Newsticker

Markus Söder moniert: Die Corona-Pandemie werde schöngeredet
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Enissa Amani war im Viertelfinale die Siegerin von "Let's Dance"

"Let's Dance" 2015

22.05.2015

Enissa Amani war im Viertelfinale die Siegerin von "Let's Dance"

Enissa Amani konnte sich im Viertelfinale von "Let's Dance" viermal über die Zehn-Punkte-Kelle der Jury freuen. Joachim Llambi sah noch Steigerungspotenzial und gab je neun Punkte.
Bild: Rolf Vennenbernd/dpa

In Show 10 von "Let's Dance" 2015 mussten die Kandidaten zwei Einzeltänze zeigen. Laut Joachim Llambi waren die richtigen Prominenten im Viertelfinale. Doch nicht alle begeisterten.

Es war nicht Matthias Steiners Woche bei "Let's Dance" 2015. Mit zwei lateinamerikanischen Tänzen hatte er diesmal besonders stark zu kämpfen. Nur jeweils 14 Punkte gab es für seinen Cha-Cha-Cha und seine Samba. Sein Rhythmusgefühl und seine Hüftbewegung haben nicht nur seine Frau begeistert. Obwohl Matthias Steiner und Ekaterina Leonova durch die Jurywertung auf dem letzten Platz bei "Let's Dance" landeten, kamen sie dank der Publikums-Anrufe weiter.

"Let's Dance": Diese Kandidaten mussten die Tanzshow bisher verlassen

Hans Sarpei tanzte bei "Let's Dance" einen Contemporary zum "Shades of Grey"-Soundtrack

Mit 17 und 14 Wertungspunkten der "Let's Dance"-Jury lief es für GZSZ-Star Thomas Drechsel und seine Trainerin Regina Murtasina nur wenig besser als für Matthias und Ekaterina. Auch Thomas hatte nicht gerade seine Lieblingstänze bekommen: Im Hip-Hop fehlte die Leichtigkeit, im Quickstep wurden die schnellen Schritte trotz Reginas Sprungseil-Training zur Fehlerquelle. Der Standard-Tanz war für Thomas Drechsel "Horror". Für ihn ist der Traum von Sieg bei "Let's Dance" 2015 geplatzt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Weiter auf den Titel bei "Let's Dance" hoffen können Hans Sarpei und Minh-Khai Phan-Thi. Insgesamt haben die beiden im Viertelfinale jeweils 52 Punkte erreicht. Der Quickstep von Hans und Kathrin Menzinger war schon ziemlich gut (24), mit dem Contemporary konnte das Paar aber richtig begeistern (28). Deshalb gab es Standing Ovations. Doch perfekt war die Performance von Hans Sarpei und Kathrin Menzinger bei "Let's Dance" 2015 diesmal nicht. Joachim Llambi erklärte: "Ich fand es gut, aber ich liebe es nicht."

Frauenpower: Bei "Let's Dance" 2015 dominieren Enissa und Minh-Khai

"Du bist wieder da", freute sich "Let's Dance"-Juror Jorge Gonzalez, und seine Kollegen stimmten ihm zu. Minh-Khai Phan-Thi hatte in den vergangenen beiden Sendungen sogar zittern müssen. Mit dem Langsamen Walzer, dem Lieblingstanz ihrer Mutter, bewies sie Eleganz und Schwung. Ihre Fußarbeit war aber nicht nur in dem Standard-Tanz gut, sondern auch im schnellen, lateinamerikanischen Jive. Auch wenn Minh-Khai Phan-Thi im Oberkörper etwas steif war, hat sie ihr Talent zusammen mit Massimo Sinató einmal mehr bei "Let's Dance" 2015 bewiesen.

Doch die unangefochtene Siegerin des Viertelfinales bei "Let's Dance" 2015 war Enissa Amani. Mit ihrem Trainer Christian Polanc holte sie zweimal 29 Punkte - nur Joachim Llambi gab nie die Höchstpunktzahl. Bei der Samba war Enissa bereits mit Leib und Seele dabei und sprühte vor Energie. Etwas sinnlicher war der Contemporary, der Enissa Amani selbst zu Tränen rührte. "Für mich bist du heute der Gewinner", lobte Motsi Mabuse. Selbst Joachim Llambi musste zugeben, dass Enissa nicht nur zu den drei Favoriten bei "Let's Dance" 2015 gehört: "Vielleicht warst du sogar eine Nuance besser als die anderen beiden." sh

Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinato begeistern bei "Let's Dance" 2015 Jury und Publikum.
14 Bilder
Das sind die Top 7 Paare bei "Let's Dance" 2015
Bild: Rolf Vennenbernd/dpa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren