Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Mit dem Zug durchs Land: Wie soll man dieses wundersame Italien nur verstehen?

Mit dem Zug durchs Land
18.09.2019

Wie soll man dieses wundersame Italien nur verstehen?

In Mailand ist das Land ein anderes als etwa im sizialianischen Catania.
Foto: Julius Müller-Meiningen

Plus Was ist nur mit diesen Italienern los? Nach diesem Sommer und diesen Krisen? Eine Zugfahrt durch das Land, vom abgehängten Sizilien bis ins umtriebige Mailand.

Die Morgensonne scheint wärmend auf Gleis 1. Hinter dem Bahnhof von Catania liegt das Mittelmeer, eine Autofähre und ein Kreuzfahrtschiff ruhen schwer im Hafen. Ein streunender Hund sonnt sich auf dem Bahnsteig gegenüber. Montagmorgen, auf Sizilien kein Grund zur Unruhe. Erst als gegen 8.30 Uhr der Intercity 722 mit seiner grünen Lokomotive einrollt, kommt Leben in die müden Reisegefährten. Plötzlich herrscht Unruhe auf dem Bahnsteig, Koffer werden hektisch gezogen, nervöse Trippelschritte sind überall auf dem Bahnsteig zu hören. „Andiamo!“, ruft eine Frau mit dunklem Haar und Sonnenbrille. Alles normal in Italien?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.