Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Delfin springt ins Boot - Frau bricht sich beide Knöchel

Kalifornien

02.07.2015

Delfin springt ins Boot - Frau bricht sich beide Knöchel

Eine unliebsame Begegnung mit einem Delfin hatte eine Frau vor der kalifornischen Küste. Symbolbild
2 Bilder
Eine unliebsame Begegnung mit einem Delfin hatte eine Frau vor der kalifornischen Küste. Symbolbild
Bild:  Auckland Conservancy/dpa

Ein Ehepaar wollte vor der kalifornischen Küste von einem Boot aus Delfine beobachten. Doch dann kam ein Tier näher als gewünscht. Es wurde blutig.

Ein schmerzhaftes Ende hat ein harmloser Bootsausflug für die kalifornische Mutter Chrissie Frickmann genommen. Sie hatte einen Zusammenstoß mit einem Delfin. Wie die Los Angeles Times berichtet, wollten die Frickmans mit ihren beiden Kindern nahe Dana Point Harbor von einem Boot aus Delfine beobachten. Und tatsächlich schwamm auch eine Gruppe Delfine nah an ihrem Boot vorbei. Offenbar zu nahe. Denn plötzlich sprang eines der Tiere in das Boot der Frickmans.

Delfin schlug auf Boot um sich

Auf dem Boot soll der Delfin dann wild gezappelt und um sich geschlagen haben. Jeff Hallock von der örtlichen Polizei in Orange County sagte der Zeitung, dass dabei überall das Blut auf dem Boot spritzte, das sich der Delfin an der Nase und am Körper Schnittwunden zugezogen habe. Die Frau wurde bei dem unfreiwilligen Delfin-Besuch ebenfalls verletzt. Sie brach sich beide Fußknöchel. Das Tier wurde letztendlich wieder im Meer ausgesetzt. Und Chrissie Frickman kam ins Krankenhaus.

Delfine würden häufig in der Nähe von Booten schwimmen, sagte Polizist Jeff Hallock der Los Angeles Times. Aber normalerweise seien die Begegnungen völlig harmlos. „So etwas haben wir noch nie zuvor gesehen“, erklärte Hallock.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren