Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter – Karliczek: Vorkehrungen für Fernunterricht verstärken
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. ESC 2016: Wann singt Jamie-Lee? Die Startreihenfolge der Teilnehmer beim ESC

ESC 2016
14.05.2016

Wann singt Jamie-Lee? Die Startreihenfolge der Teilnehmer beim ESC

Jamie-Lee geht direkt nach Gastgebeberland Schweden ins Rennen.
Foto:  Maja Suslin (dpa)

Wann singt Jamie-Lee Kriewitz? Die deutschen ESC-Fans müssen sich am Samstag beim Finale in Stockholm nicht lange gedulden. Die Startreihenfolge der 26 ESC-Teilnehmer.

26 Länder treten am Samstagabend beim Finale des "Eurovision Song Contest" gegeneinander an. Wann beginnt die TV-Übertragung? Wer singt wann? Und wann ist Jamie-Lee dran? Die wichtigsten Informationen zum Ablauf des ESC.

ESC 2016: Übertragung im Free-TV und Livestream

Das ESC-Finale beginnt um 21 Uhr. Im Free-TV ist die Sendung im Ersten sowie auf Einsfestival mit Twitter-Kommentaren zu sehen. Auf der Internetseite eurovision.de werden verschiedene Livestreams sowie Social TV angeboten.

Der ESC-Abend im Ersten beginnt um 20.15 Uhr mit der Sendung "Countdown für Stockholm", im Anschluss an das große Finale gibt es die Sendung "Grand Prix Party". Barbara Schöneberger moderiert beide Sendungen, die live von der Hamburger Reeperbahn gesendet werden.

Moderiert wird das Finale, bei dem Zuschauer aus 42 Ländern über den Sieger abstimmen können, von der schwedischen Komikerin Petra Mede und Vorjahressieger Måns Zelmerlöw. Mit "Heroes" hatte er den Wettbewerb nach Schweden geholt. Für die Show haben die Veranstalter zum ersten Mal einen internationalen Superstar als Pausenact engagiert: US-Sänger Justin Timberlake stellt in der Show seine neue Single vor.

ESC 2016: Wann ist Jamie-Lee dran?

Deutschlands ESC-Teilnehmerin Jamie-Lee war wie die Kandidaten aus Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien und dem Gastgeberland Schweden automatisch für die Endrunde qualifiziert. Nach der Schmach im vergangenen Jahr - Ann Sophie holte mit "Black Smoke" gar keine Punkte - hofft die deutsche Delegation auf ein besseres Abschneiden. Die 18-Jährige startet auf Platz 10, zwischen dem Schweden Frans und Amir aus Frankreich.

Reihenfolge der Teilnehmer beim ESC-Finale

1. Belgien: Laura Tesoro - "What's The Pressure"

2. Tschechische Republik: Gabriela Gunčíková - "I Stand"

3. Niederlande: Douwe Bob - "Slow Down"

4. Aserbaidschan: Samra Rahimli - "Miracle"

5. Ungarn: Freddie - "Pioneer"

6. Italien: Francesca Michielin - "No Degree Of Separation"

7. Israel: Hovi Star - "Made Of Stars"

8. Bulgarien: Poli Genova - "If Love Was A Crime"

9. Schweden: Frans - If I Were Sorry"

10. Deutschland: Jamie-Lee - "Ghost"

11. Frankreich: Amir - "J'ai cherché"

12. Polen: Michał Szpak - "Colour Of Your Life"

13. Australien: Dami Im - "Sound Of Silence"

14. Zypern: Minus One - "Alter Ego"

15. Serbien: Sanja Vučič - "Goodbye (Shelter)"

16. Litauen: Donny Montell - "I've Been Waiting For This Night"

17. Kroatien: Nina Kraljić - "Lighthouse"

18. Russland: Sergey Lazarev - "You Are The Only One"

19. Spanien: Barei - "Say Yay!"

20. Lettland: Justs - "Heartbeat"

21. Ukraine: Jamala - "1944"

22. Malta: Ira Losco - "Walk On Water"

23. Georgien: Young Georgian Lolitaz - "Midnight Gold"

24. Österreich: Zoë - "Loin d'ici"

25. Großbritannien: Joe and Jake - "You're Not Alone"

26. Armenien: Iveta Mukuchyan - "Love Wave"

Eurovision 2016: Barei tritt beim ESC 2016 für Spanien an.
26 Bilder
Das sind die Finalisten beim ESC
Foto: Jonas Ekstromer, dpa

drs

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.