Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Mehrere zivile Opfer bei russischen Angriffen auf Cherson und Charkiw
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Premiere bei Jugendzeitschrift: "Bravo" veröffentlicht erstmals politisches Poster

Premiere bei Jugendzeitschrift
23.03.2011

"Bravo" veröffentlicht erstmals politisches Poster

«Dr. Sommer» in der «Bravo»
Foto: DPA

Erstmals seit ihrem rund 55-jährigen Bestehen hat das Jugendmagazin "Bravo" ein Poster mit einer politischen Botschaft veröffentlicht.

Erstmals seit ihrem rund 55-jährigen Bestehen hat das Jugendmagazin "Bravo" ein Poster mit einer politischen Botschaft veröffentlicht.

Wer kennt sie nicht - die legendären Bravo-Poster, auf denen Schauspieler, Musiker, Teenie-Idole und Sportler zu sehen sind. In der Jugendzeit schmückten Bravo-Poster die Wände vieler Kinderzimmer. In ihrer aktuellen Ausgabe überrascht die Bravon mit einem Poster ganz anderer Art.

Der neuen Bravo von Mittwoch liegt nach Angaben des Verlages ein herausnehmbares Plakat mit einer politischen Botschaft bei. Das Bravo-Poster ruft zum Ausstieg aus der Atomkraft auf. Anlass dafür ist das schwere Reaktorunglück in Japan.

Als einziger Politiker schaffte es bislang  US-Präsident Barack Obama nach seiner Wahl 2008 auf ein  "Bravo"-Plakat. Ein herausnehmbares Poster mit einer inhaltlich  konkreten politischen Aussage aber hatte das Blatt bislang noch  nicht veröffentlicht.

"Unsere Leser sind die Generation, die mit den Folgen unserer  heutigen politischen Entscheidung Pro oder Contra Atomkraft leben  müssen", erklärte Chefredakteur Philipp Jessen die Entscheidung der  "Bravo"-Redaktion. Der Super-GAU im Kraftwerk Fukushima sorge bei  Jugendlichen für Verunsicherung und Betroffenheit, wie viele Briefe  und E-Mails an die "Bravo"-Redaktion zeigten. "Mit dem Poster  sprechen wir unseren Lesern aus dem Herzen", betonte Jessen. afp

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.