Newsticker

Deutscher Ethikrat lehnt Corona-Immunitätsnachweis ab
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Ohne Sprachkenntnis: Teenager schreibt 20.000 Wikipedia-Artikel auf "Scots"

Wikipedia

16.09.2020

Ohne Sprachkenntnis: Teenager schreibt 20.000 Wikipedia-Artikel auf "Scots"

Schottland strebt wegen des Brexits ein neues Referendum über eine Unabhängigkeit von Großbritannien an.
Bild: Andy Rain, dpa

Mehr als 20.000 Beiträge hat ein Autor auf Wikipedia angeblich im Dialekt Scots verfasst. Es sollte eigentlich zur Rettung der Sprache beitragen. Doch es gibt ein Problem.

Zur Rettung eines sterbenden schottischen Lowland Dialekts veröffentlicht die Ezyklopädie Wikipedia Beiträge im Dialekt Scots. Doch nun kam heraus, dass nicht etwa ein waschechter Schotte, sondern ein amerikanischer Teenager etwa die Hälfte der Artikel verfasst hat. Das Problem: Der junge Mann kann gar kein Scots.

Der Nutzer mit dem Namen "AmaryllisGardener" habe einfach die Grammatik der englischen Wikipedia-Texte übernommen und einzelne Wörter mit einem Online-Wörterbuch übersetzt, schreibt ein Autor unter dem Pseudonym "Ultach" auf der Plattform Reddit. Im Laufe von sieben Jahren hat der inzwischen 19-Jährige mehr als 20.000 Artikel verfasst und 200.000 Bearbeitungen vorgenommen. Er habe all die Jahre gedacht, der Sprache dadurch etwas Gutes zu tun, teilte er der Süddeutschen Zeitung mit.

Falsche Beiträge als bisher größter Schaden an der Scots-Sprache?

Doch der amerikanische Teenager, der nach eigenen Angaben an einer diagnostizierten Zwangsstörung leidet, hat mit seinem Wirken genau das Gegenteil erreicht. Ultach schreibt: "Ich glaube, dieser Mensch hat der Scots-Sprache womöglich mehr Schaden zugefügt, als irgendjemand anderes in der Geschichte. Das ist ein kultureller Vandalismus bisher unbekannten Ausmaßes. Wikipedia ist eine der meistbesuchten Webseiten der Welt. Möglicherweise denken Millionen von Menschen nun, dass Scots eine furchtbar verstümmelte Erscheinungsform des Englischen und keine eigene Sprache oder Dialekt ist."

Ohne Sprachkenntnis: Teenager schreibt 20.000 Wikipedia-Artikel auf "Scots"

Die Schäden an dem schottischen Dialekt gehen aber noch über deren Ruf hinaus. Auf Twitter schreib die Sprachwissenschaftlerin Robyn Speer, dass Wikipedia oft als Quelle für elektronische Sprachverarbeitung und linguistische Arbeiten verwendet wird. Es könnte also gut sein, dass diese Programme statt Scots nur eine abgewandelte Form des Englischen gelernt und weiterverbreitet haben.

Der Nutzer AmaryllisGardener sei nach Informationen des BR "bestürzt" über die Folgen seines Handelns. Doch der Dialekt ist nicht verloren: Eine Gruppe von Menschen, die wirklich Scots sprechen, will die Beiträge nun berichtigen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren