Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Frau gibt sich als Angehörige aus - um gratis Urlaub zu machen

Germanwings-Unglück

09.04.2015

Frau gibt sich als Angehörige aus - um gratis Urlaub zu machen

Die Lufthansa ist offenbar einer Betrügerin auf die Schliche gekommen.
Bild: dpa (Symbolbild)

Nach dem Germanwings-Absturz hat die Lufthansa den Angehörigen der Opfer einen kostenlosen Flug zum Unglücksort zugesichert. Eine Frau soll das Angebot jetzt missbraucht haben.

Um auf Kosten der Fluggesellschaft nach Südfrankreich zu fliegen, soll sich eine Frau als Angehörige eines Opfers des Germanwings-Absturzes ausgegeben haben. Die Lufthansa prüft derzeit rechtliche Schritte gegen die vermeintliche Angehörige, wie ein Sprecher auf Nachfrage am Donnerstag sagte.

Laut "Halterner Zeitung" hatte die Frau fälschlicherweise behauptet, die Cousine einer Lehrerin des Haltener Gymnasiums zu sein, das bei dem Unglück in den französischen Alpen 16 tote Schüler und zwei tote Lehrerinnen zu beklagen hat.

Germanwings-Absturz: Polizei ermittelt gegen mögliche Betrügerin   

Die Zeitung beruft sich auf den Vater der verunglückten Frau. Wegen Betrugsverdachts nahm die Polizei in Höxter Ermittlungen auf. Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte sich die Lufthansa an die Behörde gewandt. "Der Lufthansa ist der Vorfall bekannt", sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft am Donnerstag, ohne die Einzelheiten zu bestätigen. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren