Newsticker

Die Linke sagt ihren Parteitag wegen Corona ab
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Promi Big Brother" 2020: Senay Güler im Porträt

Sat. 1

14.08.2020

"Promi Big Brother" 2020: Senay Güler im Porträt

Senay Güler war in der aktuellen Staffel von "Promi Big Brother" 2020 dabei, hat die Show aber aus freien Stücken verlassen. Alle Infos zum Kandidaten erhalten Sie hier in unserem Porträt.

"Promi Big Brother" ist auch diesen Sommer mit einer neuen Staffel an den Start gegangen. Am 7. August haben die Kandidaten ihr Quartier bezogen und lassen sich 24 Stunden am Tag vom "Großen Bruder" und den Zuschauern überwachen. Auch Senay Güler war mit im Boot, hat die Show aber freiwillig verlassen. Mehr über den Kandidaten erfahren Sie hier in unserem Porträt. 

Porträt: Das ist "Promi Big Brother"-Kandidat Senay Güler

Auch wenn der Name des diesjährigen "Promi Big Brother"-Kandidaten noch nicht allen Zuschauern ein Begriff ist, dürfte sein markantes Gesicht vielen bekannt sein. Der lange Bart, die Gesichts-Tattos und die Piercings dürften sich nach einigen Produktionen beim Zuschauer eingebrannt haben.

Obwohl Senay Gueler hauptberuflich als DJ unterwegs ist, ist er immer wieder als Model, Storyteller oder Schauspieler tätig. Außerdem ist der 44-Jährige aktuell mit dem Schreiben seines Buches beschäftigt.

Promi BB 2020: Senay Güler fängt noch einmal ganz von vorne an

Senay Gueler wurde im hessischen Michelstadt geboren und wuchs dort innerhalb einer türkischen Großfamilie auf. Schon in jungen Jahren wünschte sich der heute 44-Jährige, in der Musikbranche Fuß zu fassen.

Als er jedoch auch beim Berliner Musiklabel Universal nicht glücklich wurde, wagte Senay einen radikalen Schritt: Er beendete seine Beziehung, kündigte seinen Job und lebte auf der Straße. Für den Familienvater stellte die neue Situation jedoch keine Katastrophe, sondern den Start in ein neues Leben dar.

Senay beschloss, nur noch Dinge zu tun, die ihn glücklich machen - heute tritt er als erfolgreicher DJ auf Veranstaltungen in der ganzen Welt auf. (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren