1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Das Supertalent", Finale: Gewinner und Kandidaten am 21.12.19

Finale: "Supertalent"

22.12.2019

"Das Supertalent", Finale: Gewinner und Kandidaten am 21.12.19

"Supertalent" 2019: Christian und sein Hund Percy sind die Gewinner. Hier finden sie alle Kandidaten im Finale am 21.12.2019.
Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

"Das Supertalent" 2019: Der Gewinner steht fest. Zwölf Kandidaten waren in Folge 14 am 21.12.2019 dabei. Hier der Nachbericht.

"Das Supertalent" 2019 ging am 21.12.2019 mit dem Finale zu Ende. Akrobat Christian Stoinev aus Las Vegas und sein Hund Percy haben sich den Titel und die 100.000 Euro Preisgeld geholt.

Hier im Nachbericht zu Folge 14 finden Sie alle Kandidaten im Überblick.

"Das Supertalent" 2019, Folge 14 am 21.12.19: Kandidaten im Finale

Jürgen Kern (53), Kunstpfeifer aus Haslach, hat Dieter Bohlen derart begeistert, dass er auf dem Jurypult tanzte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Chayne Hultgren (42), Performancekünstler aus Australien, versuchte im Finale die Jury mit seinen Stunts zu überzeugen.

Miki Dark, Illusionist aus den Niederlanden, hatte mit seinen Messerwürfen Sarah Lombardi ziemlich erschreckt.

Yumbo Dump, Comedians aus Japan wollten sich mit ihren Bodysounds den Titel holen.

Artistin Ameli Bilyk (14) aus Kiew war im vergangenen Jahr bereits im Finale - und das durch einen goldenen Buzzer von Dieter Bohlen. Weil sie wegen eines gebrochenen Arms nicht teilnehmen konnte, durfte sie es im Finale 2019 noch einmal versuchen.

Georgia Balke (9) aus Bremerhaven wurde von Dieter Bohlen direkt ins Finale befördert. "Ich hab in den ganzen Staffeln vorher so was in der Qualität hier noch nicht gesehen und ich fand’s gut. Es hat mich sehr berührt, es hat mich überrascht", kommentierte der Pop-Titan ihren Auftritt.

Akrobat Christian Stoinev (27) aus Las Vegas trat zusammen mit seinem Chihuahua Percy auf. Mit den Worten: "Das war echt mega!", schickte ihn Dieter Bohlen direkt ins Finale. Sein Auftritt begeisterte das Publikum und er konnte sich den Titel holen.

Sängerin Nina Richel (26) aus Hildesheim wurde von Sarah Lombardi durch den goldenen Buzzer ins Finale katapultiert. Die beiden lernten sich 2011 bei "Deutschland sucht den Superstar" kennen. Nina schaffte es in die Top 10 musste aber aus gesundheitlichen Gründen ausscheiden. Das war der Grund warum die bereits ausgeschiedene Sarah nachrücken konnte. "Für mich warst du immer schon eine begnadete Sängerin. Du hast mir damals diese Chance gegeben und ich möchte dir diese Chance jetzt geben", sagte Sarah Lombardi.

Tänzer Mirko Casella (8) aus Italien wurde ebenfalls von Sarah Lombardi ins Finale geschickt. "Ich fand den einfach zuckersüß, dann war er noch Italiener dazu. Er war ein kleiner süßer Junge, in dem man auch den eigenen Sohn immer sieht", begründete sie ihre Entscheidung.

Die Akrobaten Stuart McKenzie (36) und Angela Kim (37) aus New York wurden von Bruce Darnell mit dem goldenen Buzzer ins Finale befördert. Bei ihrem Auftritt im Finale zeigten sie eine Kombination aus Luftakrobatik und Roller Skating. "Es war elegant und vor allen Dingen etwas Neues. Und das ist das, was wir suchen. Einfach mega", sagte Bruce Darnell begeistert.

De Facto Quartet aus Prag konnten Bruce Darnell ebenfalls überzeugen. Sie versuchten im Finale mit ihren Instrumenten zu überzeugen.

Pole-Akrobat Dima Shine (34) aus den USA lieferte so eine gute Show ab, dass Bruce Darnell und Dieter Bohlen gemeinsamen den Goldenen Buzzer drückten. "Dafür gibt es nur ein Wort, und das Wort ist ‚Perfekt‘. Besser kann man das nicht machen", lobte der Pop-Titan. Für Platz 1 hat es dann doch nicht gereicht.

Das Finale von "Das Supertalent" 2019 lief am 22.12.19 um 20.15 Uhr.

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren