1. Startseite
  2. Panorama
  3. Metallica überrascht Konzertbesucher mit Kölner Karnevalshit

Köln

14.06.2019

Metallica überrascht Konzertbesucher mit Kölner Karnevalshit

Die Metal-Band Metallica überraschte Konzertbesucher in Köln mit dem Karnevalssong "Viva Colonia". Von links: Kirk Hammett, Lars Ulrich, James Hetfield und Robert Trujillo.
Bild: EPA/STR/dpa

Zwischen den großen Metallica-Hits „Enter Sandman“, „Master of Puppets“ und „One“ hat die Metal-Band in Köln einen ganz besonderen Hit gespielt: "Viva Colonia".

Woran denken Sie, wenn Sie das Stichwort "Metallica" hören? "Diese berühmte amerikanische Metal-Band" mag Ihnen vielleicht in den Kopf kommen, der Name des Sängers "James Hetfield" oder auch einer der zahlreichen Liedtitel wie "One", "Master of Puppets" oder "Fade to Black". Bloß die Schlagworte "Kölner Karneval" bringen Sie wohl eher nicht mit Metallica in Verbindung, richtig?

Metallica spielt "Viva Colonia" in Köln - und 50.000 Menschen singen mit

Tja, bis jetzt. Dass die Band durchaus auch karnevalesk kann, stellten die Musiker am Donnerstagabend in Köln unter Beweis. Auf dem ersten Deutschlandkonzert ihrer diesjährigen "Worldwired-Tour" im Kölner Rhein-Energie-Stadion überraschten die 50.000 Zuschauer mit der inoffiziellen Kölner Stadthymne: "Viva Colonia" der Kölner Band "Die Höhner".

Für die ungewöhnliche Song-Einlage übernahmen Metallica-Gitarrist Kirk Hammett und Bassist Robert Trujillo kurzerhand die Bühne. Als Trujillo den Song, "den ihr alle kennt" ankündigt, fordert er die Masse auf: "Sobald ihr die ersten Töne hört, will ich, dass ihr alle mitsingt". Dann legt Hammett los - und die Menge jubelt.

 

"Da simmer dabei, dat is prima": Metallica begeistert mit "Viva Colonia"

Auf einem auf YouTube veröffentlichten Video des Auftritts sind tausende klatschende und schunkelnde Fans zu sehen. Während die Fans bei den Zeilen „Mer sin multikulinarisch, mer sin multikulturell. Mer sin in jeder Hinsicht aktuell - auch sexuell" (von Hammett und Trujillo übrigens nahezu akzentfrei vorgetragen) noch keine allzu sicheren Textkenntnisse vorweisen, stimmen spätestens beim Refrain "Da simmer dabei, dat is prima! Viva Colonia!“ gefühlt alle 50.000 Menschen mit ein.

Ob die Metal-Band "Viva Colonia" jetzt dauerhaft in ihr Bühnenprogramm integriert? Wohl eher nicht. Schade eigentlich.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier .

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren