Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Pressestimmen: "Überfrachtet": Die Kritik zum Saarbrücken-Tatort

Pressestimmen
05.04.2021

"Überfrachtet": Die Kritik zum Saarbrücken-Tatort

Haben ihre eigene Vorgeschichte: Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) und Adam Schürk (Daniel Sträßer). Szene aus dem Saarbrücken-Tatort heute.
Foto: Manuela Meyer, SR

Der neue Saarbrücken-Tatort besticht auch in Folge zwei mit starkem Team und eigenem Charakter. In der "Der Herr des Waldes" packen die Macher aber auch viel zusammen. Die Kritik zum Tatort heute.

Eigentlich hat Schülerin Jessi eine Verabredung. Doch das geplante Treffen im Wald endet für sie mit dem Tod. Einem ziemlich dramatischen noch dazu. Weist der Zustand ihrer Leiche auf ein Ritualverbrechen hin? Ist der Täter ein kranker Psychopath? Oder einfach nur ein verschmähter Liebhaber?

Es gibt viel zu ermitteln für die beiden Kommissare Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) und Adam Schürk (Daniel Sträßer) im Tatort heute am Ostermontag. Dabei ist auch dieser zweite Fall des neuen Teams aus dem Saarland wieder ein besonderer Tatort. "Der Herr des Waldes" ist zweifelsohne spannend und überraschend, mehr Thriller als Krimi, und dabei auch vielschichtiger als andere Reihen - weil Hölzer und Schürk auch noch ihren eigenen, ganz persönlichen Fall lösen. In der "Der Herr des Waldes" führt das zu einer ziemlich vollgepackten Story, für die es auch Kritik gibt. Die Pressestimmen.

Kritik zum Saarbrücken-Tatort heute: "Zu viel vorgenommen"

Ein spannender Fall, der in tiefste menschliche Abgründe blickt. TV Spielfilm

Ein Saarbrücken-Tatort wie aus einer Zeit, als dick aufgetragen wurde und die Klischees laufen lernten, die heute begraben gehören und auch meist begraben wurden. Frankfurter Rundschau

Es bleibt (...) der Eindruck, dass sich der SR mit seinem neuen Team möglicherweise zu viel vorgenommen hat. Der Tagesspiegel

Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) und Adam Schürk (Daniel Sträßer) auf Spurensuche
Foto: Manuela Meyer, SR

Bewertung: Saarbrücken meldet sich auf der Tatort-Landkarte zurück

Da und dort etwas over the Top, in Gänze aber ein wirklich schmuckes Crime-Abenteuer, mit dem sich Saarbrücken endgültig auf der Tatort-Landkarte zurückmeldet. ntv

Der Tatort aus dem Saarland zeigt zwar tolle Bilder, ist aber heillos überfrachtet. Süddeutsche Zeitung

Es ist spannend und auch unterhaltsam, Schürk, Hölzer, Baumann und Heinrich nach und nach besser kennenzulernen – und dieser zweite Fall macht Lust auf mehr Saarbrücken. RP Online

 

Tatort-Kritik: "Ein monströs gesponnenes Mörderrätsel"

Nach dem starken Debüt legt das Saarbrücker Tatort-Team noch eine Schippe drauf. Stern

Trotz kleiner Schwächen: ein monströs gesponnenes Mörderrätsel, das nach 90 Minuten noch nicht zu Ende ist. Der Spiegel

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
22 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
Foto: Gordon Muehle, rbb/PROVOBIS

Kritik und Pressestimmen zu den letzten Tatort-Folgen am Sonntag

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.