1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Nicht meine Freundin": Kim Cattrall rechnet mit Sarah Jessica Parker ab

"Sex and the City"

12.02.2018

"Nicht meine Freundin": Kim Cattrall rechnet mit Sarah Jessica Parker ab

Gute Freundinnen? Für die Schauspielerinnen Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker gilt das wohl nicht.
Bild: Daniel Deme/EPA/dpa (Archiv)

Auf Instagram richtet Kim Cattrall deutliche Worte an ihre ehemalige "Sex and the City"-Kollegin Sarah Jessica Parker. Diese solle den Tod von Cattralls Bruder nicht ausnutzen.

Nach jahrelangen Berichten über Spannungen am Set von "Sex and the City" hat Kim Cattrall nun in aller Öffentlichkeit mit Hauptdarstellerin Sarah Jessica Parker gebrochen. "Ich brauche weder deine Liebe, noch deine Unterstützung in dieser tragischen Zeit, Sarah Jessica Parker", schrieb die 61-jährige Darstellerin der "Samantha Jones" am Samstag auf Instagram. Cattralls Bruder war zuvor tot aufgefunden worden, und Parker hatte ihr über die sozialen Netzwerke kondoliert.

"Meine Mutter fragte mich heute, 'Wann wird dich diese Heuchlerin in Ruhe lassen'", schrieb Cattrall in ihrem Instagram-Eintrag weiter. "Dass du dich immer wieder meldest, erinnert nur schmerzlich daran, wie gemein du damals wirklich warst und es heute noch bist". Cattrall fügte ihrem Kommentar einen Link zu einem Artikel der New York Post hinzu, der den bitteren Streit zwischen den Co-Stars als Ursache für das Ende von "Sex and the City" beschreibt.

Kim Cattrall und Sarah Jessics Parker wurden keine Freundinnen

Dass Cattrall und Parker schon seit langem Probleme miteinander haben, war bekannt. Als die Fernsehserie 1998 startete, war die heute 52-jährige Parker bereits mit Cynthia Nixon, einer ihrer drei "besten Freundinnen" aus der Serie befreundet. Später entwickelte sie auch zur letzten "Freundin", Kristin Davis, eine enge Beziehung. Die Beziehungen mit Cattrall aber standen auf einem anderen Blatt.

Cattralls Post ließ nun an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig: "Du bist nicht meine Freundin. Also schreibe ich dir, um dir ein letztes Mal zu sagen, dass du unsere Tragödie nicht ausnutzen sollst, um wieder deine Rolle des 'netten Mädchens' zu spielen." Parker hatte zuvor unter anderem in den sozialen Netzwerken Cattrall "Liebe und Beileid" bekundet. (AFP)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren