Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Lottospieler gewinnt 115 Millionen Pfund

Großbritannien

02.01.2019

Lottospieler gewinnt 115 Millionen Pfund

Besser hätte das neue Jahr für einen Lottospieler in Großbritannien nicht beginnen können.
Bild: EPA/Shaun Fellows, dpa

115 Millionen Pfund! Für einen Lottospieler in Großbritannien hat das neue Jahr mit einer überwältigenden Glücksbotschaft begonnen.

Bei der Euromillions-Ziehung entfiel der sagenhafte Hauptgewinn von 115 Millionen Pfund (umgerechnet 127,9 Mio. Euro) auf ein einzelnes Los, wie die National Lottery in der Nacht zu Mittwoch bekanntgab. 

Unklar war zunächst, wer die Glückszahlen getippt hat und damit zum viertgrößten Einzelgewinner der britischen Lotterie-Geschichte aufsteigt. Möglicherweise wird das aber auch gar nicht publik, weil der- oder diejenige anonym bleiben möchte.

Dass es dafür gute Gründe gibt, zeigte sich 2012, als ein Ehepaar aus Schottland den bis heute größten Lotto-Hauptgewinn im Vereinigten Königreich abräumte und 161 Millionen Pfund kassierte. Colin und Chris Weir hielten den Gewinner-Scheck damals vor aller Öffentlichkeit in die Fernsehkameras - und bekamen prompt die Quittung dafür. Am Wochenende nach dem Gewinn mussten die beiden aus ihrer Wohnung ausziehen, um sich vor bettelnden Trittbrettfahrern zu schützen.

Euromillions nicht in Deutschland

Euromillions oder Euromillionen wird in mehreren europäischen Ländern gespielt, darunter in Österreich, Belgien, Luxemburg und der Schweiz. Durch die gemeinsame Lotterie können die Gewinne sehr hoch ausfallen. Deutsche Landeslotterien bieten das Verfahren nicht an.

Erst vor einigen Wochen war auch im Eurojackpot ein Rekordbetrag ausgeschüttet worden: Fünf Tipper teilten sich im November 90 Millionen Euro. Jeweils 18 Millionen Euro gehen nach Hamburg und Hessen sowie im Ausland nach Spanien, Italien und Finnland. (dpa/AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren