Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Nachbericht: "The Biggest Loser": Zwei Kandidaten mussten in Folge 9 gestern am 1.3.2020 ihre Koffer packen

Nachbericht
02.03.2020

"The Biggest Loser": Zwei Kandidaten mussten in Folge 9 gestern am 1.3.2020 ihre Koffer packen

"The Biggest Loser": Gestern in Folge 9 am 01.03.2020 mussten die Kandidaten in Duellen gegeneinander antreten. Hier der Nachbericht.
Foto: Arya Shirazi, Sat.1

"The Biggest Loser" lief gestern am 1.03.20 mit Folge 9 auf Sat.1. Im Duell-Modus wurde dabei ordentlich aussortiert. Hier der Nachbericht.

"The Biggest Loser" 2020 lief gestern am 1.3.20 mit Folge 9. Nach dem Paar-Modus in der vorherigen Woche stand den Kandidaten nun der Duell-Modus bevor. Nach anstrengenden Wettkämpfen und einem spannenden Wiegen mussten schließlich zwei Frauen das Camp verlassen.

Mehr Infos zu Folge 9 lesen Sie hier in unserem Nachbericht.

"The Biggest Loser", Nachbericht zu Folge 9: Sarah schlägt Tabea im Duell-Modus

Die drastische Modus-Änderung in der neuen Woche traf die Kandidaten hart, denn viele waren mit ihren Teams sehr zufrieden und freuten sich auf die Zusammenarbeit. Zwei Kandidatinnen hingegen schmunzelten aber über die Duelle: Tabea und Sarah taten sich vergangene Woche schwer, Teamwork zu zeigen, und wollten nun beweisen, wer tatsächlich das schwächere Glied ist. Auf der Waage war das Ergebnis eindeutig: Tabea konnte nur 300 Gramm abnehmen und schied aus.

"The Biggest Loser", Folge 9 gestern am 1.3.20: Zwei Kandidaten scheiden im Duell-Modus aus

Neben Tabea musste sich eine weitere Kandidatin im Duell-Modus geschlagen geben. Swaantje schaffte es nicht, sich gegen Sascha durchzusetzen und rutsche damit unter die gelbe Linie. Wer die Show verlassen musste entschieden diesmal nicht die Kandidaten, sondern allein die prozentuale Abnahme. Am Ende lieferten sich Anthony und Swaantje ein Kopf an Kopf rennen, 0,3 Prozentpunkte besiegelten schließlich den Camp-Auszug von Swaantje. (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.