Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Pretty in Plüsch am 11.12.20: Massimo Sinató im Porträt

Sat.1

11.12.2020

Pretty in Plüsch am 11.12.20: Massimo Sinató im Porträt

"Pretty in Plüsch": Massimo Sinató ist als Kandidat an der Seite von Didi Rakete zu sehen. Hier stellen wir Ihnen den Tänzer im Porträt vor.

Hutträger des Jahres 2018 und Profitänzer bei " Let's Dance": Massimo Sinató ist mittlerweile ziemlich bekannt im deutschen Fernsehen. Nun widmet er sich einem neuen Projekt und macht bei der neuen Gesangsshow "Pretty in Plüsch" bei Sat.1 mit. Seine Partnerin ist dieses Mal keine TV-Schönheit, sondern Puppen-Star Didi Rakete. Sie wollen mehr zu dem "Pretty in Plüsch"-Kandidaten wissen? Dann lesen Sie hier das Porträt zu Massimo Sinató.

Pretty in Plüsch 2020: Massimo Sinató - ein Porträt

Massimo Sinató wurde am 2. Dezember 1980 in Mannheim geboren. Vor seiner Karriere als Profitänzer studierte der 39-Jährige Anglistik und Geschichte. Bereits mit zehn Jahren fing Massimo Sinató an zu tanzen und nahm mit zwölf an Amateurturnieren teil. Gemeinsam mit seiner Tanzpartnerin Tatjana Kuschill hielt er den Titel als Bayerischer Meister S-Latein. 2009 gewannen die beiden das IDSF-Weltranglistenturnier in Spanien. Das ehemalige Paar heiratete 2011 und eröffnete im gleichen Jahr ein gemeinsames Tanzstudio in Augsburg.

Zu "Let's Dance" kam Massimo Sinató im Jahr 2003 und gewann auch prompt mit Promi-Partnerin Sophia Thomalla die dritte Staffel. Seitdem ist er jedes Jahr als Profitänzer bei der RTL-Sendung zu sehen. Zuletzt konnte er die aktuellste 13. Staffel mit Lili Paul-Roncalli gewinnen. Seine "schlechteste" Platzierung erreichte er 2019 mit Barbara Becker. Die beiden mussten die Show auf dem sechsten Platz verlassen.

Pretty in Plüsch 2020, Porträt: Massimo Sinató lernte Rebecca Mir bei "Let's Dance" kennen

Mittlerweile ist der 39-Jährige mit Rebecca Mir verheiratet. Die ehemalige GNTM-Teilnehmerin und Moderatorin wurde in der 5. Staffel von "Let's Dance" als Tanzpartnerin von Massimo Sinató ernannt. Bereits während der Staffel wurde breit diskutiert, ob sich zwischen den beiden nicht vielleicht Gefühle entwickelt hätten. Massimo und Rebecca stritten die Gerüchte allerdings ab.

Erst nachdem sich die beiden offiziell als Paar geoutet hatten, gab der damals 31-Jährige in einem Interview bekannt, dass er bereits während der "Let's Dance"-Staffel Gefühle für Rebecca entwickelt hatte, was ihm allerdings auch Sorgen bereitete, da er noch mit Tatjana Kuschill verheiratet gewesen war. Nach dem Ende der Staffel habe er seiner damaligen Frau dann seine Gefühle gestanden, ihr das gemeinsame Tanzstudio in Augsburg überlassen und sich von ihr scheiden lassen. Massimo und Rebecca haben 2015 geheiratet. (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren