Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Promi Big Brother" am 28.8.20: Emmy Russ im Porträt

Sat. 1

28.08.2020

"Promi Big Brother" am 28.8.20: Emmy Russ im Porträt

Emmy Russ war bei "Promi Big Brother" 2020 dabei. Im Porträt lernen Sie die Kandidatin näher kennen.
Bild: SAT.1/Marc Rehbeck

Emmy Russ hat sich bei "Promi Big Brother" 2020 mit anderen Promis 24 Stunden am Tag überwachen lassen. Wir stellen Ihnen die Kandidatin im Porträt näher vor.

Am 7. August ging "Promi Big Brother" 2020 in eine neue Runde. Seit dem Einzug stehen die Kandidaten durchgehend unter Beobachtung und werden 24 Stunden am Tag von hunderten Kameras gefilmt. Zu den Teilnehmerinnen gehörte auch Emmy Russ, die wir Ihnen hier in unserem Porträt etwas näher vorstellen.

"Promi Big Brother": Emmy Russ nahm zuletzt an "Beauty & The Nerd" teil

Emmy Russ wurde am 11. Mai 1999 in Hamburg geboren und strebte nach ihrem Schulabschluss eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin an. Als sie ihr dann ein Ausbildungsplatz angeboten wurde, entschied sich die 21-Jährige jedoch für eine Karriere als Influencerin - auf Instagram hat sie derzeit knapp 53.000 Follower. Es ist ihr wichtig bekannt zu sein und berühmt zu werden, wie sie auch in einem Interview mit Sat.1 betont: "Am liebsten soll die ganze Stadt mich erkennen, mir hinterherrennen, Fotos von mir machen. Das ist das, was ich will"

"Promi Big Brother" 2020 bei Sat.1: Das ist Emmy Russ im Porträt

Von ihrer Teilnahme an "Promi Big Brother" 2020 erhofft sich Emmy Russ die Chance den Zuschauern eine andere Seite von sich zeigen zu können, da sie im Rahmen ihrer Teilnahme an "Beauty & The Nerd" eher polarisierte. In der Sendung hatte es immer wieder Drama um die 21-Jährige gegeben, bis sie die Sendung schließlich nach einem Streit mit einer anderen Kandidatin freiwillig verließ.

Bei Big Brother möchte die Hamburgerin jedoch nicht aufgeben. "Ich will nicht mehr als Verliererin dastehen. Ich sehe das als Chance, mit so einem Sieg groß rauszukommen", sagte sie im Interview vor dem Einzug. Kurz vor dem Finale musste sie allerdings die Sendung verlassen.

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren