1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kreuz für 42.000 Euro - Frau erzielt Rekord-Preis bei "Bares für Rares"

ZDF-Show

23.05.2019

Kreuz für 42.000 Euro - Frau erzielt Rekord-Preis bei "Bares für Rares"

Da staunte sogar Horst Lichter: In der aktuellen Folge von "Bares für Rares" wechselte ein Kreuz für die Rekordsumme von 42.000 Euro die Besitzerin.
Bild: Frank Hempel, ZDF (Archiv)

So viel haben die Händler bei "Bares für Rares" noch nie bezahlt - ein 300 Jahre altes Reliquienkreuz erzielte die Rekordsumme. Da war auch Moderator Horst Lichter platt.

Das gab es noch nie bei der ZDF-Show "Bares für Rares": Ein etwa 300 Jahre altes mit Diamanten besetztes Reliquienkreuz, das Holzsplitter vom Kreuz Jesu enthalten soll, wechselte für 42.000 Euro die Besitzerin.

6,35 Millionen Zuschauer verfolgten am Mittwochabend, wie Juwelierin Susanne Steiger die Rekordsumme ausgab. "Ich bin wirklich sprachlos, das ist ein absolutes Highlight, dieses Stück", sagte Steiger beim Betrachten des Kreuzes. "Mir fehlen die Worte." 

Video: ZDF/Youtube

Redkordsumme bei "Bares für Rares": Susanne Steiger kauft Kreuz für 42.000 Euro

Studentin Stephanie und ihre Mutter, Krankenschwester Cosima, hatten das Reliquienkreuz in der Show angeboten. Dass sie so viel Geld dafür erzielen konnte, überraschte sogar Moderator Horst Lichter, der mit einem "Heiliges Kanonenrohr!", auf den Verkauf reagierte. Kandidatin Cosima berichtete, ihre Tante habe eine alte Dame immer sonntags in die Kirche begleitet und aus Dankbarkeit den Anhänger vererbt bekommen. Experten datierten das Stück "um 1700". Das päpstliche Siegel weist laut ZDF auf die Kongregation für Ablässe und die heiligen Reliquien von Papst Clemens IX. (1600-1669) hin - eine amtliche Aussage für die Echtheit der Holzstückchen aus dem Kreuz von Jesus Christus.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Verkäuferinnen waren baff über das viele Geld: "Unfassbar", sagte Cosima und strahlte. Froh war auch Käuferin Susanne Steiger: "Das ist die Nadel im Heuhaufen. Und die habe ich heute Abend hier gefunden."

Die Trödelshow "Bares für Rares" läuft täglich im ZDF. Händler mit verschiedenen Fachgebieten und Interessen nehmen die Waren, die von den Gästen angeboten werden, genau unter die Lupe. Damit sich die Verkäufer, die meist Dachbodenfunde oder Erbstücke zum Kauf anbieten, nicht verschätzen, was den Wert ihres Gegenstands angeht, stehen ihnen Experten mit einer Einschätzung zur Seite. Gesicht der Sendung ist allerdings der Moderator: Koch und Entertainer Horst Lichter. (AZ/dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Umfrageinstitut Civey zusammen. Was es mit den Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren