1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Queen of Drags": Das ist die Jury

ProSieben

09.10.2019

"Queen of Drags": Das ist die Jury

"Queen of Drags" beginnt im November auf ProSieben. Wir stellen Ihnen die Jury vor.
Bild: Martin Ehleben, ProSieben

Heidi Klum, Conchita Wurst und Bill Kaulitz suchen ab November die "Queen of Drags" auf ProSieben. Wir stellen Ihnen die Jury hier vor.

"Queen of Drags" soll "glamourös", "faszinierend" und "spektakulär" werden - so wirbt ProSieben für das neue Casting-Format. In der Jury sitzt ein besonders bekanntes Gesicht: Heidi Klum. An ihrer Seite suchen ab November auch Conchita Wurst und ihr Schwager Bill Kaulitz, mit dem sie schon in der vergangenen Staffel von "Germany's Next Topmodel" zusammengearbeitet hat, die "Queen of Drags". Lesen Sie hier mehr zur Jury.

"Queen of Drags": Jury im Überblick

Conchita Wurst

Der Travestiekünstler Thomas Neuwirth hat 2014 mit der Kunstfigur Conchita Wurst den Eurovision Song Contest in Kopenhagen gewonnen. In einem riesigen, cremefarbenen Abendkleid sang er "Rise Like A Phoenix" und konnte das Publikum im Saal und die etwa 100 Millionen Zuschauer an den TV-Bildschirmen überzeugen: Er gewann für Österreich zum ersten Mal seit Udo Jürgens den ESC mit stolzen 52 Punkten Vorsprung.

Der Hype um seine Person hielt etwa zwei bis drei Jahre an, dann wurde es etwas ruhiger um Conchita Wurst. Zuletzt veröffentlichte der Travestiekünstler auf seinem YouTube-Kanal den Song "Hit me", der mittlerweile mehr als zwei Millionen Aufrufe hat. Im Jahr 2018 teilte Thomas Neuwirth öffentlich mit, dass er an HIV infiziert sei und setzt sich seitdem gegen die Stigmatisierung der Krankheit ein.

Conchita Wurst gehört zur Jury von "Queen of Drags".
Bild: Christoph Soeder, dpa (Archiv)

Bill Kaulitz

"Mode, Kostüme und Make-up sind meine Leidenschaft, seitdem ich ein kleines Kind war. Ich liebe Drags, brenne für die Show und freue mich, dass Deutschland nun endlich unsere besten und buntesten Drags zu sehen bekommt!", sagte Bill Kaulitz in einem Interview mit ProSieben.

Der 30-Jährige wurde mit seinem Bruder und der Band Tokio Hotel sehr früh berühmt - die Zwillingsbrüder Bill und Tom Kaulitz waren 16 Jahre alt, als der Erfolg der Single "Durch den Monsun" die jungen Künstler zu Stars machte.

Etwa fünf Jahre lang war die Band auch international erfolgreich, bis sie sich aus der Öffentlichkeit zurückzog. Im Jahr 2010 zogen die Brüder nach Los Angeles, wo sie nach eigenen Angaben an ihrer Musik arbeiten wollten, veröffentlicht wurde zu der Zeit allerdings nichts.

Nach einigen Soloprojekten - Bill hat unter anderem eine eigene Modemarke und einige Singles auf den Markt gebracht - fand die Band im Jahr 2017 wieder zusammen und kann seit diesem Jahr mit der Single "Melancholic Paradise" wieder gewohnte Erfolge feiern - auch dank der Medienpräsenz durch Heidi Klum.

Auch Bill Kaulitz ist einer der Juroren.
Bild: Christian Charisius, dpa (Archiv)

Jury: Heidi Klum ist mit "Queen of Drags" in ihrem Element

Heidi Klum

Die 46-Jährige ist wohl eine der bekanntesten Persönlichkeiten Deutschlands. Sie wuchs in Bergisch Gladbach auf und begann ihre Karriere 1992 mit einem, von Thomas Gottschalk moderierten, Model-Wettbewerb, den sie gewann. Die damals 19-Jährige konnte sich gegen etwa 25.000 Konkurrentinnen durchsetzen und landete einen Model-Vertrag. Ein Jahr später zog sie in die USA. 1998 schaffte sie es auf die Titelseite der Sports Illustrated, was ihr zum Durchbruch verhalf. Von da an war Heidi Klum ein international erfolgreiches Model. Nun ist sie nicht mehr nur als Model tätig, sondern ist in zahlreichen TV-Sendungen zu sehen - in Deutschland und den USA.

Auf den Staffel-Start von "Queen of Drags" freut sich die 46-Jährige sehr: "Ich liebe und bewundere die Drag-Kunst seit Jahren. Nach der engen Zusammenarbeit mit den Drags bei GNTM, dachte ich mir, diese Kunst braucht ihre eigene Show."

Heidi Klum ist das bekannteste Jury-Mitglied bei "Queen of Drags".
Bild: Marcel Kusch, dpa (Archiv)

In der neuen ProSieben-Show ziehen zehn Drag Queens aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in eine Luxus-Villa in Los Angeles und müssen sich gegeneinander behaupten. Am 14. November geht es los. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren