Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Köln: 64-Jährige brutal überfallen und ausgeraubt

Raubüberfall

09.12.2014

Köln: 64-Jährige brutal überfallen und ausgeraubt

In Köln wurde eine 64-Jährige Frau Opfer eines Raubüberfalls.
Foto: Anne Wall

In Köln wurde am Montagmorgen eine ältere Dame Opfer eines Raubüberfalls. Der Täter trat ihr ins Gesicht und klaute ihre Handtasche. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Nach einem Raubüberfall in Köln bittet die Polizei mögliche Zeugen um Mithilfe. Wie die Kölner Polizei berichtet, lief die 64-Jährige am Montagmorgen gegen 6.10 Uhr am Ebertplatz die Treppen zur U-Bahn Unterführung hinunter.

Köln: Räuber tritt 64-Jähriger bei Überfall ins Gesicht

"In der Unterführung zwischen Hansaring und Eigelstein kam plötzlich ein Mann von hinten und riss an meiner Handtasche", schilderte das Opfer später gegenüber den hinzugerufenen Beamten.

Während die Überfallene zunächst versuchte, sich zu wehren, fielen beide zu Boden. Hier trat der Angreifer der 64-Jährigen laut Polizei ins Gesicht und entriss ihre Tasche. Die Frau wurde verletzt, der Täter flüchtete mit der Beute in Richtung Eigelstein.

Raubüberfall in Köln: Haben Sie diesen Mann gesehen?

Die Polizei sucht mit folgender Täterbeschreibung nach dem Räuber: Der schlanke Mann ist etwa 170 bis 175 Zentimeter groß und circa 17 bis 20 Jahre alt. Er hat kurze dunkle Haare und ein südländisches Aussehen. Zum Tatzeitpunkt war er mit einer dunklen Jeans und einem blau-schwarz-karierten Hemd gekleidet.

Die Polizei Köln sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen. (AZ/ots)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren