Newsticker

Corona: Altmaier fordert Überprüfung der bisherigen Corona-Maßnahmen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Game of Thrones": Das erwartet Fans in Staffel 7

GoT-Vorschau

19.07.2017

"Game of Thrones": Das erwartet Fans in Staffel 7

Jon Schnee kämpft auch in Staffel 7 gegen die Weißen Wanderer.
Bild: Helen Sloan HBO / SKY

"Game of Thrones" geht am Sonntag mit Staffel 7 in die nächste Runde. Wir geben eine erste Vorschau darauf, was Fans erwartet. Achtung: Es gibt leichte Spoiler.

Staffel 7 von "Game of Thrones" ist da - und damit Winter, Krieg und Intrigen in Westeros. Am Sonntag läuft die erste Folge "Dragonstone", benannt nach dem früheren Sitz der Targaryen-Familie in Westeros, den Daenerys in der neuen Staffel wieder einnehmen wird.

Daenerys spielt natürlich eine zentrale Rolle in Staffel 7 von "Game of Thrones". Sechs Staffeln redete sie davon, nach Westeros zurückzukehren. Nun macht sie die Ankündigung wahr und bringt eine Armee, Verbündete und drei Drachen mit. Diese setzt sie natürlich auch ein, sodass es zu Schlachten in Westeros kommt.

Unter anderem wird Casterlystein als Stammsitz der Lennisters angegriffen. Auch Jamie Lennister mischt bei den Schlachten gegen Daenerys mit, in denen Drachen für reichlich Feuer sorgen.

"Game of Thrones": Das erwartet Fans in Staffel 7

"Game of Thrones" Staffel 7: Jon Schnee trifft auf Daenerys

Cersei regiert in dieser Zeit von Königsmund aus und hat nicht nur mit der Mutter der Dachen zu kämpfen. Auch Jon Schnee wird zum Feind, der Winterfell zurückerobert hat und nun als König des Nordens ausgerufen wird.

Es könnte eine Allianz zwischen ihren Feinden entstehen. Daenerys sieht in Jon Schnee einen möglichen Verbündeten. In einem Trailer ist zu sehen, wie Jon zusammen mit Tyrion die Treppen der Burg Drachenstein nach oben steigt. Das Interessante daran: Durch Jons Adern fließt auch Targaryen-Blut, da er der Sohn von Rhaegar Targaryen und Lyanna Stark ist - auch wenn er das selbst noch nicht weiß.

Staffel 7 von "Game of Thrones": Weiße Wanderer drängen Richtung Westeros

Jon hat aber ganz andere Sorgen. Durch den Winter wächst die Gefahr, dass die Weißen Wanderer bald in den Norden einfallen könnten. Das wäre eine Bedrohung für alle Menschen in Westeros.

Jon baut daher die Verteidigung aus und ist selbst auf der Suche nach Verbündeten. Dabei findet er wohl unerwartete Unterstützung - es könnte aber auch zu Wiedervereinigungen in der Stark-Familie kommen. Bran und Arya sind schließlich beide auf dem Weg. sge

Mehr Eindrücke zu Game of Thrones zeigen die beiden Trailer:

Video: HBO
Video: HBO
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren