Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Hochwasser-Katastrophe: Sie warnten vor der Katastrophe: So arbeiten Wetter-Experten

Hochwasser-Katastrophe
20.07.2021

Sie warnten vor der Katastrophe: So arbeiten Wetter-Experten

Zwei Tage vor der Hochwasser-Katastrophe in Westdeutschland meldeten mehrere Wetterdienste die höchste Gefahrenstufe auf der vierteiligen Skala.
Foto: Thomas Frey, dpa

Plus Meteorologen bei Diensten wie "Weather-Factory" hatten die nahende Flut in Westdeutschland früh auf dem Schirm. Nun fragen sie sich: Warum starben trotzdem so viele Menschen?

Es ist spät in der Nacht zum Montag vergangener Woche, irgendwann nach 24 Uhr. Meteorologin Linda Fyzer hat Bereitschaftsdienst in der an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr besetzten „Weather-Factory“ (Wetter-Fabrik) von Meteogroup in Appenzell in der Schweiz. Sie sitzt vor mehreren Bildschirmen, beschäftigt sich mit meteorologischen Modellrechnungen für die nächsten Stunden und Tage, analysiert die Daten. Ihr Arbeitgeber ist unter anderem auf Vorwarnungen spezialisiert, liefert aber auch Prognosen an Firmen und Kommunen, an Flughäfen und Energieversorger.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.