-Zettel? Der Poptitan hat in der Sendung außerdem auch endlich seine "Goldene CD" vergeben. An wen? Das sahen die Zuschauer am Samstagabend bei RTL, ebenso wie Highlights aus den vergangenen Castings. Nächste Woche geht es dann mit dem Recall in Ischgl weiter.

DSDS 2019: Die Kandidaten und Songs vom Samstag, 23. Februar 2019

Paulina Ihems (18) aus Leonberg - Song: „One Kiss“ von Calvin Harris feat. Dua Lipa

Paulinas Vater kommt aus Nigeria, ihre Mutter aus Polen und sie selbst ist in Deutschland geboren. „Ich komme eher nach meinem Vater. Ich bin Halbafrikanerin und man sagt ja immer, dass Afrikaner sehr musikalisch sind.” Die 18-Jährige macht aktuell eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin und tanzt gerne. „Das ist auch etwas, was mich ausmacht, dass ich nicht nur singen kann, sondern auch performe“, gab sich Paulina selbstsicher. Dieter, Pietro, Xavier und Oana sahen das genauso. Paulina darf mit in den Recall.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Laura Morante Frascella (28) aus Essen - Song: „Whenever, Wherever“ von Shakira, „Échame La Culpa“ von Luis Fonsi & Demi Lovato

Laura ist halb Italienerin, halb Spanierin und ist deshalb laut eigener Aussage auch sehr temperamentvoll. Die 28-Jährige ist Friseurin und arbeitet im eigenen Familienbetrieb. Außerdem nimmt sie Gesangsunterricht und hat eine eigene Band. „Ich mag außergewöhnliche Sachen, nicht so Standard. Standard bin ich nicht!“ Dass diese Aussage wahr ist, bewies Laura auch gleich bei ihrem Casting. Mit rosa Outfit und rosa Perücke trat sie vor die Jury und brachte den Juroren rosa Zuckerwatte mit. Doch auch die süße Überraschung konnte die Jury nicht von ihr überzeugen. Laura ist raus.

Jean-Pierre Jeffré (26) aus Schnaittenbach - Song: „I Won’t Give Up“ von Jason Mraz, „Keine Maschine“ von Tim Bendzko

Jean-Pierre ist Altenpfleger und die Heimbewohner lieben den 26-Jährigen: „Ich singe logischerweise in den Gängen und die sagen immer ‚Ah, der Opernsängern kommt wieder‘!“, erzählt der 26-Jährige. Dieter Bohlen bezeichnet Jean-Pierre als sein großes Idol. Sein Auftritt vor der Jury begann auf jeden Fall schonmal direkt mit einem Lob aus dem Mund des Pop-Titan: „Der Hut steht dir gut!“ Doch Jean-Pierre konnte die Jury nicht nur mit seiner Kopfbedeckung begeistern, auch seine Stimme gefiel den Juroren: Er ist weiter.

Sabrina Henze (30) aus Braunschweig - Song: „Nur mit Dir“ von Helene Fischer

Sabrina ist 30 Jahre alt und Parfümeriefachverkäuferin. Sie lebt alleine mit ihrer knapp zweijährigen Tochter und ist ein großer Schlagerfan. Auf Familienfeiern hat die Braunschweigerin auch schon vor Publikum gesungen. Jetzt soll es auf die große Bühne gehen. Der Jury hat Sabrina Parfümproben mitgebracht. Doch damit konnte sie bei Dieter Bohlen nicht punkten: „Bah, ein bisschen so wie Kloreiniger“, stöhnte der Produzent. Auch der Gesang der 30-Jährigen war nicht gut genug. Sie musste ohne gelben Zettel nach Hause fahren.

Dianete Celmira Da Silva Gouveia Martins (28) aus Wallisellen (Schweiz) - Songs: „Respect“ von Aretha Franklin, „And I Am Telling You“ von Jennifer Hudson

Dianete ist in Angola geboren, lebt aber seit ihrem 4. Lebensjahr in der Schweiz. Sie ist Fachfrau für Gesundheit in einem Altenheim. Ihr Markenzeichen? Die 28-Jährige hat viele Sommersprossen. „Ich bin die einzige in meiner Familie, die Sommersprossen hat. Lange Zeit habe ich sie nicht gemocht. Aber ich habe gelernt, die tun mir gut.“ Im Recall werden wir Dianete wieder sehen.

Severious Serkis Esen (20) aus Hamburg - Song: „Senorita" von Kay One feat. Pietro Lombardi

Serverious ist Speditionskaufmann und wohnt in Hamburg. Er ist mit zahlreichen Kumpels zum Casting gekommen und sorgte für ordentlich Stimmung im Warteraum: „Ich bin der Typ, der in der Gruppe die Leute aufpumpt und Faxen macht.” Ein paar Monate hat der 20-Jährige Comedy- und Prankvideos auf YouTube veröffentlicht. Jetzt will er es mit der Musik versuchen. Pietro hat jedenfalls genau hingehört, als Serverious vor der Jury loslegte, schließlich performte der Kandidat seinen Song "Senorita" - was aber leider gar nicht gut beim Interpreten ankam. Pietro und seine Kollegen am Jury-Tisch schickten den Hamburger deshalb schnell wieder nach Hause.

Jasmina Ramovic (18) aus Duisburg - Song: „Papa Don´t Preach” vom Glee Cast, „Turning Tables” von Adele 

Obwohl sie erst 18 ist, ist Jasmina ist ein großer Fan der Musik aus den 80er-Jahren. Als Kind hat sie mit ihrer Cousine zu Hause Hannah Montana-Videos nachgedreht und für Unterhaltung in der Familie gesorgt. Jasmina bezeichnet sich selbst als „Labertasche”. Vor der Jury wollte sie sich auf jeden Fall nicht verstellen, sondern zeigen wie sie ist: „Ich glaube an mich!” Den Recall-Zettel hat sie so aber nicht bekommen. Jasminas Gesang war nicht gut genug.

Natia Kashia (22) aus Düsseldorf - Song: „Issues” von Julia Michaels

Natia kommt aus Osnabrück und studiert zurzeit in Düsseldorf. Sie ist ein ruhiger Mensch und eher schüchtern. „Ich kann dann mit anderen nicht so gut reden. Dann muss ich auf jeden Fall nachdenken und mich ein bisschen beruhigen”, so Natia. Vor anderen Menschen hat sie noch nie zuvor gesungen. Ihre Aufregung hat sie vor dem Casting nur schwer in den Griff bekommen. Und trotzdem konnte Natia die Juroren beeindrucken. Sie ist weiter.

Anna Mirani (29) aus Hamburg - Song: „Faded” von Alan Walker

Anna ist schon Sängerin - hauptberuflich! Nebenbei arbeitet sie als Fitnesstrainerin. Ihre Musik schreibt sie selbst und auch ein Demo hat die 29-Jährige schon aufgenommen: „Mir hat das so sehr gefallen, dass ich es an große Studios geschickt habe. Und tatsächlich hat mir das Paramount Studio aus Los Angeles geantwortet. Ich kann das immer noch nicht glauben, dass das passiert ist.” Ihr Mann ist auf jeden Fall schonmal ein großer Fan von ihr: „Sie bringt ein gutes Package mit. Sie ist nicht nur eine gute Sängerin, sondern auch eine gute Tänzerin.” Vor der Jury sang Anna "Faded" von Alan Walker - allerdings nur unfreiwillig. Viel lieber hätte sie einen ihrer eigenen Songs gesungen. Das wollte die Jury aber nicht hören. Und auch ihre Darbietung von "Faded" kam alles andere als gut an: Dieter und Co. zeigten sich enttäuscht von der Hamburgerin und gaben ihr ein "Nein".

Sabrina Glaser (27) aus Berlin - Song: „Amsterdam” von Cora


Sabrina hat Großes vor: „Ich bin bei DSDS, weil ich die Welt verändern möchte”, so die 27-Jährige. „Jetzt ist einfach die Zeit, seine Stimme zu erheben und auch in so einem Format etwas zu bewirken.” Sie trat mit schwarzem langem Kleid, großem Hut und schwarzer Sonnenbrille auf - um ihr Innerstes zu verbergen. Irgendwann würde dann die Zeit kommen, die Brille symbolisch abzunehmen und zu sagen: „Hey, hier bin ich! Ich habe was zu sagen und es gibt eine Meinungsfreiheit in Deutschland. Ich bin einfach dafür, dass wir dafür kämpfen und einstehen.” Auf diesen Auftritt reagierte die Jury gespalten - mit Ach und Krach und nur Dank Jury-Joker Xavier kam Sabrina eine Runde weiter.

Taylor Luc Jacobs (23) aus Kiel - Song: „Bis ans Ende dieser Welt” von Stereoact feat. Chris Cronauer, „Und wä̈r’s mein Leben” von Bernd Kaczmarek

Taylor lebt mit seiner Familie auf einem Hof in Schleswig-Holstein. Dort hat er auch sein eigenes kleines Tonstudio: „Darauf habe ich lange gespart, denn das war immer mein Traum!” Hier nimmt der 23-Jährige Songs auf, schreibt eigene Lieder und produziert sogar für andere Künstler aus der Region. In kleinen Clubs und Restaurants macht er Auftritte. „Wenn ich am Piano sitze und singe, dann passiert irgendwas. Ich glaube, das spüren die Menschen, die mir zuhören.” Und genau dieses Gefühl scheint auch bei der Jury angekommen zu sein. Sie zeigte sich begeistert von Taylors Auftritt. "Taylor sieht gut aus, der kommt, glaube ich, bei den Mädels gut an. Der deckt alles ab, der ist jung, bei dem stimmt alles", schwärmte Dieter, der den 23-Jährigen so gut fand, dass er ihm seine "Goldene CD" überreichte. Taylor darf somit direkt zum Auslands-Recall nach Thailand.

"DSDS" 2019 live im TV und Stream oder in der Wiederholung sehen

"Deutschland sucht den Superstar" 2019 läuft immer samstags um 20.15 Uhr bei RTL im TV. Neben dem kostenpflichtigen Dienst "TV Now Plus" kann man die Sendung online auch über das kostenlose "TV Now" sehen. Darüber lässt sich zwar kein Live-Stream sehen, dafür können aber später ganze Folgen als Wiederholung angesehen werden. "DSDS" als Wiederholung im TV läuft unter anderem am Sonntag. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren