Newsticker
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Lockdown bis Mitte Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Produktrückruf bei Rewe und Edeka: Fleisch nicht auf Parasiten getestet

Handel

12.07.2020

Produktrückruf bei Rewe und Edeka: Fleisch nicht auf Parasiten getestet

Weil Wildschweinfleisch nicht ausreichend getestet wurde, ruft es der Hersteller zurück.
Bild: Lino Mirgeler, dpa (Symbolbild)

Weil Wildschweinfleisch nicht ausreichend getestet wurde, ruft es der Hersteller zurück. Betroffen sind vor allem Filialen von Rewe und Edeka in Rheinland-Pfalz und NRW.

Der Wildverarbeitungsbetrieb Jagdhaus Rech ruft Wildschweinfleisch zurück. Wie der Hersteller mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass Teile eines Wildschweins verwendet wurden, das zuvor nicht auf Trichinen untersucht wurde. Diese können beim Menschen eine Infektion auslösen. Bei dem zurückgerufenen Produkt handelt es sich um "Wildschweinfleisch einschließlich Innereien". 

Rückruf bei Rewe und Edeka

Wie der Hersteller weiter mitteilt, wurden betroffene Artikel über den Einzelhandel unter anderem in Filialen von Rewe und Edeka sowie im Onlinehandel verkauft. Beim Verkauf in Filialen vor Ort seien das nördliche Rheinland-Pfalz sowie der Südwesten Nordrhein-Westfalens betroffen. Zurückgerufen werden Produkte, die sich zwischen dem 23. Juni und dem 1. Juli 2020 im Handel befanden.

Kunden werden gebeten, das Fleisch nicht zu verzehren und stattdessen in der jeweiligen Filiale oder direkt beim Hersteller zurückzugeben. Andere Produkte des Herstellers sind nicht betroffen. Der Verzehr kann zu einer Trichinellose führen. Ausgelöst durch Trichinen, eine Gattung der Fadenwürmer, kann es dabei zu Schwäche, Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen kommen. Im weiteren Krankheitsverlauf treten Fieber, Muskelschmerzen und Ödeme im Gesicht auf. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren