Newsticker
Umfrage: Nur jeder vierte Ungeimpfte will sich noch impfen lassen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Nordrhein-Westfalen: Bis zu 71 Messerstiche: Vater wegen Mordes an Mutter verurteilt

Nordrhein-Westfalen
24.06.2016

Bis zu 71 Messerstiche: Vater wegen Mordes an Mutter verurteilt

Das Landgericht Kleve in Nordrhein-Westfalen. Ein 49-jährigen Mann, der seine Ehefrau mit 71 Messerstichen getötet haben soll, wurde zu lebenslanger Haft verurteilt.
Foto: Jan-philipp Strobel/dpa/Archiv

Ein 49-Jähriger wurde wegen der Ermordung seiner Frau mit bis zu 71 Messerstichen zu lebenslanger Haft verurteilt. Der kleine Sohn der Familie hatte damals den Notruf gewählt.

Für die Ermordung seiner Ehefrau mit bis zu 71 Messerstichen ist ein Mann aus Moers (Nordrhein-Westfalen) zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Kleve sprach den 49-Jährigen am Freitag schuldig. Es habe sich um eine heimtückische Tat gehandelt.

Zuvor habe es einen Streit um die anstehende Scheidung gegeben. Die 31-Jährige habe die beiden Kinder nach Hamburg mitnehmen wollen, sagte der Vorsitzende Richter. Dorthin hatte sie sich in ein Frauenhaus geflüchtet, nachdem ihr Mann sie bei einer vorangegangenen Auseinandersetzung gewürgt haben soll.

Der Verurteilte hatte schon eine frühere Ehefrau angegriffen und war deswegen vorbestraft. Beide Kinder waren zur Tatzeit in der Wohnung. Der kleine Sohn der Familie hatte den Notruf gewählt und berichtet, dass sein Vater seiner Mutter etwas antue. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.