1. Startseite
  2. Panorama
  3. El Hierro-Vulkan kommt offenbar zur Ruhe

Kanaren

19.10.2011

El Hierro-Vulkan kommt offenbar zur Ruhe

Der Vulkan vor der Kanaren-Insel el Hierro. Über dem Vulkan selbst brodelt das Wasser, rundherum ist das Meer grün gefärbt.
Bild: dpa

Der Vulkan vor El Hierro kommt offenbar langsam zur Ruhe. Entwarnung wird aber noch nicht gegeben für die Kanarische Insel.

Seit über einer Woche warten die Menschen auf der Insel El Hierro jetzt darauf, dass sich die Lage etwas entspannt. Gut zwei Kilometer vor der Küste, unter Wasser, brodelt der Vulkan, hat auch schon mehrfach Magma ausgeworfen. Das aufgewühlte Meer, grün gefärbt, Schwefelgeruch und tote Fische deuten von den Naturgewalten im Wasser.

Der Küstenort La Restinga wurde vergangene Woche bereits evakuiert. Schiffe dürfen den Hafen von La Restinga nicht mehr anlaufen und Flugzeuge dürfen das Südende der Insel nicht mehr überfliegen.

Nun aber sieht es so aus, als könnte der Vulkan sich wieder beruhigen. Die Blasen im Meer träten nicht mehr auf, auch die Erdbeben würden schwächen, berichten örtliche Medien unter Berufung auf das Nationale Geographische Institut in Spanien.

Experte: Vulkan könnte bald erlöschen

Auch der Vulkanologe  Peter Ulmer glaubt, dass sich die Lage vor der spanischen Insel El Hierro nicht weiter verschärft. Die Erdbeben seien weniger und leichter geworden. "Es könnte also sein, dass der Vulkan in den nächsten Tagen erlischt und den Durchbruch an die Wasserobfläche nicht schafft", sagte er gegenüber 20min.ch. AZ

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Beamte vor dem Wrack einen ausgebrannten und umgekippten Autos. Foto: Noah Berger/AP
Trump will Brandopfer besuchen

Brände in Kalifornien: Vermisstenzahl steigt auf über 600

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen