Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Harry und Meghan: "Archewell": Ex-Royals Harry und Meghan starten eigene Stiftung

Harry und Meghan
08.04.2020

"Archewell": Ex-Royals Harry und Meghan starten eigene Stiftung

Prinz Harry und Meghan Markle machen sich auf zu neuen Ufern. Das Paar bestätigte diese Woche die Gründung einer Wohltätigkeitsorganisation namens "Archewell" in den USA.
Foto: Lipinski/PA Wire, dpa

Nach ihrem royalen Rückzug haben Harry und Meghan ein neues Projekt: eine eigene gemeinnützige Organisation. Noch ist nicht viel über "Archewell" bekannt.

Der Bruch mit dem britischen Königshaus ist offiziell vollzogen, die Marke "Sussex Royal" gibt es nicht mehr und auch der Instagram-Account von Harry und Meghan ist stillgelegt. Ruhig wird es um die junge Familie jedoch auch nach dem "Megxit" nicht. Die britische Zeitung The Telegraph enthüllte am Montag die neuen Pläne von Harry und Meghan.

Prinz Harry und Herzogin Meghan legen Fokus auf Corona-Bekämpfung

Ursprünglich wollten die Ex-Royals mit der Veröffentlichung ihres neuen Markennamens "Archewell" noch abwarten - auch, um während der Corona-Pandemie nicht zu viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Nachdem britische und amerikanische Medien die Gründung von "Archewell" jedoch enthüllt hatten, sahen sich Harry und Meghan zu einer Stellungnahme gezwungen.

In einer gegenüber CNN veröffentlichten Erklärung teilte das Paar mit: "Wie Sie konzentrieren wir uns darauf, die Bemühungen zur Bekämpfung der globalen Covid-19-Pandemie zu unterstützen. Aber angesichts dieser Informationen, die ans Licht kamen, fühlten wir uns gezwungen, zu erzählen, wie es dazu kam." Die Idee zu "Arche", griechisch für "Quelle der Aktion", habe bereits vor "Sussex Royal" bestanden. Das Konzept für die Wohltätigkeitsorganisation inspirierte Harry und Meghan nach eigenen Angaben zudem für den Namen ihres Sohnes Archie Harrison Mountbatten-Windsor.

In der am 30. März veröffentlichten Abschiedsnachricht an die gut 11,3 Millionen Follower des Herzogpaares bei Instagram war von "Archewell" noch keine Rede. Darin hieß es lediglich: "Auch wenn ihr uns hier nicht seht, die Arbeit geht weiter." Die Nachricht schloss mit den Worten: "Bis dahin passt bitte gut auf euch selbst und auf die anderen auf."

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Instagram anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Harry und Meghan wollen mit offiziellem Start von "Archewell" abwarten

Offizielle Informationen über die genaue Ausrichtung und Struktur von "Archewell" sind nicht bekannt. The Telegraph berichtet, der Herzog und die Herzogin von Sussex arbeiteten an Plänen, emotionale Selbsthilfegruppen und ein multimediales Bildungsimperium zu betreiben und eine "Wohlfühl-Website" im Rahmen der gemeinnützigen Organisation zu lancieren. Dem Telegraph sagte das Paar, es wolle, dass ihre Stiftung "etwas Bedeutendes, etwas Wichtiges tut".

Die britische Zeitung hat nach eigenen Angaben die in den USA eingereichten Unterlagen zu "Archewell" gesichtet. Den Papieren zufolge erwäge das Paar im Rahmen der gemeinnützigen Organisation eigene Wohltätigkeits- und Freiwilligendienste aufzubauen und über eine umfangreiche Internetseite den Austausch von "Bildungs- und Ausbildungsmaterialien" in Form von Filmen, Podcasts und Büchern zu ermöglichen. Gegenüber CNN ließen Harry und Meghan verlauten: "Wir freuen uns darauf, Archewell einzuführen, wenn die Zeit reif ist."

Nach ihrem royalen Rückzug soll sich die junge Familie in Meghans Heimatort Los Angeles niedergelassen haben. In der kalifornischen Filmstadt lebt auch Doria Ragland, die Mutter der 38-jährigen Schauspielerin. Für den Personenschutz müssen Harry und Meghan in den USA übrigens selbst aufkommen, wie Präsident Donald Trump unlängst deutlich machte.

Lesen Sie dazu auch:

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.