1. Startseite
  2. Panorama
  3. GNTM 2019, Folge 5: Das große Umstyling oder die "Extensions-Schlacht"

ProSieben

08.03.2019

GNTM 2019, Folge 5: Das große Umstyling oder die "Extensions-Schlacht"

Das große Umstyling bei "GNTM" 2019 steht an, Heidi Klum freut es.
Bild: Martin Ehleben, ProSieben

In Folge 5 von "Germany's Next Topmodel" 2019 kam es gestern zum großen Umstyling. Als emotionale Unterstützung ist Stefanie Giesinger dabei. Hier die Zusammenfassung von Folge 5.

Die Zuschauer lieben es, die Kandidatinnen sind meist weniger begeistert: Das große Umstyling steht in der fünften Folge von "Germany's Next Topmodel " 2019 an. Der Termin bei "Top-Stylisten" in Los Angeles gestaltet sich sehr spektakulär. "Das Umstyling ist diesmal eine echte Extensions-Schlacht", berichtet Heidi Klum, "so viele Haare wie in diesem Jahr haben wir noch nie verlängert." Doch nicht für all ihre Kandidatinnen hat Heidi Klum Extensions vorgesehen. Denn schließlich darf nicht der obligatorische, tränenreiche Abschied langer Mädchenmähnen fehlen.

Das große "GNTM"-Umstyling in Folge 5: Wer bekommt den Pixie-Cut?

Zur emotionalen Unterstützung bei der Typveränderung ist Gastjurorin Stefanie Giesinger nach L.A. gereist. Sie war Gewinnerin der neunten Staffel „Germany’s next Topmodel". Weshalb sie sich noch gut in die Gefühlslage der Kandidatinnen hineinversetzen kann: "Ich will den Mädchen einfach helfen und sagen: Es sind nur Haare. Entspann dich. Die wachsen, die kannst du wieder färben." Ob Stefanie Giesinger damit die jungen Kandidatinnen beruhigen kann? Und welches Model muss sich mit einem radikalen Pixie-Cut anfreunden? Es ist die langhaarige brünette Justine. Sie bekommt nicht nur einen Kurzhaarschnitt, sondern auch platinblonde Haare. Die Kandidatin reagiert darauf relativ gelassen: "Das ist heftig … Aber ich find’s cool."

Danach geht es zum Sed-Card-Shooting mit Modefotograf Max Montgomery. Dieser setzt die Kandidatinnen kontrastreich als "ungeschminkte Schönheiten und glamouröse Diven" in Szene. Die Hamburgerin Theresia weiß, dass die Sedcard das Aushängeschild eines jeden Models ist. Sie will unbedingt mit ihren Fotos bei Heidi Klum punkten: "Definitiv ist heute eines der wichtigsten Shootings. Weil genau diese Bilder um die ganze Welt gehen. Jetzt muss man natürlich alles geben, um bestmöglich auf diesen Bildern auszusehen." Kann Theresia die Modelchefin mit ihren Posen überzeugen?

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

"Germany's Next Topmodel" 2019: Emotionaler Entscheidungswalk in einer Kirche

Für den Entscheidungswalk haben sich Heidi und die Macher der Sendung mal wieder etwas außergewöhnliches überlegt. In den extravaganten Kleidern des Designers Michael Costello schreiten nämlich die "GNTM"-Kandidatinnen den Laufsteg in einer Kirche in Los Angeles hinab. Und hier fordert Heidi Klum das ein, was sie in jeder Staffel ihrer Sendung von ihren "Määädchen" verlangt: Personality!

Klum erklärt den Kandidatinnen näher: "Damit meine ich nicht nur einen selbstbewussten Walk, heute möchte ich die Mädchen hinter den Models erleben. Ich will sehen, was sie ausmacht und vor allem, was sie besonders macht." Am Ende des Laufstegs erwartet die "GNTM"-Kandidatinnen ihr eigenes Spiegelbild. Diesem sollen sie beschreiben, was sie ausmacht und was sie an sich lieben. Doch nicht allen Mädchen fällt die Liebeserklärung an sich selbst leicht. Wenn die Kandidatinnen nicht selbst von sich überzeugt sind, wie wollen sie dann Heidi Klum begeistern?

Justines radikale Typveränderung hat sich ausgezahlt. Sie darf in die nächste Runde! Und auch Theresias Mühe beim Sed-Card-Shooting macht sich durch ihr Weiterkommen bemerkbar. Heidi wäre aber nicht Heidi, wenn sie nicht mindestens eine Kandidatin pro Folge reinlegen würde. So hat sie für Sarah kein Foto! "Ich habe zwei Fotos für dich", gibt Klum daraufhin grinsend von sich. Kandidatin Melissa bekommt sogar drei Fotos, da sich Heidi nicht entscheiden konnte.

So gut läuft es natürlich nicht für alle Kandidatinnen von "GNTM".  So ist Leonela für Heidi Klum und den Modeljob zu "superschüchtern" und bekommt deshalb kein Foto. Jasmine, welche sich äußerst unkollegial gegenüber ihren Mitbewerberinnen verhält, bekommt eine letzte Chance. Bei einem Rauswurf bleibt es jedoch. Alle anderen Kandidatinnen sind weiter.

In Folge 6 von "Gemany's Next Topmodel" 2019 geht es um die ersten Jobs in der Modelbranche. Sie ist nächsten Donnerstag, um 20.15 Uhr auf ProSieben zu sehen. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren