1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Game of Thrones": Wer nach Folge 6 noch lebt und wer gestorben ist

Staffel 8

20.05.2019

"Game of Thrones": Wer nach Folge 6 noch lebt und wer gestorben ist

Eine Krone aus der HBO-Serie «Game of Thrones» hängt in Amsterdam in der Ausstellung über die US-Fantasy-Serie.
Bild: Nicolas Armer, dpa (Archiv)

"Game of Thrones": Nach den Schlachten der letzten Staffel von "Game of Thrones" gab es viele Tote. Wer ist gestorben? Und wer lebt noch am Ende der Serie?

Viele Charaktere mussten in der letzten Staffel von "Game of Thrones" ihr Leben lassen. Die meisten überlebten den Kampf gegen den Nachtkönig oder die Schlacht um Königsmund nicht. Auch die letzte Folge der Erfolgsserie überstehen nicht alle Charaktere. Wer nach dem Finale noch lebt, verraten wir in unserer Übersicht. Es besteht erhöhte Spoilergefahr. Übrigens können Sie eine Kritik zur letzten Folge hier lesen: Kritik: Endet "Game of Thrones" mit einem würdigen Finale?

Lesen Sie in unserer Übersicht, wer nach Folge 6 der 8. Staffel von "Game of Thrones" noch lebt und wer nicht:

"Game of Thrones": Diese Charaktere leben noch nach Folge 6

Jon Schnee

Nach mehreren dramatischen Momenten in der Schlacht um Winterfell hat es Jon Schnee am Ende geschafft und weilt immer noch unter den Lebenden. Dabei bekam er auch ein wenig Hilfe von Daenerys, die mit ihrem Drachen eingreifen musste.

Bei der Schlacht um Königsmund war Jon sichtlich geschockt von den Taten Daenerys. Er zog sich mit seinen Truppen aus der Stadt zurück. Ob er weiterhin auf ihrer Seite steht?

Tyrion Lennister

Tyrion Lennister hält sich mal wieder im Hintergrund auf. Die Schlacht beobachtete er aus einer sicheren Entfernung. Auch er war geschockt, was Daenerys getan hat. Am Anfang der Folge musste er sich von einem guten Freund verabschieden.

Arya

Sie reitet zusammen mit Sandor Clegane nach Königsmund, um Cersei zu töten. Zwar schafft sie es auch in den Roten Bergfried, wird dann aber von Sandor aufgehalten. Sie verabschieden sich. Anschließend kämpft sie sich durch die Straßen Königsmunds. Am Ende konnte sie mit einem Pferd die Stadt verlassen. Ob sie wohl ein neues Ziel hat?

Grauer Wurm

Der engste Vertraute der Drachenkönigin überlebte die Schlacht um Königsmund. Nach dem Tod von Missandei war von Hass getrieben. Selbst sich ergebende Soldaten hielten ihn nicht davon ab, sich weiter blutig durch Königsmund zu kämpfen.

Davos Seewert

Kämpft an der Seite von Jon Schnee in den Straßen von Königsmund. Auch er zog sich mit der Armee aus der brennenden Stadt zurück.

Sansa Stark und Bran Stark

Von Sansa und Brand Stark war in dieser Folge nichts zu sehen. Sie werden mit ihrem Gefolge auf Winterfell sitzen und auf Kunde aus Königsmund warten. Gefallen wird ihnen diese sicherlich nicht. Vielleicht auch Bran schon etwas gesehen.

Bronn, Brienne von Tarth, Podrick Payne, Tormund, Geist, Gendry, Samwell Tarly, Goldy und der kleine Sam

Sie alle kommen in der Folge nicht vor. Als wir sie aber das letzte Mal sahen, waren sie noch am Leben. Ob sie wohl in der letzten Folge zu sehen sind?

"Game of Thrones", Folge 5: Diese Charaktere sind gestorben

Daenerys

Auch sie überlebte die Schlacht von Königsmund - auch weil sie mit ihrem Drachen ohne große Gegenwehr alle Katapulte vernichtete und anschließend freie Bahn hatte für ihr Massaker. In der letzten Folge wird sie jedoch von Jon Schnee erstochen, da sie sich von der "Sprengerin der Ketten" zur irren Diktatorin entwickelt hatte.

Varys

Gleich zum Beginn der Folge richtete Daenerys ihren Berater wegen Verrat hin. Dabei wählte sie eine Methode, die schon ihrem Vater dem Irren König gefallen hatte. Sie ließ ihren Drachen Varys beim lebendigen Leib verbrennen.

Jaime und Cersei Lennister

Cersei Lennister musste geschockt feststellen, dass sie den Krieg verloren hatte. Auf der Flucht aus der Stadt traf sie ein letztes Mal auf ihren Bruder Jaime, der sie versuchte zu retten. Zusammen versuchten sie durch die Gewölbe unter dem Roten Bergfried ans Meer zu gelangen. Doch der Weg war versperrt und so starben beide Arm im Arm unter den herabfallenden Trümmern.

Sandor und Gregor Clegane

Der langerwartete Kampf der Clegane-Brüder wurde in dieser Folge endlich wahr. Sandor konnte sich noch von Arya verabschieden, musste sich dann aber dem untoten Gregor Clegane stellen. Diesem scheinten selbst Schwerthiebe und Messerstiche in den Kopf nichts anzuhaben. In einer letzten verzweifelten Tat stürzte sich Sandor mit seinem Bruder vom Burgfried hinab in die Tiefe, direkt in die Flammen.

Euron Graufreud

Seine Eiserne Flotte wurde im Handumdrehen von Daenerys Drachen in Brand gesteckt. Gerade noch so konnte er sich zurück an Land retten, da traf er auf Jamie Lennister. Im Kampf konnte er ihn zwar tödlich verwunden, musste dann aber selbst durch die Hand des Königsmörders sterben.

Qyburn

Cersei Lennisters Berater versuchte sie noch zu retten. Als er aber dem untoten Gregor Clegane Befehle geben möchte, zerschmetterte dieser seinen Kopf.

"Game of Thrones": Dieser Charakter starb in Folge 4

Missandei

Sie wurde von Euron Graufreuds Flotte gefangen genommen. Cersei Lennister ließ sie auf der Mauer von Königsmund köpfen - alles vor den Augen von Daenerys, Grauer Wurm und Tyrion Lennister.

"Game of Thrones": Diese Charaktere sind gestorben in Folge 3

Der Nachtkönig, die Weißen Wanderer und die Armee der Toten

Wie schon oben erwähnt, kann Arya Stark mit nur einem Dolchstoß den Nachtkönig in einer überraschenden Aktion töten. In der Folge sterben alle Weißen Wanderer und die gesamte Armee der Toten. Auch der untote Drache zerfällt nach dem Tod des Anführers. Dabei sah es bis zu diesem Zeitpunkt so aus, als könnte nichts den Nachtkönig aufhalten.

Jorah Mormont

Bis zuletzt kämpfte der Ritter an der Seite seiner Drachenkönig Daenerys. Gemeinsam schlugen sie unzählige Untote zurück. Dabei zog sich Jorah Mormont zahlreiche Wunden zu, die ihm schlussendlich das Leben kosteten.

Theon Graufreud

Erst war er ein kleiner Nebencharakter, dann ein Fiesling, zwischendurch ein Opfer und zum Schluss ein wahrer Held: Theon Graufreud beschützte bei der Schlacht von Winterfell Bran Stark. Dabei schlug er viele Untote nieder. Doch am Ende konnte er gegen den Nachtkönig nicht gewinnen. Im Zweikampf unterlag er dem Anführer der Toten.

Beric Dondarrion

Ähnlich wie Jorah Mormont muss er zahlreiche Verletzungen einstecken, bevor er entkräftet stirbt. Davor hat er aber zusammen mit Sandor Clegane Arya Stark vor vielen Untoten gerettet.

Melisandre

Die Rote Priesterin hat noch einige große Momente in dieser Folge. Kurz bevor die Schlacht beginnt, kann sie mit Magie die Schwerter der Dothraki in Brand setzen. Dann kann sie während dem Schneesturm den Graben dank ihrer Zauberkünste entzünden und so den Belagerten eine Verschnaufpause ermöglichen. Und sie ist es auch, die Arya den nötigen Anstoß gibt, dass sie diejenige ist, die den Nachtkönig töten kann. Nach der Schlacht verlässt sie die Burg und entfernt ihr magisches Amulett, worauf sie zu Staub zerfällt.

Eddison Tollett

Der beste Freund von Samwell Tarly und Jon Schnee stirbt vor den Toren der Burg. Kurz vor seinem Tod kann er seinem Freund Samwell noch das Leben retten. Als der Nachtkönig in einem ruhigen Moment der Schlacht alle Gefallenen wieder zum Leben erweckt, öffnen sich auch Eddisons Augen wieder. Nachdem der Anführer der Toten stirbt, zerfällt auch Edd.

Lyanna Mormont

Ähnlich erging es auch Lyanna Mormont. Die tapfere, kleine Kriegerin wird von einem untoten Riesen zerquetscht, dem sie aber noch einen Drachenglas-Dolch ins Auge stechen kann. Auch sie kehrt kurzzeit von den Toten zurück, um dann am Ende doch endgültig zu zerfallen.

Noch eine Folge "Game of Thrones"

Nach der Schlacht um Königsmund wird es wohl in der letzten Folge der Erfolgsserie endgültig darum gehen, wer am Ende auf dem Eisernen Thron sitzen wird. Die Preview zur Folge 6 ist bereits online. Wenn Sie also keine Angst vor Spoilern haben, können Sie sich den kurzen Ausblick auf die nächste Episode anschauen:

Die letzte Folge "Game of Thrones" erscheint am kommenden Sonntag, 3 Uhr deutscher Zeit, auf Sky Atlantic. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren