Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin erklärt besetzte ukrainische Gebiete zu russischem Staatsgebiet
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. RTL-Talentshow: "DSDS 2020": Jury mit Florian Silbereisen - auch heute im Finale am 4.4.2020

RTL-Talentshow
04.04.2020

"DSDS 2020": Jury mit Florian Silbereisen - auch heute im Finale am 4.4.2020

Der "Traumschiff"-Kapitän übernimmt jetzt auch bei DSDS: Florian Silbereisen ersetzt Xavier Naidoo in der Jury der RTL-Show.
Foto: Dirk Bartling/ZDF, dpa (Archiv)

DSDS 2020: RTL hat Xavier Naidoo aus der Jury geworfen. Florian Silbereisenist für ihn eingesprungen. Hier geben wir einen Überblick über die verbleibenden Juroren.

Die DSDS-Jury ist vor den letzten Folgen der Staffel kleiner geworden: RTL hatte am 11. März mitgeteilt, dass Xavier Naidoo nicht mehr dazugehört. Dem Sänger wird nach einem Video Rassismus vorgeworfen. Für ihn hat Florian Silbereisen übernommen, der natürlich auch heute am 4.4.2020 im Finale wieder dabei ist.

Nähere Infos zum heutigen Finale gibt es hier: "DSDS 2020", Folge 22 - Finale: Die Kandidaten und ihre Lieder heute am 4.4.20.

Nun aber zu den Juroren:

DSDS 2020: Jury im Finale der Show heute am 4.4.2020

Dieter Bohlen

Foto: Henning Kaiser (dpa)

Vorstellen muss man Dieter Bohlen eigentlich nicht mehr, denn der Pop-Titan ist seit Staffel 1 von "Deutschland sucht den Superstar" als Jury-Oberhaupt dabei. Außerdem ist der Produzent und Musiker auch das Herz der Jury von "Das Supertalent" und ist auch dort dank seiner lustigen Sprüche und seiner harten aber fairen Art bei den Fans beliebt.

Begonnen hat seine Karriere bereits in den 80er Jahren, als er als Teil des Pop-Duos "Modern Talking" an der Seite von Thomas Anders sehr erfolgreich war. Heutzutage konzentriert er sich neben seiner Arbeit als Juror mehr auf seine Rolle als Produzent.

Oana Nechiti

Oana Nechiti ist auch bei DSDS 2020 Jury-Mitglied
Foto: Stefan Gregorowius, TVNOW

Ebenfalls weiterhin dabei ist die Profitänzerin und ausgebildete Choreografin Oana Nechiti, die hauptsächlich durch ihre Teilnahme bei "Let's Dance" bekannt ist. Die Jurorin möchte bei der Bewertung der Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" auf ihre eigenen Stärken setzen und vor allem die Performance, den Ausdruck und die Emotion unter die Lupe nehmen. Den Gesang bewerten wird sie natürlich auch, da haben jedoch Dieter Bohlen und Xavier Naidoo mehr Erfahrung.

Seit 2011 wohnt die 31-Jährige Rumänin in Deutschland und ist mit dem Tänzer Erich Klann verheiratet. Mit ihm hat sie auch einen siebenjährigen Sohn.

Pietro Lombardi

Jurymitglied Pietro Lombardi am Set von DSDS 2019.
Foto: Stefan Gregorowius, TVNOW

Der erste Ex-Kandidat, der es bei DSDS in die Jury geschafft hat: Pietro Lombardi gehört auch in Staffel 17 zu den Juroren. 2011 gewann er die 8. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" und blieb mit seinem ersten Album Jackpot 16 Wochen auf Platz 1 der deutschen Charts. Er möchte als Jury-Mitglied den Kandidaten den Kandidaten mit seine Erfahrung teilen und sie wieder tatkräftig unterstützen.

2013 heiratete Lombardi seine ehemalige DSDS-Finalgegnerin Sarah Engels, das Paar trennte sich jedoch 2016. Sie haben einen gemeinsamen Sohn. Vor seiner Zeit bei DSDS und seinem Erfolg als Musiker arbeitete der Schul-Abbrecher Swarovski-Steinleger in der Werkstatt eines Schmuckgeschäfts.

Florian Silbereisen

Der "Traumschiff"-Kapitän übernimmt jetzt auch bei DSDS: Florian Silbereisen ersetzt Xavier Naidoo in der Jury der RTL-Show.
Foto: Dirk Bartling/ZDF, dpa (Archiv)

Schlagerstar Florian Silbereisen (38) hat Xavier Naidoo (48) in der Jury der letzten Folgen von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS). Seit dem 21. März sitzt er bis zum heutigen Finale am 4. April in der Jury.

Als Traumschiff-Kapitän hat er wegen der Corona-Krise erstmal Pause. Für Silbereisen ist es bereits das dritte Mal, dass der Coronavirus ihm einen Strich durch die Rechnung macht. Auch seine Schlager-Show „Schlagerlovestory 2020“ und die Veröffentlichung des ersten Duett-Albums mit Thomas Anders mussten bereist verschoben werden, berichtete das Portal Schlagerplanet. (AZ)

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.