Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Zehntausende Russen sind nach Teilmobilmachung bereits aus dem Land geflohen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Höxter Horrorhaus: Richter erlässt Haftbefehle nach Drogenfund

Höxter Horrorhaus
22.09.2017

Richter erlässt Haftbefehle nach Drogenfund

Nach dem Drogenfund im Horrorhaus von Höxter sitzen sechs mutmaßliche Bandenmitglieder in Untersuchungshaft. Die übrigen Festgenommenen ließ der Haftrichter wieder laufen.
Foto: Polizei Bielefeld. dpa

Polizei und Staatsanwaltschaft teilten heute in Bielefeld und Paderborn mit, dass der Richter sechs Haftbefehle gegen die mutmaßlichen Mitglieder der Drogenbande erlassen hat.

Nach dem Fund einer Cannabisplantage im sogenannten Horrorhaus von Höxter sitzen inzwischen sechs Verdächtige in Untersuchungshaft. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in Bielefeld und Paderborn mitteilten, erließ ein Richter am Donnerstag Haftbefehle gegen die mutmaßlichen Mitglieder der Bande, die die Drogen in dem Anwesen anbaute.

Bei einer Razzia hatten Polizisten dort am Mittwoch zwölf Menschen festgenommen und mehr als tausend Cannabispflanzen beschlagnahmt. Haftbefehle erließ der Richter gegen die sechs mutmaßlichen Bandenmitglieder. Darunter sind der mutmaßliche Kopf der Gruppe, ein 42-jähriger Türke aus den Niederlanden, sowie der neue Eigentümer des Hauses, ein 50-jähriger Schotte.

Nach Vernehmungen kamen die restlichen sechs mutmaßlichen Mittäter wieder auf freien Fuß

Bei den übrigen Festgenommen handelte es sich den Ermittlern zufolge lediglich um "Erntehelfer", die in den Niederlanden, Polen und der Ukraine von der Bande angeworben worden waren. Sie kamen nach ihren Vernehmungen am Donnerstag wieder frei.

In dem Haus in der nordrhein-westfälischen Stadt soll ein Ehepaar zwei Frauen gefangen gehalten und derart misshandelt haben, dass sie starben. Der Prozess gegen das inzwischen geschiedene Paar läuft derzeit vor dem Landgericht Paderborn. Medienberichten zufolge wurde es Anfang des Jahres verkauft. AFP

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.