Newsticker
RKI registriert 64.510 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 442,7
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Hell's Kitchen": Hell's Kitchen: Am finalen Abend wird für Jamie Oliver gekocht

"Hell's Kitchen"
11.06.2014

Hell's Kitchen: Am finalen Abend wird für Jamie Oliver gekocht

Wen wird Weltstar Jamie Oliver aus "Hell's Kitchen" rauswerfen? Er ist mindestens so streng wie Frank Rosin selbst.
Foto: Sat.1

Sie haben es geschafft: Die letzten fünf Kandidaten in "Hell's Kitchen" haben das Finale erreicht. Doch vor dem Kochen des zwei-Sterne-Menüs für 60 Gäste wartet eine letzte Hürde.

Lady Bitch Ray, Katharina Kuhlmann, Mickie Krause, Thorsten Legat und Klaus haben es geschafft. Fünf Folgen lang haben sie geschuftet und sich in einem der härtesten Jobs gequält. Ihre Teamkollegen haben körperlich oder geistig versagt. Oder haben sich wie Niels Ruf in ihrer Übermotivation so sehr in den Finger geschnitten, dass er trotz guter Leistungen nicht mehr weitermachen konnte.

Die fünf "Hell's Kitchen"-Finalisten stehen vor einer letzten Aufgabe

Jetzt stehen sie fest: die fünf Promi-Kochlehrlinge im Finale von „Hell’s Kitchen“. Doch nicht alle von Ihnen werden am letzten Abend der Staffel in der Küche von „Hell’s Kitchen“ stehen und für die 60 Gäste am Abend kochen.

Für die Kandidaten war es ein steiniger Weg, der nur noch eine Hürde für sie bereit hält. Eine Challenge trennt sie noch von dem letzten Abend in „Hell’s Kitchen“. Doch die Aufgabe kann sich sehen lassen: Die fünf Kochlehrlinge sollen für den Weltstar der Kochszene Jamie Oliver kochen.

Jamie Oliver als Aushilfslehrer in der "Hell's Kitchen"

Gekocht wird toskanisches "Rotolo". Das ist eine Nudel-Roulade, gefüllt mit Ricotta, Spinat, Pilzen und Gewürzen. Ein sehr bedeutendes Gericht für Jamie Oliver. Er erzählt, dass er mit diesem Gericht für das Fernsehen entdeckt wurde. „Das zu kochen, klingt einfach, aber der Teufel steckt im Detail. Das will ich den Promi-Lehrlingen beibringen.“

Der Geheimfavorit lernt durch plumpes Nachmachen

Für einige der Kandidaten stellt es sich als sehr schwer heraus, dem englischen Kochprofi und besonders seinen Anweisungen zu folgen. Klaus und Thorsten haben die größten Probleme. Der geheime Favorit Mickie sieht das Ganze gelassen: "Ich bin auch kein Sprachgenie, hab's aber verstanden. Vor allem habe ich gesehen, was Jamie Oliver uns vorgemacht hat."

Oliver wird keine Greencard für das beste Gericht herausgeben, wie es bei den vergangenen Challenges der Fall war. Er wird den Koch der schlechtesten Speise sofort rausschmeißen.

Vier Köche sollen das Finale von "Hell's Kitchen" rocken

Das heißt, dass am Ende nicht fünf, sondern nur vier der Lehrlinge den finalen Abend in der „Hell’s Kitchen“ schmeißen müssen. Sie müssen das Fünf-Gänge-Menü aus einem Zwei-Sterne-Restaurant alleine stemmen.

Aus der kleinen Schar an übrig gebliebenen Köchen wird Chefkoch Frank Rosin den Sieger auswählen. Für ihn ist nicht der beste Koch automatisch der Sieger. Er legt auch viel Wert auf Strategie, Planung, Sauberkeit, Souveränität, Teamgeist und Führungskompetenz.

Hell's Kitchen läuft am Mittwoch um 20.15 Uhr auf Sat.1. maxa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.