Newsticker

Länder wollen an Weihnachten und Silvester Treffen von bis zu zehn Personen erlauben
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Mit Lebenserfahrung punkten: 101-Jähriger will in den US-Kongress

USA

21.02.2014

Mit Lebenserfahrung punkten: 101-Jähriger will in den US-Kongress

Das Kapitol ist Sitz des US-Kongresses.
Bild: Shawn Thew/Archiv (dpa)

Ein Rentner aus Florida will sich im November in den US-Kongress wählen lassen. Der 101-Jährige will Menschen jeden Alters dazu bringen, sich für die Politik zu engagieren.

Ein Rentner hat in den USA eine Internet-Kampagne gestartet, um einen Sitz im Kongress zu erhalten. 101 Jahre alt ist Joe Newman aus Florida, doch das hält ihn nicht davon ab, in die Politik einzusteigen. Er will einen Sitz im Repräsentantenhaus ergattern, deren Mitglieder im November neu gewählt werden. In seinem Wahlprogramm stehen die Erhöhung des Mindestlohns und Gesundheitsfürsorge für alle.

Newman möchte mit seiner Initiative "Bürger jeden Alters und jeder Couleur" dazu auffordern, dass sie sich politisch engagieren. Er beschreibt sich selbst als "Freigeist mit Menschenkenntnissen" und glaubt, dass er mit seiner Lebenserfahrung jeden im Rennen um ein Mandat überrunde. Er wäre der älteste Neuling im Parlament. Das älteste Kongressmitglied ist zur Zeit der 90-jährige Ralph hall. AFP/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren