Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Elon Musk: Tesla-Chef Elon Musk hat in nur einer Woche mehrere Milliarden verdient

Elon Musk
23.11.2020

Tesla-Chef Elon Musk hat in nur einer Woche mehrere Milliarden verdient

Tesla-Chef Elon Musk: Was der Mann anfasst, wird offenbar erfolgreich.
Foto: Patrick Pleul, dpa

Seit einer Woche fragt sich die Welt: Ist Tesla-Chef Elon Musk an Corona erkrankt? Noch ist das unklar. So oder so hat er in dieser Zeit Milliarden verdient.

Der Mann ist ein Phänomen. Was Elon Musk anfasst, wird derzeit scheinbar erfolgreich. Und manche fragen sich verwundert: Trotzt der Unternehmer und Multimilliardär auch dem Corona-Virus?

Er habe „Symptome einer geringfügigen Erkältung“, teilte Musk jüngst über Twitter mit. Ob er wirklich an Covid-19 erkrankt ist, konnte er allerdings nicht ohne Weiteres sagen. Musk hatte vier Schnelltests gemacht – zumindest nicht jeder war offenbar zuverlässig: Zwei Ergebnisse waren positiv, zwei negativ. Was soll’s, hat sich der 49-Jährige womöglich gedacht. Die Gefahren des Virus hat er sowieso gerne mal herunterspielt. Im April beschimpfte er die Schutzmaßnahmen sogar als „faschistisch“ und beklagte, die Menschen würden „in ihren Häusern eingesperrt“.

Von der Frage nach seinem Wohlbefinden völlig losgelöst erscheint der derzeitige Höhenflug seiner Unternehmen. Während Nachrichten über gesundheitliche Probleme von Leuten wie Musk an der Börse schon mal kleinere Erdbeben auslösen können, wirken die Aktien der Paradefirmen des gebürtigen Südafrikaners wie beflügelt, vor allem die des Elektroautoherstellers Tesla. Dessen Aktienkurs kennt zur Zeit nur einen Weg – und der führt nach oben. Für Musk heißt das: Er wird immer noch reicher.

Elon Musk hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg überholt

Die positive Entwicklung der Tesla-Aktie hat Musk schon seit Jahresbeginn ein sattes Plus beschert. Nun soll sein Vermögen allein in der vergangenen Woche um etliche Milliarden angewachsen sein. Hauptgrund: Tesla wird in den wichtigen S&P-500-Index aufgenommen. Das beflügelt die Börsianer - und die honorieren die Anteilseigner.

Im internationalen Milliardärsranking von Bloomberg schob er sich auf Platz drei vor. Damit ließ er sogar Facebook-Chef Mark Zuckerberg hinter sich. Bloomberg zufolge stieg Musks Vermögen zuletzt um 7,6 Milliarden auf 110 Milliarden Dollar. Auch auf der Forbes-Liste ist Musk der Gewinner, blieb jedoch auf Platz fünf.

Beide Tabellen führen Amazon-Chef Jeff Bezos als reichsten Mann der Welt. Auch Microsoft-Gründer Bill Gates liegt bei Forbes noch vor Elon Musk. In den Klub der Milliardäre ist dieser vor knapp 20 Jahren aufgestiegen. Damals soll er am Verkauf des Zahlungsdienstleisters Paypal an Ebay etwa 200 Millionen US-Dollar verdient haben.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.